Mit neuen Bäumen für mehr Klimagerechtigkeit

Wir möchten nachhaltiges Verhalten fördern, sei es beim Umweltschutz oder in einer gesunden Lebensweise. Damit fangen wir schon bei den Kleinen an. Seit fünf Jahren unterstützen wir die Kinder- und Jugendinitiative „Plant-for-the-Planet“ bei ihrem Ziel, bis zum Jahr 2020 weltweit 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Warum ist uns das so wichtig? Weil der Klimawandel uns alle angeht und ihm entschlossen entgegen getreten werden muss. Bäume sind ein günstiger CO₂-Speicher; sie nehmen Kohlendioxid und andere Treibhausgase auf und geben wertvollen Sauerstoff in die Umwelt ab.

Die Vision einer grüneren Erde unterstützen wir uneingeschränkt. Deshalb tragen wir zur Realisierung und Internationalisierung des Projekts bei und haben bislang 11 „Zott Plant-for-the-Planet“- Akademien an unseren Standorten in Deutschland, Polen, Tschechien und Ungarn veranstaltet. In diesen Workshops bilden Kinder andere Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus, damit sie die Idee des Baumpflanzens und die Vision der Initiative in ihre Familien und Freundeskreise weitertragen können. Verbunden sind die Akademien mit von Förstern betreuten Baumpflanzaktionen, bei denen unsere Mitarbeiter- und Milchlieferanten-Kinder bis heute rund 3.800 neue Bäume setzten. Ein schönes Projekt, das optimal soziales Engagement und Klima- und Umweltschutz miteinander kombiniert.

Diese Zott-Akademien fanden bisher statt:

- 2 x Mertingen (Deutschland)

- 1 x Günzburg (Deutschland)

- 3 x Opole (Polen)

- 1 x Racibórz (Polen)

- 1 x Prag (Tschechien)

- 1 x Torun (Polen)

- 1 x Ostrava (Tschechien)

- 1 x Budapest (Ungarn)

 

Insgesamt wurden bei den Zott-Akademien 740 Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit und haben dabei mit 3.840 gepflanzten Bäumen Positives für den Klimaschutz geleistet.