Päckchenweise Weihnachtsfreude schenken

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Zott sowie deren Angehörigen ist es seit Jahren Ehrensache, sich an den Johanniter-Weihnachtstruckern zu beteiligen. In allen Abteilungen in Mertingen und Günzburg, aber auch bei den Mitarbeitern zuhause, wird in der Vorweihnachtszeit für die Aktion gesammelt, eingekauft und gepackt. Die Pakete sind für Bedürftige in Südosteuropa. Sie bestehen aus Grundnahrungsmitteln, Süßigkeiten und Hygieneartikeln für in Armut lebende Kinder, Familien, alte Menschen und Menschen mit Behinderung.

Im Rahmen einer Weihnachtsveranstaltung, die traditionell auf dem Parkplatz vor dem Mertinger Molkereigelände stattfindet, werden die Pakete persönlich abgegeben. Und auch die Kinder der Kindertagesstätte, des Kindergartens und der Grundschule in Mertingen sind bei dieser Veranstaltung vor Ort und helfen beim Beladen des Weihnachtstrucks. Wir unterstützen diese Aktion seit 2010, stellen jährlich einen Lkw und Fahrer zur Verfügung und übernehmen die nötigen Kosten wie Kraftstoff und Mautgebühren. 

Anton Hammer, Geschäftsführender Direktor Finanzen & Service, übergibt die 624 gespendeten Pakete an Markus Kristen von den Johannitern.

Im Jahr 2020 waren Solidarität und Hilfsbereitschaft mehr denn je gefragt, so dass wir die Aktion der Johanniter Weihnachtstrucker sehr gerne unterstützt haben. Zwar fand die traditionelle Weihnachtsveranstaltung nicht statt, doch das bremste unser Engagement nicht. 624 Geschenkpakete für die Ärmsten in Südosteuropa haben unsere Mitarbeitenden in Mertingen und Günzburg in diesem Jahr für die Aktion gepackt.

Die Pandemie veranlasste die Johanniter, zum Schutz der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer keine Konvois in die Zielländer zu schicken. Stattdessen werden die gesammelten Pakete mit Speditionen nach Albanien, Bosnien, Rumänien, Bulgarien und in die Ukraine geliefert und von den dortigen Partnern der Johanniter verteilt.

 

Copyright Headerbild Geschenke: Michael Matthes