Zott Presse-Center

Willkommen im Zott Presse-Center!

In unserem Presse-Center stellen wir Ihnen vielfältige Informationen über Zott zur Verfügung. Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen, Unternehmensinformationen sowie druckfähige Logos und Unternehmensbilder in unserem Presse Downloadbereich.


Zott - Aktuelle Presse

2014

Neue Saisonsorten des Zott Sahne Joghurts machen Lust auf Frühling | 16.12.2014

Im Kühlregal beginnt der Frühling bereits im Januar. Denn dann bringt die Genuss-Molkerei Zott wieder die beliebten Frühjahrs-Saisonsorten ihres cremigen Sahne Joghurts in die Läden.

Traditionelle Gartenfrüchte und ferne Exotik treffen auf zart-cremigen Zott Sahne Joghurt. Drei fruchtig frische Genusskompositionen machen Lust auf sonnig-warmes Weekend-Feeling. Der neue Zott Sahne Joghurt Brombeer-Holunder kombiniert das intensive Waldfruchtaroma der Brombeere mit dem charakteristischen Geschmack des Holunders, während im Zott Sahne Joghurt Blutorange besonders saftige Blutorangen für einen erfrischenden Genussmoment sorgen. Und für ernährungsbewusste Verbraucher gibt es auch in diesem Frühling wieder den Zott Sahne Joghurt Himbeer-Vanilla Balance. Diese spezielle Variante des Sahne Joghurts vereint zarte Himbeeren mit feiner Vanille und verzichtet ganz auf den Zusatz von Zucker.

Die drei Frühlingssorten des Zott Sahne Joghurt sind ab Januar und nur für kurze Zeit im Kühlregal erhältlich. Greifen Sie zu!

 

Machen Lust auf Frühling – die neuen cremigen Saisonsorten Zott Sahne Joghurt Brombeer-Holunder, Zott
Sahne Joghurt Blutorange und für ernährungsbewusste Verbraucher der Zott Sahne Joghurt Himbeer-
Vanilla Balance.

 

Zott sucht Monte-Macher | 20.10.2014

Unter dem Motto „Wir machen Monte. Mach mit!“ stellt die Genuss-Molkerei Zott am Samstag, 25. Oktober, in Harburg ihre verschiedenen Ausbildungsberufe und Studienrichtungen vor. Das Mertinger Traditionsunternehmen präsentiert sich auf der Ausbildungsmesse Berufswegekompass in der Wörnitzhalle mit einem großen Stand. Ausbilder wie auch Auszubildende stehen für alle Fragen rund um die Karrieremöglichkeiten bei Zott Rede und Antwort. In acht unterschiedlichen Berufen können die Schulabgänger den Grundstein für ihre erfolgreiche Karriere legen.

Zott ist ein gefragter Lehrbetrieb im Kreis Donau-Ries. Das Unternehmen bildet jedes Jahr Milchtechnologen, Mechatroniker, Milchwirtschaftliche Laboranten, Fachkräfte für Lagerlogistik, Fachinformatiker und Industriekaufleute (alle m/w) aus. „Diese Vielfalt gibt den Nachwuchskräften die Möglichkeit, sich nach eigenen Vorstellungen und individuellen Fähigkeiten zu entwickeln und ihre berufliche Zukunft bei uns zu gestalten“, erklärt Eva Staudacher von der Personalentwicklung bei Zott. Daneben bietet Zott in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Studienplätze in den Fachrichtungen BWL-Industrie und Wirtschaftsinformatik an. „Das sogenannte Duale Studium ist die Kombination aus Hochschultheorie und betrieblicher Praxis. Wir geben den Studierenden damit die Gelegenheit, sich die Handlungskompetenz mit den notwendigen Kenntnissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten für eine Fach- und Führungslaufbahn anzueignen“, so Eva Staudacher.

Die Ausbildung bei Zott ist nicht nur fundiert und praxisnah, sie soll auch vielfältig sein und den Blick über den Tellerrand ermöglichen. Die Molkerei hat für ihre Auszubildenden daher vor einiger Zeit die mittlerweile etablierten Zott-Programme Azubi Aktiv und Azubi Exkursionen ins Leben gerufen. Im Mittelpunkt dieser Angebote stehen sowohl die ausgeglichene Work-Life-Balance und die Mitarbeitergesundheit als auch die Erweiterung des persönlichen Horizonts, etwa durch individuelle Austauschprogramme mit anderen Unternehmen. Ein Programm, das von den Zott-Auszubildenden sehr gut angenommen wird.

Die Genuss-Molkerei Zott auf der Ausbildungsmesse Berufswegekompass: Samstag, 25.10.2014, in der Wörnitzhalle Harburg von 9:00 bis 13:00 Uhr, Stand 28+29. Mehr Informationen zur Ausbildung und zum Dualen Studium bei Zott unter www.zott.de.

 

Vielfältige Berufe für vielfältige Karrieren: Von Mechatroniker bis Milchtechnologin – bei der Mertinger Genuss-Molkerei Zott legen jedes Jahr zahlreiche Schulabgänger den Grundstein für ihre erfolgreiche Karriere. Auf dem Berufswegekompass Harburg am 25. Oktober stellt das Unternehmen seine Ausbildungsberufe vor.

 

Zott Führungskräfte pflanzen 150 Bäume gegen die Klimakrise | 17.10.2014

Klimaschutz geht jeden an – dieser Überzeugung sind auch die Führungskräfte der Genuss-Molkerei Zott. Am 17. Oktober haben sie deshalb im Rahmen eines Corporate Volunteering-Einsatzes zu den Spaten gegriffen, 150 Bäume im Mertinger Forst gepflanzt und somit an die Tradition der seit 2012 in Deutschland und Polen durchgeführten „Zott Plant-for-the-Planet-Akademien“ für Kinder von Zott-Mitarbeitern und -Milcherzeugern angeknüpft.

Mit diesem sichtbaren Zeichen in Punkto Nachhaltigkeit und einer wertebasierten Unternehmenspolitik tragen die Zott-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter dem Corporate Responsibility-Gedanken Rechnung. Darüber hinaus haben sie mit dieser persönlichen Aktion in ihrer Freizeit auch ihr Geburtstagsgeschenk an die Geschäftsführende Direktorin Christine Weber eingelöst, die in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag feierte. „Wir alle wissen, dass es Frau Weber als Unternehmerin ein zentrales Anliegen ist, wirtschaftlichen Erfolg mit ökologischen und sozialen Aspekten zu vereinbaren. Bei Zott ist diese Ausrichtung fest implementiert und wir haben uns ganz bewusst für dieses „grüne“ und nachhaltige Geschenk entschieden. Wir alle, Kinder wie Erwachsene, sind in der Verantwortung etwas für unsere Umwelt zu tun sowie sorgsam mit Energien und natürlich nachwachsenden Ressourcen umzugehen,“ erklärt Martin Schweihofer, Leiter Technik und Facility Management. Christine Weber ließ es sich nicht nehmen, an der Pflanzaktion der Führungskräfte teilzunehmen und allen Beteiligten für ihren Einsatz für die gute Sache zu danken. Gemeinsam haben die Zott-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter an diesem Tag einen nachhaltigen Beitrag für die Mertinger Bevölkerung geleistet und das bepflanzte Waldstück unter Anleitung des Waldreferenten der Gemeinde Mertingen, Paul Sailer, noch ein Stück grüner und wertvoller gemacht.

 

Die Führungskräfte der Genuss-Molkerei Zott pflanzten am 17. Oktober im Rahmen eines Corporate Volunteering Einsatzes unter Anleitung von Paul Sailer, Waldreferenten der Gemeinde Mertingen (hintere Reihe, 2. von rechts), 150 Bäume im Mertingen Forst.

 

Günzburger Ausbildungsmesse: Großes Interesse an Zott | 14.10.2014

Großes Interesse an einer Ausbildung bei Zott zeigten zahlreiche junge Besucherinnen und Besucher der Günzburger Infomesse Beruf & Studium am Samstag, 11. Oktober. Im Beruflichen Schulzentrum präsentierte sich die Genuss-Molkerei mit einem großen Stand als attraktiver Ausbildungsbetrieb.

Ausbilder wie auch Auszubildende standen für alle Fragen rund um die Karrieremöglichkeiten bei Zott in Günzburg Rede und Antwort. Talentierte und engagierte Nachwuchskräfte werden hier regelmäßig zu Mechatronikern, Milchtechnologen und Milchwirtschaftlichen Laboranten (alle m/w) ausgebildet. „Die Messebesucher interessierten sich vor allem für die Ausbildungsinhalte und die Ausbildungsabläufe, aber auch, welche Voraussetzungen sie für diese Berufe mitbringen müssen“, resümiert Andreas Hofmann, Mechatronik-Auszubildender bei Zott, der den Jugendlichen gleich noch den einen oder anderen praktischen Tipp zur Bewerbung mitgeben konnte.

Die Ausbildung bei Zott ist nicht nur fundiert und praxisnah, sie soll auch vielfältig sein und den Blick über den Tellerrand ermöglichen. Die Molkerei hat für ihre Auszubildenden daher vor einiger Zeit die mittlerweile etablierten Zott-Programme Azubi Aktiv und Azubi Exkursionen ins Leben gerufen. Im Mittelpunkt dieser Angebote stehen sowohl die ausgeglichene Work-Life-Balance und die Mitarbeitergesundheit als auch die Erweiterung des persönlichen Horizonts, etwa durch individuelle Austauschprogramme mit anderen Unternehmen. Ein Programm, das von den Zott-Auszubildenden sehr gut angenommen wird und auch auf der Günzburger Infomesse die überwiegend jugendlichen Besucher beeindruckte.

 

Gefragter Ausbildungsbetrieb: Die Genuss-Molkerei Zott informierte die Besucher der Infomesse Beruf & Studium über die Karrieremöglichkeiten an ihrem Günzburger Standort.

 

Zott vereinbart Schulpartnerschaft mit der Realschule Rain | 23.09.2014

Im Rahmen einer feierlichen Urkunden-Übergabe am 22. September in Rain am Lech schloss die Genuss-Molkerei Zott eine Schulpartnerschaft mit der Staatlichen Realschule Rain. Ziel der langfristig angelegten Zusammenarbeit ist es, den Blick der Schülerinnen und Schüler für die Wirtschaft und die Arbeitswelt zu schärfen und den späteren Übergang in die Ausbildung zu erleichtern. Die Vertreter von Zott, der Realschule und der IHK Schwaben, die als Schirmherr der Partnerschaft fungiert, vereinbarten dabei eine Vielzahl von Maßnahmen.

Wie in vielen Unternehmen ist auch für Zott der Fachkräftemangel ein Thema, dem es entgegenzuwirken gilt. „Um unseren Nachwuchs zu sichern, müssen wir ihn aktiv fördern. Bei Zott stehen wir in einer langen Ausbildungstradition. In sechs verschiedenen Berufen legen wir gemeinsam mit den Auszubildenden die Grundsteine für erfolgreiche Karrieren“, erklärt Eva Staudacher von der Personalentwicklung bei Zott. Nur drei Wochen zuvor haben an den Standorten Mertingen und Günzburg 20 Talente ihre Ausbildung begonnen, darunter zwei Umschüler. Mit der nun geschlossenen Schulpartnerschaft knüpft das Mertinger Unternehmen die ersten Kontakte zu potenziellen künftigen Mitarbeitern. Bereits in der Vergangenheit setzte Zott auf die aktive Zusammenarbeit mit verschiedenen Schulen. Diese Kooperation wird mit einer Schulpartnerschaft aber noch weiter verstärkt und ausgebaut.

Zu den zwischen Zott und der Realschule vereinbarten Maßnahmen gehören unter anderem Betriebsbesichtigungen, die Vorstellung der Ausbildungsberufe im Unterricht sowie die Teilnahme von Vertretern von Zott an Eltern- und Schülerabenden und Berufs-Informationsveranstaltungen. Darüber hinaus unterstützt Zott die Schule bei der Fortbildung von Lehrern zu allen Fragen rund um Bewerbungsverfahren und -unterlagen. Als zweite Schule geht die Wertinger Anton-Rauch-Realschule eine Schulpartnerschaft mit Zott ein. Die Übergabe dieser Urkunde findet im Oktober in Wertingen statt.

 

Freuen sich über die neue Partnerschaft (von links): Jürgen Kanhäuser (Realschule Rain), Richard Nisseler (Ausbildungsleiter bei Zott), Ulrike Obermayer (Realschule Rain), Dieter Wiedenmann (Leiter Human Resources bei Zott), Realschuldirektor Gerhard Härpfer, Jürgen Korschinsky (IHK Schwaben), Eva Staudacher (Personalentwicklung bei Zott), Jacqueline Schuster (IHK Schwaben), stellvertretender Konrektor Hans Otto, Konrektor Hannes Leinfelder.

 

„Say Cheese“ zum neuen Zott Cheese Snack | 16.09.2014

Beim Einkaufen gehen die Vorstellungen von Eltern und Kindern in Punkto leckere und gleichzeitig gesunde Lebensmittel oftmals auseinander. Doch damit ist jetzt Schluss – denn das calciumreiche Neuprodukt Zott Cheese Snack bietet streifenweise Käsegenuss und Käsespaß für zwischendurch. Kleine Käseliebhaber können sich ab Oktober nicht nur auf Zott Cheese Snack Original, sondern auch auf die spannende Sorte Zott Cheese Snack Ketchup freuen.

Zott Cheese Snack, der ideale Snack für zwischendurch
Zott Cheese Snack ist nicht nur mild im Geschmack und reich an Calcium, sondern auch ohne künstliche Aromen, ohne künstliche Farbstoffe und ohne Konservierungsstoffe. Als cooler Markenbotschafter auf der Verpackung spricht ein frecher Tiger die jungen Konsumenten an. In einer Packung Zott Cheese Snack befinden sich vier einzeln verpackte Käse-Stangen, deren Verzehr jede Menge Spaß garantiert. Denn einzelne Fäden lassen sich vom Käse abziehen und so spielerisch verspeisen. Mit dem Zott Cheese Snack ist Streifen für Streifen für Käsespaß gesorgt!

Ab Oktober heißt es für große und kleine Konsumenten ran an die Käsestangen und einen calciumreichen Snack für zwischendurch mit dem Zott Cheese Snack genießen!

 

Zott Cheese Snack Original und Zott Cheese Snack Ketchup sind die neuesten Produktinnovationen aus dem Hause Zott – ab Oktober im Handel erhältlich.

 

Weekend-Feeling auch zur kalten Jahreszeit – die beliebten Wintersorten der Zott Sahne-Joghurts sind zurück! | 12.09.2014

Endlich wieder da: Die Genuss-Molkerei Zott setzt auch in diesem Winter auf gemütliches Weekend-Feeling und bringt ihre beliebten Saisonsorten zurück in die Kühlregale. Die begehrten Wintersorten Zott Sahne Joghurt Bratapfel und Zott Sahne Joghurt Pflaume-Zimt sind die leckere Abwechslung zur kalten Jahreszeit.

Er ist der Klassiker unter den Wintersorten: Der Zott Sahne Joghurt Bratapfel überzeugt seit Jahren mit einer ausgesuchten Komposition feiner Früchte, Rosinen und winterlicher Gewürze mit cremigem Zott Sahne Joghurt. Ebenfalls äußerst beliebt und daher in diesem Jahr auch wieder erhältlich, ist der Zott Sahne Joghurt Pflaume-Zimt. Er verspricht genussvolle Wintermomente mit fruchtigen Pflaumen und aromatischem Zimt. Und für alle, die zwar auf Kalorien verzichten wollen, aber nicht auf den Geschmack des Winters, gibt es den Klassiker Bratapfel auch ohne Zuckerzusatz, als Zott Sahne Joghurt Bratapfel Balance.

Die drei beliebten Zott Sahne Joghurt Wintersorten finden Sie ab Oktober im Kühlregal – aber nur für kurze Zeit, greifen Sie zu!

 

Gemütliches Weekend-Feeling für die kalten Tage – die bewährten Saisonsorten Zott Sahne Joghurt Bratapfel und Zott Sahne Joghurt Pflaume-Zimt sowie der Zott Sahne Joghurt Bratapfel Balance für ernährungsbewusste Verbraucher.

 

Ausbildungsbeginn bei Zott: Karrieren starten und Premium-Marken mitgestalten | 01.09.2014

„Wir machen Monte. Mach mit!“ – dieser Aufforderung sind 18 neue Auszubildende und zwei Umschüler bei der Genuss-Molkerei gefolgt und haben ihre Ausbildung in den Berufen Milchtechnologe/in, Mechatroniker/in, Milchwirtschaftliche/r Laborant/in, Fachkraft für Lagerlogistik und Industriekauffrau/-mann an den Standorten Mertingen und Günzburg begonnen. Darüber hinaus absolvieren zwei Studentinnen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg ihr Duales Studium bei der Mertinger Traditionsmolkerei und kombinieren ab Oktober Hochschultheorie und betriebliche Praxis miteinander. Durch die Vielfalt der Ausbildung haben zahlreiche talentierte Nachwuchskräfte die Chance, ihre berufliche Zukunft bei Zott zu gestalten und sich nach eigenen Vorstellungen und individuellen Fähigkeiten zu entwickeln.

„Zott ist ein attraktiver und angesehener Arbeitgeber in der Region. Unsere Molkerei bietet sichere Arbeitsplätze mit anspruchsvollen Aufgaben in einem international agierenden Unternehmen. Dabei profitieren unsere Mitarbeiter von außergewöhnlichen Unternehmensleistungen, wie z.B. dem Zott Aktiv-Zentrum oder einer Zusatzkranken-versicherung, und einer besonderen Unternehmenskultur“, erklärt Dieter Wiedenmann, Leiter Human Resources. Für seine Auszubildenden hat Zott ein ganz besonderes Programm konzipiert. Mit dem „Zott Azubi Aktiv“ wird die gesundheitliche Prävention als wesentlicher Bestandteil direkt in die Ausbildung integriert. Das Programm ist individuell auf die einzelnen Berufsrichtungen und auf die Herausforderungen der Arbeitswelt von morgen zugeschnitten. Eva Staudacher, Personalentwicklerin bei Zott, freute sich besonders, am 1. September im Rahmen der Begrüßungsveranstaltung und anschließenden Betriebsbesichtigung, auch zwei interne Umschüler willkommen zu heißen. „Zusätzlich zu unserer Ausbildungstradition setzen wir auch und gerade in Zeiten des Fachkräftemangels auf das Potenzial unserer bestehenden Mitarbeiter. Mittels Weiterbildungsmaßnahmen, Schulungen und Workshops fördern und bauen wir vorhandenes Know-how zu fundiertem Fachwissen aus, so dass eine berufliche Weiterentwicklung möglich ist“, fasst der Personalleiter zusammen.

Gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen gestalten nun die 22 Neuen an den Standorten Mertingen und Günzburg die Zukunft der Marken der Genuss-Molkerei und dürfen ihre Leidenschaft für Milch und Genuss zeigen.

 

Die Genuss-Molkerei Zott heißt ihre diesjährigen Auszubildenden und Dualen Studenten herzlich willkommen!

 

Cremiger kann ein Käse kaum sein – Zott Bayerntaler „Der Rahmige“ | 21.08.2014

Bayern ist das Land der Seen und Berge, der blau-weißen Gemütlichkeit, der Biergärten und der zünftigen Brotzeit kombiniert mit ganz viel Geselligkeit und Genuss. All diese Eigenschaften sind auch in der beliebten Käsemarke Zott Bayerntaler zu finden, die die Verbraucher darüber hinaus in Punkto Natürlichkeit überzeugt. Denn alle Zott Bayerntaler-Produkte werden mit Milch aus gentechnikfreier Fütterung hergestellt. Ab Oktober ergänzt die neue Sorte „Der Rahmige“ die Zott Bayerntaler-Familie und bringt zünftigcremig-rahmigen Brotzeitgenuss auf die Tische der Nation.

Geschmackvolle Vielfalt
Charakteristisch für den „Rahmigen“ Bayerntaler sind die Rahmstufe und eine besonders lange Reifezeit von 35 Tagen: Beide sind ursächlich für einen ganz besonders cremigen und unwiderstehlichen Geschmack. Die Produktneuheit ist in verschiedensten Darreichungsformen erhältlich: Egal ob man sich für das 200g Bayerntaler Brotzeitstück, die Bayerntaler Scheiben oder für Bayerntaler frisch aufgeschnitten von der Käsetheke entscheidet, für bayerischen Brotzeitgenuss in bewährtem Zott Bayerntaler-Design ist gesorgt.

Holen Sie sich mit Zott Bayerntaler „Der Rahmige“ bayerische Geselligkeit und Genuss nach Hause!

 

Charakteristisch für den „Rahmigen“ Bayerntaler sind die Rahmstufe und eine besonders lange Reifezeit von 35 Tagen: Beide sind ursächlich für einen ganz besonders cremigen und unwiderstehlichen Geschmack. Ab Oktober ist die Produktneuheit erhältlich.

 

Ist das zu glauben?! Jede Packung gewinnt! | 08.08.2014

Die neue Monte Glückscode-Promotion

Glücksritter aufgepasst! Das Glück ist jetzt zum Greifen nah! Ab September gibt es die neue Zott Monte Glückscode-Promotion. Ob heißbegehrte PlayStation4-Konsolen, trendige Beats-Kopfhörer, praktische Nikon Digicams, bunte iPod Shuffles oder einen von zahlreichen attraktiven Gutscheinen der Partner PosterXXL, Flatster und Eventim: Auf jeder Packung befindet sich ein Gewinncode und jeder Code gewinnt!

Finde jetzt deinen Code auf jedem Zott Monte Multipack (Zott Monte 6 x 55 g Klassik oder Weniger Süß sowie Zott Monte Maxi) und entdecke auf www.monte.com/gewinnspiel sofort, was du gewonnen hast! Die Aktion startet Anfang September und läuft nur solange der Vorrat reicht!

Also große und kleine Monte Fans: Auf zum Kühlregal, Code besorgen, mitmachen und ABRÄUMEN!

 

Jeder Code gewinnt bei der großen Zott Monte Glückspromotion. Die Codes sind auf allen Zott Monte Aktionspackungen zu finden.

 

Cremig und zeitgemäß natürlich: Zott Jogolé 1,2% Fett mit neuer Leichtigkeit! | 08.08.2014

Asketische und funktionale Joghurts sind out. Kalorienbewusste Verwenderinnen wollen leichte Joghurts genießen, ohne dabei auf Geschmack zu verzichten. Diesem Wunsch kommt die Molkerei Zott mit ihrem großen Zott Jogolé Relaunch nach und bringt ab Oktober frischen Wind ins Kühlregal.

Besonders lecker, besonders cremig
Unwiderstehlich cremig präsentiert sich der neue Zott Jogolé 1,2% Fett in acht attraktiven Sorten, wie z.B. Vanille, Himbeer oder Heidelbeer. Mit seiner Rezeptur, die jetzt noch cremiger ist, kombiniert Zott Jogolé 1,2% Fett zeitgemäße Leichtigkeit mit natürlich leckerem Geschmack.


Wenig Kalorien, dafür viel Geschmack
Für alle, die sich bewusst ernähren, ist Zott Jogolé 0,1% Fett ideal. Erhältlich in vier köstlichen Sorten (Erdbeer, Waldbeer, Pfirsich-Maracuja und Piemont Kirsch) punktet Zott Jogolé nicht nur mit 0,1% Fett, sondern vor allem mit seiner unglaublich cremigen Rezeptur bei nur 49 kcal per 100g. Löffel für Löffel ein Genuss, den man nicht bereuen muss.
Freuen Sie sich auf beide Sortimentslinien – ab Oktober sind die Produkte im optisch ansprechend und natürlich gestalteten 150g Becher im Kühlregal erhältlich.

 

Ein natürlich leckeres Design und die neue, cremige Rezeptur machen Zott Jogolé 1,2% Fett zur zeitgemäßen Interpretation von Leichtigkeit. Neu im Sortiment sind die Sorten Zott Jogolé Vanille, Zott Jogolé Himbeer und Zott Jogolé Heidelbeer.

 

Zott Azubi Aktiv Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutz-Rallye | 29.07.2014

Wie können Gefahren und Gefährdungen erkannt, vermieden bzw. minimiert werden? Welche Maßnahmen gegen Lärm an meinem Arbeitsplatz kann ich selbst unternehmen? Aus welchen Komponenten setzt sich meine persönliche Schutzausrüstung zusammen? – mit diesen und noch vielen weiteren Fragen haben sich die Zott Auszubildenden des 1. Lehrjahrs aller Fachbereiche am 28. Juli auf der diesjährigen Zott Azubi Aktiv Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutz-Rallye befasst. Erklärtes Ziel der Ausbildungsverantwortlichen bei Zott ist es, die Jugendlichen mit dieser Veranstaltung für dieses zentrale Thema zu sensibilisieren und gemeinsam mit ihnen anhand verschiedenster Situationen arbeitssicherheitsrelevante Aspekte zu erarbeiten und diese zu analysieren.

Mit Fotoapparaten ausgestattet machten sich die Zott Auszubildenden in Kleingruppen im Werk auf die Suche, um mögliche Gefahrenquellen sowie Vorrichtungen und Maßnahmen, die die Arbeitssicherheit unterstützen, zu identifizieren. Anschließend präsentierten die Jugendlichen Richard Nisseler, der die Veranstaltung als Fachkraft für Arbeitssicherheit betreute, ihre Ergebnisse. Gemeinsam wurde über die gemachten Bilder und deren Aussagen diskutiert, um so Verhaltensweisen und Handlungsanweisungen für die Gegenwart und Zukunft zu entwickeln. „Unachtsamkeit und Routine sind die häufigsten innerbetrieblichen Unfallursachen. Wir alle müssen – unabhängig vom Alter und unserem Arbeitsplatz – bei der Arbeit unseren Kopf einschalten, nachdenken, Situationen erkennen, richtig und umsichtig handeln. Mindestens einmal jährlich unterweisen wir deshalb alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutz“, erklärt Richard Nisseler. Neben seiner Funktion als Fachkraft für Arbeitssicherheit ist Richard Nisseler Ausbildungsleiter für die Milchtechnologen bei Zott und zeigte sich beeindruckt, wie interessiert sich die Jugendlichen an diesem Tag einbrachten. Er ist sich sicher, dass die Jugendlichen mit ihrem Wissen als Lotsen für anderen Kollegen fungieren und damit den betrieblichen Grundsatz „Arbeitssicherheit geht jeden an“ bei Zott aktiv umsetzen.

 

Arbeitssicherheit geht jeden im Unternehmen an – aus diesem Grund nehmen alle Zott Auszubildenden, die sich im ersten Lehrjahr befinden, auch an der Zott Azubi Aktiv Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutz-Rallye teil, die dieses Jahr am 28. Juli in Mertingen stattfand.

 

Netzwerken beim "2. Zott-Informationsforum für Behörden und Institutionen" | 24.07.2014

Im täglichen Produktionsablauf gibt es jede Menge Kontaktpunkte zwischen einer Molkerei und den verschiedensten Institutionen. Eine gute Kommunikation auf Augenhöhe bildet die Basis für eine solide, vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit. Zur weiteren Festigung dieser Kommunikation und zur Anregung eines Meinungsaustauschs, um den Standpunkt des Gegenübers besser zu verstehen und dafür zu sensibilisieren, wurde das „Zott-Informationsforum für Behörden und Institutionen“ 2012 ins Leben gerufen. Aufbauend auf den positiven Erfahrungen der 1. Veranstaltung fanden sich am 24. Juli in den Räumlichkeiten der Alten Brauerei in Mertingen zahlreiche Mitarbeiter der Landrats- und Veterinärämter, der Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, der Regierung von Schwaben, des Tiergesundheitsdienstes sowie des Milchprüfrings ein, um Erfahrungen auszutauschen und Neuigkeiten aus der Welt der Genuss-Molkerei zu erfahren.

Bei Zott hat sich viel getan, wie die Referenten Christine Weber (Vorsitzende des Verwaltungsrates und Geschäftsführende Direktorin), Christian Schramm (Leiter Milcheinkauf) und Rudolf Kaiser (Leiter Qualitätsmanagement) ihren Gästen berichten konnten. Mit dem Programm „Zott Qualitätsmilch aus Leidenschaft“ (ZQL), das international ausgebaut wird, werden die Spitzenleistungen der Zott Milcherzeuger honoriert und es wird gemeinsam an praxistauglichen Konzepten für eine anerkannte und nachhaltige Landwirtschaft der Zukunft gearbeitet. „Für uns ist wichtig, dass dieses Konzept lebt, sich entwickelt und kein theoretisches Gebilde darstellt. Der intensive Dialog mit unseren Erzeugern und der praktische Nutzen ist unserer Meinung nach der Schlüssel zum Erfolg. Wir sind stolz auf unsere kürzlich geehrten 22 deutschen Siegerbetriebe, die die Zott-Auszeichnung „Goldene Milchkanne“ erhalten haben. Auch in Polen, Tschechien und Bosnien-Herzegowina etablieren wir im Rahmen dieses Konzeptes unterschiedlichste Projekte zur Förderung der Prozess- und Produktqualität“, erklärt der Leiter des Milcheinkaufs. Im Rahmen des ZQL-Konzeptes haben sich z.B. die „Homöopathie im Milchviehstall“-Seminare in Deutschland zu einer festen Größe entwickelt. Schon 1.400 Teilnehmer haben das Zott-Weiterbildungsangebot mit den erfahrenen Tierheilpraktikerinnen Birgit Gnadl und Angela Lamminger-Reith seit 2010 besucht. Nicht nur diese Milcherzeuger profitieren von einem Wissensgewinn, sondern auch die 16 Milchviehbetriebe aus Geslau und Feuchtwangen, die im März 2013 an dem Pilotprojekt „Sicherung der Eutergesundheit im Milcherzeugerbetrieb“ teilnahmen. Hierbei werden Zott und seine Landwirte von den Tierärzten Dr. Fidelak und Dr. Klocke von der Firma bovicare unterstützt. Die zwei wichtigsten Zielsetzungen des Projektes sind die Reduzierung des Einsatzes von Antibiotika auf ein sinnvolles, der Tiergesundheit entsprechendes Maß sowie die Verbesserung und Stabilisierung der Eutergesundheit. „Qualitätsmilch und Tierwohl sind für alle Parteien – Milcherzeuger, Molkerei, Behörden und Öffentlichkeit – von zentralem Interesse. Außerdem beschäftigt uns das Ende der Milchquote im
nächsten Jahr und wie sich dies auf die Milchmenge auswirkt. Wir fragen uns natürlich auch, was mittel- und langfristig in unseren Einzugsregionen passieren wird. Eins ist jedoch sicher, wir wollen und werden auch in Zukunft an einem Strang ziehen, um unsere Ziele zu erreichen“, fasst Christian Schramm zusammen. Der Leiter des Qualitätsmanagements, Rudolf Kaiser, gab den Publikum zudem einen Einblick in die umfangreichen Audits, die Zott als führendes Unternehmen der Lebensmittelindustrie vorweisen kann. Als international anerkannter Genuss-Spezialist arbeitet Zott nach einem strikten HACCP-Konzept. So wie dieses System die Sicherheit von Lebensmitteln fördert und dem Verbraucherschutz dient, so trug das „2. Zott-Informationsforum für Behörden und Institutionen“ zur Interaktion und Wissenstransfer bei.

 

Aus dem gesamten Zott Milcheinzugsgebiet nahmen Vertreterinnen und Vertreter der Landrats- und Veterinärämter, des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, der Regierung von Schwaben, des Tiergesundheitsdienstes sowie des Milchprüfrings am „2. Zott-Informationsforum für Behörden und Institutionen“ teil.

 

Zott unterstützt vom Hochwasser betroffene bosnische Milcherzeuger | 17.07.2014

Partner sein, wenn es um die Milch geht – dieses Motiv setzt die Genuss-Molkerei Zott in vielen nationalen wie internationalen Aktivitäten für ihre Milcherzeuger, die mehr als nur Lieferanten des Rohstoffes Milch sind, um. Gemeinsam werden Ziele verwirklicht und neue Wege in der Zusammenarbeit gegangen, wie z.B. mit dem Programm „Zott Qualitätsmilch aus Leidenschaft“ oder dem Zott Hofnachfolgertag. In Krisensituationen schnelle und unkomplizierte Hilfe zu leisten, gehört für die Mitarbeiter des Zott Milcheinkaufs ebenfalls dazu. Erst kürzlich hat Zott seinen von den Überschwemmungen betroffenen Milcherzeugern aus Bosnien und Herzegowina geholfen und Solidarität über Ländergrenzen hinweg gezeigt.

Im Mai diesen Jahres gab es große und massive Überschwemmungen, mit deren Folgen die bosnische Bevölkerung und auch die Zott Milcherzeuger immer noch zu kämpfen haben. Die Unwetter haben ganze Höfe und Ernten vernichtet. Zott hat sich deshalb dazu entschlossen, seinen Landwirten, die am schlimmsten betroffen sind, Futtermittel für die Rinder in Form einer Sachspende zukommen zu lassen. 53 Landwirte aus den Gemeinden Vukosavlje, Modrica, Odzak, Sepium, Bratunac, Milici, Srebrenica, Zivinice und Kalesija können nun die Spende dafür verwenden, um ihre Tiere mit Futter zu versorgen. Der Gesamtwert der Spende beläuft sich auf rund 32.000 EUR. „Viele Milcherzeuger haben wir persönlich besucht, um uns ein Bild von der Situation vor Ort zu machen und um uns mit ihnen auszutauschen. Wir hoffen sehr, dass sich die Situation bald verbessern wird, da die Milchwirtschaft sehr wichtig für Bosnien ist. Das Zott Werk in Gradačac hat seit Aufnahme der Produktion einen signifikanten Anteil am heimischen Markt und in den Ländern des Balkans erzielt“, berichtet Admir Tursunović, Leiter Milcheinkauf Bosnien und Herzegowina.

 

Durch das Hochwasser wurden die Weizenfelder von Zott Milcherzeuger Almir Bijelić aus Vučkovci, Gradačac zerstört. Dank der Futtermittelspende, die Admir Tursunović, Leiter Zott Milcheinkauf Bosnien und Herzegowina (rechts) übergeben hat, kann der Landwirt nun wieder seine neun Kühe versorgen.

 

Zott Auszubildende schnuppern Praxisluft | 16.07.2014

Nachwuchsförderung ist bei der Genuss-Molkerei Zott mehr als nur ein Wort. Einen wichtigen Platz im Rahmen der fundierten und qualifizierten Ausbildung nimmt dabei das Programm „Zott Azubi Aktiv“ ein. Dieses Programm wurde speziell für die Jugendlichen entwickelt und setzt sich aus verschiedenen Elementen zusammen, wie die Vermittlung von Fachwissen und Fähigkeiten durch Exkursionen oder Austauschprogramme, die Integration von Gesundheitsthemen in die Ausbildung sowie die Förderung nachhaltiger Verhaltensweisen. In regelmäßigen Abständen finden „Zott Azubi Aktiv Exkursionen“ zu anderen Betrieben sowie „Zott Azubi Aktiv Austauschprogramme“ mit Zott verbundenen Firmen und Institutionen statt. Positive Nebeneffekte solcher „Blicke über den Tellerrand“: Bei den Nachwuchskräften wird nicht nur das Interesse für andere Aufgabengebiete und Bereiche geweckt, sondern auch ganzheitliches Denken gefördert und das fachspezifische sowie das Allgemein-Wissen erweitert.

Im Rahmen einer „Zott Azubi Aktiv Exkursion“ schaut dabei immer eine große Gruppe einen Tag lang hinter die Kulissen eines Unternehmens, wie erst kürzlich die Auszubildenden der Fachrichtungen Milchtechnologen und milchwirtschaftliche Laboranten. Sie besuchten den Verpackungsfolienhersteller Südpack in Ochsenhausen und lernten jede Menge Wissenswertes rund um die Verpackungen, mit denen sie im Grunde genommen tagtäglich in Berührung kommen. An „Zott Azubi Aktiv Austauschprogrammen“ nehmen im Gegensatz dazu, je nach Abteilung, nur zwischen einem und einer Hand voll an Auszubildenden teil, so dass eine optimale Betreuung für den meist einwöchigen Praxiseinsatz gewährleistet ist. Davon haben in der letzten Zeit die angehenden Milchtechnologen Verena Higl, Sarah Koller, Benjamin Kopp und Andrea Gump profitiert, die beim Heidelberger Fruchtzubereitungshersteller Wild zu Gast waren. Außerdem hat Andreas Scheil, der sich bei Zott im ersten Lehrjahr zur Fachkraft für Lagerlogistik befindet, Praxisluft beim Druck- und Bürobedarf Hersteller Sigel geschnuppert. Die Milch genau im Blick behalten – diese Aufgabe wartet auf die zukünftigen Milchwirtschaftlichen Laborantinnen Imenda Stempfle und Simone Meier. Beide sind bei Zott im zweiten Lehrjahr und nahmen im April am „Zott Azubi Aktiv Austauschprogramm“ zwischen Zott und dem Milchprüfring Bayern (MPR) teil. Im Gegenzug konnten natürlich auch die Nachwuchskräfte der Zott Partnerfirmen in die vielfältige Markenwelt der Genuss-Molkerei eintauchen und am Fachwissen der Zott Ausbilder teilhaben. „Solche Austauschprogramme und Exkursionen stellen für beide Seiten eine „Win-Win-Situation“ dar. Die Auszubildenden erweitern ihren Wissenshorizont und lernen Neues kennen. Für uns als Unternehmen steht fest, dass wir auch in Zukunft unser Engagement beibehalten werden, um unseren Auszubildenden noch viele spannende Blicke über den Zott Tellerrand zu ermöglichen“, fasst Eva Staudacher, von der Personalentwicklung, zusammen.

 

 

„Tag der offenen Ausbildungsstätten“ bei Zott | 14.07.2014

Lehre macht Karriere – unter diesem Motto fand zum zweiten Mal der „Tag der offenen Ausbildungsstätten“ statt, an dem sich auch die Genuss-Molkerei Zott beteiligte. Das Mertinger Unternehmen hat sich seit vielen Jahren der Ausbildung von jungen Menschen verschrieben, um ihnen einen idealen Start ins Berufsleben zu bieten. Regelmäßig ist Zott deshalb auch auf den Berufsinformationsmessen der Region zu finden, um Werbung für seine fundierte und praxisnahe Ausbildung zu machen und um Interesse für die vielfältigen Berufsbilder zu wecken. Ein besonderes Highlight für die Molkerei ist dieses Jahr der 12. Juli, der „Tag der offenen Ausbildungsstätten“, an dem rund 200 interessierte Besucher einen Blick hinter die Kulissen warfen.

„Wir haben bereits 2011 an der ersten Veranstaltung dieser Art in Nord- und Westschwaben teilgenommen und ein sehr positives Feedback bekommen. Unsere Auszubildenden hatten viel Spaß, ihre Berufe zu präsentieren und persönliche Gespräche mit den Interessenten zu führen. Auch in diesem Jahr haben wir uns große Mühe gegeben, ein informatives und interaktives Programm für unsere Gäste zu gestalten“, erklärt Eva Staudacher, Personalentwicklung Zott. Wo sonst bei Zott an neuen Rezepturen und Produkten geforscht wird, verwandelte sich das Entwicklungs- und Qualitätszentrum in der Zeit von 9-16 Uhr zu einem Informations- und Mitmachzentrum für die zukünftigen Auszubildenden, Schüler und Eltern. Jeder Ausbildungsberuf präsentierte sich dabei mit spannenden Aktionen. Beispielsweise wurden bei den Milchtechnologen Monte und Mozzarella hergestellt und bei den Milchwirtschaftlichen Laboranten konnten PH-Werte analysiert und verglichen werden. Ein genaues Auge und handwerkliches Geschick waren an den Stationen der Mechatroniker und Fachinformatiker gefragt, wo die Tüftler zum Zug kamen. Hoch hinaus ging es an diesem Tag für diejenigen Besucher, die sich für die betriebliche Ausbildung zur „Fachkraft Lagerlogistik“ interessierten. Sie konnten nämlich einen Einblick in die Arbeitsprozesse im Hochregallager erhalten. „Mit dieser besonderen Veranstaltung, die in den Landkreisen Donau-Ries, Dillingen, Günzburg und Neu-Ulm stattfindet, haben die Jugendlichen eine ideale Chance in direkten Kontakt mit den Unternehmen zu treten. Außerdem ist es eine gute Gelegenheit neben den Anforderungen an die jeweiligen Berufe auch mehr über Zott als Arbeitgeber und dessen attraktive betriebliche Zusatzleistungen zu erfahren. Unser Programm „Zott Azubi Aktiv“ sowie unser Aktiv-Zentrum stoßen dabei immer auf besonders positive Resonanz und großes Interesse“, freut sich Eva Staudacher. Zusammen mit ihrem Team bereitet sie sich schon auf die nächste Ausbildungsmesse vor. Doch zuvor stehen noch Auswahltests für diejenigen Schülerinnen und Schüler an, die sich für das Lehrjahr 2015 bei der Genuss-Molkerei beworben haben.

 

 

Neue Genussdimension mit Zott Sahne Joghurt à la Praliné erleben | 14.07.2014

Lehnen Sie sich zurück, schließen Sie die Augen und tauchen Sie ein in eine Welt voller Genussmomente. Denn für Pralinen-Liebhaber und Fans der kleinen Köstlichkeiten gibt es in diesem Herbst tolle, verführerische Neuigkeiten aus dem Hause Zott. Aufwendig und exquisit präsentieren sich die Pralinenkompositionen der neuen Zott Sahne Joghurt à la Praliné Linie in den vier Sorten Nougat, Caramel, Eierlikör und weiße Mandel im eleganten und liebevoll gestalteten 140g-Pokalbecher. Ob als Nachtisch oder kleine Leckerei zwischendurch, der Zott Sahne Joghurt à la Praliné bringt Ihnen das Weekend-Feeling direkt nach Hause.

Verführung à la Zott
– so lässt sich die Produktneuheit Zott Sahne Joghurt à la Praliné beschreiben. Genießen Sie diese einzigartige Komposition aus perfekt aufeinander abgestimmten Zutaten. Cremiger Sahne Joghurt trifft auf zart schmelzenden Nougat, sanften Caramel, mild-süßen Eierlikör und raffinierte weiße Mandelstückchen. Freuen Sie sich auf einen goldenen Oktober mit den vier erlesenen Sorten der Zott Sahne Joghurt à la Praliné Linie.

 

Lassen Sie sich im Oktober 2014 mit den vier attraktiven Sorten der neuen Linie Zott Sahne Joghurt à la Praliné zu ganz viel Genuss verführen. Cremiger Zott Sahne Joghurt trifft auf vier beliebte Geschmacksrichtungen aus der Pralinenwelt.

 

Bundesehrenpreis für Zott | 16.06.2014

Höchste deutsche Qualitätsauszeichnung - Preisverleihung in Berlin

Die Molkerei Zott aus Mertingen ist jetzt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zum fünften Mal mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet worden. Das ist die höchste Ehrung, die ein Unternehmen der Milchwirtschaft für seine Qualitätsleistungen erhalten kann. Gemeinsam mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Peter Bleser übergab der Vize-Präsident der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), Prof. Dr. Achim Stiebing, Urkunde und Medaille im Kaisersaal am Potsdamer Platz.

Die Bundesehrenpreise wurden an zwölf Unternehmen der deutschen Milchwirtschaft vergeben, die im Vorjahr die besten Testergebnisse bei den DLG-Qualitätsprüfungen erzielt haben. An diesem bedeutendsten deutschen Leistungsvergleich haben sich 227 Betriebe aus Deutschland mit insgesamt 4.099 Produkten beteiligt. Im Zentrum der wissenschaftlichen Prüfmethodik stand die sensorische Analyse der Lebensmittel, die um produktspezifische Zusatztests ergänzt wurde.

„Der Bundesehrenpreis ist Anerkennung und Ansporn zugleich“, lobte der DLG-Vizepräsident das ausgezeichnete Unternehmen. Damit verbunden sei aber auch die große Verpflichtung und Verantwortung, die Qualitätsanstrengungen in allen Unternehmensbereichen kontinuierlich weiterzuentwickeln. „Bleiben Sie Ihrem nachgewiesenen Bekenntnis zur Qualität treu. Denn Spitzenqualität begeistert auch in Zukunft.“

 

DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing (rechts) überreicht gemeinsam mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Peter Bleser (links) Urkunde und Medaille an Wolfgang Petersen (2.v.r.) und Romanus Brugger. (Foto: DLG).

 

Zott-Mitarbeiter engagieren sich beim „Kinder laufen für Kinder“-Benefizlauf und M-net Firmenlauf | 14.05.2014

Sport macht nicht nur Spaß, sondern ist auch ein guter Ausgleich für Kinder wie Erwachsene zum ständigen Sitzen und zu einseitigen Bewegungsabläufen. Darüber hinaus lässt sich damit soziales Engagement ideal kombinieren, wie einige Mitarbeiter der Traditionsmolkerei Zott bei zwei Veranstaltungen unter Beweis gestellt haben.

„Sich bewegen, um etwas zu bewegen“ – so lautet das Motto der Initiative „Kinder laufen für Kinder“, die die Genuss-Molkerei seit dem Schuljahr 2009/2010 als Sponsor unterstützt. Dieser Aufforderung folgen auch jedes Jahr zum Startlauf in München Zott-Mitarbeiter, die sich sozial mit einem freiwilligen, ehrenamtlichen Arbeitseinsatz engagieren. In diesem Jahr zeigten Caroline Fritz, Tanja Kratzer, Alexis Land, Matthias Melber, Jürgen Mengele und Lukas Schultz am 2. Mai Flagge für den guten Zweck. Die Helfer verteilten leckere Joghurt- und Dessertprodukte an etwa 2.000 Kinder und Jugendliche, die zugunsten der SOS-Kinderdörfer ihre Runden auf dem Gelände des Olympiaparks drehten. Eine Strecke von 7.622 Kilometern haben die jungen Sportlern zurückgelegt, die an diesem Tag des Sports in München mehr als 33.500 Euro an Spenden erliefen.

Lauftalente bei Zott
Sportlich rasant ging es auch beim 3. M-net Firmenlauf am 13. Mai in Augsburg zu, bei dem erstmalig zwei Zott-Teams an den Start der 6,7 km langen Strecke gingen. Jochen Dinkel, Stefan Pfanner, Andrea Richter und Martin Stigloher bilden das erste Team. Das zweite Team setzt sich aus Bernd Koller, Marc Leonhard, Franziska Meißner und Christian Wölfel zusammen. Sie alle nehmen am Zott-Lauftreff teil, der zum Sportkursangebot des Zott Aktiv-Zentrums zählt, und konnten sich auf diese Weise perfekt für den großen Lauf vorbereitet. Dabei zählte für die glorreichen Acht nicht eine Top-Platzierung, sondern das Erlebnis eines abteilungsübergreifenden Wir-Gefühls und das Wissen, dass 2 Euro pro Läufer vom Veranstalter an ein soziales Projektes gespendet werden. „Wir sind sehr stolz auf alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in ihrer Freizeit auf vielfältige Art sozial engagieren. Die beiden Veranstaltungen sind gute Beispiele, wie man soziales Engagement mit der Freude an Bewegung und der eigenen Gesundheit kombinieren kann. Mit unserem Zott Aktiv-Zentrum in Mertingen und Günzburg bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein breites Spektrum an kostenlosen Sport-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten an, das einen Beitrag zu einer ausgeglichenen Work-Life-Balance leistet“, erklärt Dieter Wiedenmann, Leiter Human Resources & Organisation.

 

Regelmäßig unterstützen Zott-Mitarbeiter den „Kinder laufen für Kinder“-Benefizlauf in München mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit und verteilen Produkte an die jungen Läuferinnen und Läufer.

Acht Lauftalente haben Zott beim 3. M-net Firmenlauf vertreten und hatten nicht nur während des Laufs, sondern auch in der Vorbereitungsphase jede Menge Spaß.

 

Die neuen Zott Sahne-Joghurt Saisonsorten bringen den Sommer in Ihrem Kühlschrank! | 04.04.2014

Tage voller Spaß, Sonnenschein und Unbeschwertheit – der Frühling macht Lust auf mehr. Alle, die schon jetzt den Sommer in seiner köstlichen Vielfalt genießen wollen, müssen nicht länger warten. Ab Mai sind die beiden brandneuen Sommer-Sorten Zott Sahne-Joghurt Blutorange und Zott Sahne-Joghurt Rhabarber-Vanille im Kühlregal erhältlich und bringen Sommerfeeling pur nach Hause.

Sommersorten zum Träumen und Genießen
Cremiger Joghurt und fruchtig-erfrischende Blutorangen sind die Zutaten, die die Saisonsorte Zott Sahne-Joghurt Blutorange zu einer leckeren Köstlichkeit machen. Beim Zott Sahne-Joghurt Rhabarber-Vanille trifft die heimische Zutat Rhabarber auf exotische Vanille. Ein tolles Duo, das zusammen mit cremigen Sahne-Joghurt himmlischen Genuss für heiße Tage verheißt. Zu einem Sommerklassiker hat sich in den vergangenen Jahren auch die Sorte Zott Sahne-Joghurt Balance Limone entwickelt. Dieses erfrischende Produkte richtet sich an alle, die bewusst auf Zucker, nicht aber auf den cremigen Geschmack von Zott Sahne-Joghurt verzichten wollen.

Achtung, hier kommen die neuen Standardsorten
Die Zott Sahne-Joghurt Familie hat Zuwachs bekommen und präsentiert sich darüber hinaus im neuen, attraktiven und genussversprechenden Gewand. Newcomer im Sortiment der nun 17 verschiedenen Standardsorten sind die spannenden Kreationen Zott Sahne-Joghurt Cappuccino und Zott Sahne-Joghurt Kirsch Panna Cotta, die für noch mehr Abwechslung in Ihrem Kühlschrank sorgen. Seit Februar wurde die beliebte Sorte Zott Sahne-Joghurt Mango Panna Cotta ganzjährig ins Sortiment aufgenommen und bringt so das ganze Jahr über exotisches Flair zu Ihnen nach Hause.

 

Der Sommer kann kommen – mit den zwei neuen köstlichen Saisonsorten Zott Sahne-Joghurt Blutorange und Zott Sahne-Joghurt Rhabarber-Vanille. Fruchtig-frisch wird es auch in der Zott Sahne-Joghurt Balance-Range mit der erfrischenden Sommersorte Zott Sahne-Joghurt Balance Limone.

Zott Sahne-Joghurts Fans können sich darüber hinaus über drei tolle Standardsorten freuen – Vorhang auf für Zott Sahne-Joghurt Cappuccino, Zott Sahne-Joghurt Kirsch Panna Cotta und Zott Sahne-Joghurt Mango Panna Cotta.

 

Hilfe, die ankommt: Zott Mitarbeiter nehmen an Blutspende- und DKMS-Typisierungs-Aktion teil | 01.04.2014

Bei Zott ist sozial gelebtes Engagement kein bloßes Lippenbekenntnis, sondern fest in den Werten des Familienunternehmens verankert. Mit ihrem Corporate Social Volunteering-Konzept, also einem Konzept für ehrenamtliche Tätigkeiten im Namen des Unternehmens, bietet die Traditionsmolkerei allen Mitarbeitern eine gemeinsame und von Zott unterstützte Plattform für soziales und gesellschaftliches Engagement. Auf vielfältige Weise können somit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlichster Abteilungen gezielt Hilfe leisten und Teamgeist der besonderen Art erfahren, wie am 31. März bei der großen Zott Blutspende- und DKMS-Typisierungs-Aktion am Unternehmenssitz in Mertingen.

Begleitet wurde die von Zott initiierte und finanzierte Veranstaltung vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK) sowie der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS). In der Zeit von 10 bis 15 Uhr spendeten rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Blut und sorgten für eine volle Auslastung des Blutspende-Raum des Werks in der Bäumenheimer Straße. Gemeinsam aktiv gegen Blutkrebs zeigten sich auch 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die an einer DKMS-Typisierung teilnahmen und Zeichen setzten. Bereits von Dezember 2007 bis Januar 2008 fanden an den Standorten Mertingen und Günzburg in Kooperation mit der DKMS breit angelegte Typisierungstermine statt. Aus diesen vergangenen Typisierungen sind bereits 4 aktive Spender hervorgegangen, die als genetische Zwillinge kranken Menschen zu neuem Leben verhelfen konnten. „Zott ist stolz darauf, so motivierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu haben. Mit einigen Millilitern Blut und einer Speichelprobe kann man einen wertvollen Beitrag für die Gemeinschaft beitragen und Menschen in Not helfen“, erklärt Dieter Wiedenmann, Leiter Human Resources & Organisation. Auf alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich an der von Tanja Kratzer aus der Zott Unternehmenskommunikation organisierten Blutspende oder der DKMS-Typisierung beteiligten, wartete ein zusätzliches Bonbon. Sie alle nahmen an einer tollen Verlosung teil – als Gewinn winkt die Teilnahme am Zott Incentive im Sommer 2014. Mitmachen lohnte sich also gleich doppelt!

 

An einem Tag haben rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Zott Großartiges geleistet – die Teams der Zott Blutspende- und DKMS-Typisierungs-Aktion freuten sich über die rege Teilnahme für den guten Zweck.

 

Volle Girls Power beim Zott Girls'Day | 31.03.2014

Bereits seit 9 Jahren beteiligt sich die Genuss-Molkerei Zott an der bundesweiten Aktion Girls'Day. Am Donnerstag, 27. März war es dann wieder soweit und ein interessantes Programm an den beiden Unternehmensstandorten Mertingen und Günzburg wartete auf die Schülerinnen, der 8. – 10. Jahrgangsstufen. Die Teilnehmerinnen konnten an diesem Tag einen Einblick in technische und molkereispezifische Berufsbilder erhalten und vor Ort mehr über die vielfältigen Ausbildungsberufe und Tätigkeiten in einem modernen milchverarbeitenden Betrieb erfahren.

In Mertingen startete der erlebnisreiche Tag mit einer Begrüßung der 20 jungen Frauen durch Eva Staudacher, Personalentwicklung Zott, und einer anschließenden Besichtigung der Logistikabteilung, insbesondere des Hochregallagers inklusive Detailinformationen zum Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik. Danach waren die Girls gefragt, sich als Milchtechnologinnen bei der Käseherstellung oder als Mechatronikerinnen beim Bau eines Kippschalters zu versuchen. Mit Rat und Tat standen ihnen dabei die Zott-Auszubildenden der verschiedenen Lehrjahre zur Verfügung, so dass sich schnell Gesprächsthemen fanden und Hemmschwellen abgebaut wurden.

Vielfältige Aufgabengebiete
Ebenso begeistert von dem spannenden Girls’Day bei Zott waren auch die 10 Teilnehmerinnen in Günzburg, die von Robert Krumm, Ausbilder Mechatroniker (m/w) begrüßt und betreut wurden. Zusätzlich zu den Stationen Käseherstellung oder Bau eines Kerzenständers in der Mechatroniker-Lehrwerkstatt hatten die jungen Frauen noch die Möglichkeit Molkepulver mittels einer kleinen Abpackmaschine als Molkebad in Becher abzupacken.

 

Gang durch die Produktionsräumlichkeiten in Günzburg.

Mertinger Lehrwerkstatt.

 

Zott verleiht erstmalig „Goldene Milchkanne“ an 22 Milcherzeuger im Rahmen des Programms „Zott Qualitätsmilch aus Leidenschaft“ | 27.02.2014

Auf nachhaltige und greifbare Weise gelebte Freude an Milch und Kühen vermitteln – dieser Gedanke wohnt dem Programm „Zott Qualitätsmilch aus Leidenschaft“ (ZQL) inne. Gemeinsam mit seinen deutschen Milcherzeugern hat sich die Traditionsmolkerei Ziele gesetzt, die Erzeugung von Qualitätsmilch weiter zu entwickeln. 22 besonders erfolgreiche, nachhaltige und vorausschauende Zott Milcherzeuger und deren Leistungen rund um die Milch wurden am 27. Februar auf Gut Sedlbrunn während einer feierlichen Veranstaltung mit der Verleihung der „Goldenen Milchkanne“ offiziell gewürdigt.

Die Preisträger, die aus dem gesamten Einzugsgebiet der Genuss-Molkerei stammen, hatten sich im vergangenen Jahr in den vier Kategorien „niedrigste Zellzahl“, „Zott Lieferantenbewertung“, „Älteste Kuh im Stall“ und „langjähriger Ausbildungsbetrieb“ um die Auszeichnung „Best Practice – Die Ehrung der Besten“ beworben. „Wir haben uns für diese Kategorien entschieden, da sie eine hohe Aussagekraft haben und die Motivation unserer Milcherzeuger und unserer Molkerei im Hinblick auf die Bedürfnisse von Mensch und Tier treffend widerspiegeln. Wir sind sehr stolz auf alle unsere Preisträger, unabhängig davon, ob sie nun einen 1., 2. oder 3. Platz belegen“, erklärt Christian Schramm, Leiter des Milcheinkaufs bei Zott.

Niedrigste Zellzahl
Die Zellzahl ist ein wichtiger Indikator, da sie den Zustand der Eutergesundheit bei milchliefernden Tieren beschreibt. Je niedriger dabei die Zellzahl pro ml ist, desto besser. Zott hat in dieser Kategorie auch den unterschiedlichen Betriebsgrößen seiner Milcherzeuger Rechnung getragen und die Gruppen „Traditionsbetrieb“, „Familienbetrieb“ und „Wachstumsbetrieb“ gebildet, die sich an der gelieferten Jahresmilchmenge orientieren, so dass insgesamt 9 Betriebe in dieser Kategorie ausgezeichnet wurden.

Zott Lieferantenbewertung
Bei der Zott Lieferantenbewertung, einem zentralen Instrument des Unternehmens, werden die Produktionsverhältnisse der Milcherzeugerbetriebe durch einen neutralen Dienstleister bewertet. Denn viele der Zott Milcherzeuger erfüllen höhere Standards als durch gesetzliche Vorschriften vorgegeben. Im Mittelpunkt stehen 8 Bereiche, wie z. B. Gesundheit und Wohlbefinden der Tiere, Milchgewinnung und –lagerung oder Umweltaspekte. Für die ZQL-Preisvergabe wurden die Ergebnisse der Zott Lieferantenbewertung der Jahre 2010-2012 ausgewertet und gleich 7 Betriebe erreichten die volle Punktzahl.

Älteste Kuh im Stall
In der Kategorie „Älteste Kuh im Stall“ zeigen die Milcherzeuger von Zott eindrucksvoll, dass die Kühe nicht nur ein Wirtschaftsfaktor für sie sind, sondern vor allem Geschöpfe, die auch im hohen Alter noch Milch geben können und einfach zur Familie gehören. Milcherzeuger Johann Hartl aus Todtenweis hat mit 16,1 Jahren die älteste Kuh im Zott Milcheinzugsgebiet. Ein so hohes Alter, wie auch die 2. Platzierte Kuh mit 15,8 Jahren von Hugo Löb aus Wiesentheid-Reupelsdorf und die 3. Platzierte Kuh mit 15,7 Jahren von Benedikt Bauer aus Andechs haben, erreicht eine Kuh dann, wenn das gesamte Umfeld der Haltung ideal gestaltet ist. Die Milcherzeuger von Zott stellen damit unter Beweis, dass für sie Wirtschaftlichkeit und die Schaffung idealer Haltungsbedingungen zweifelsfrei miteinander verbunden sind.

Langjähriger Ausbildungsbetrieb
Verantwortung für junge Menschen und deren berufliche Zukunft übernehmen auch viele Zott Milcherzeuger, die sich über lange Jahre hinweg der Förderung und Ausbildung des Nachwuchses an landwirtschaftlichen Betrieben verschrieben haben. Dieses vorbildliche Engagement wird in der ZQL-Kategorie „langjähriger Ausbildungsbetrieb“ geehrt. Spitzenreiter ist das Hofgut Bernried, das seit 1976 ausbildet. Seit 1984 wird auf dem Betrieb von Leonhard Rindle ausgebildet, der damit den 2. Platz einnimmt, dicht gefolgt von Norbert Götz aus Bad Bocklet mit 24 Jahren Ausbildungserfahrung.

22 stolze Gewinner in 4 Kategorien
„Unser aller Leidenschaft gilt der Milch, dem Genuss und der Herstellung hochwertiger Produkte in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Mit dem Programm „Zott Qualitätsmilch aus Leidenschaft“ haben wir ein international trag- und ausbaufähiges Konzept entwickelt, das wir in den nächsten Jahren auch in Polen, Tschechien sowie Bosnien und Herzegowina einführen wollen. Zusammen mit unseren Milcherzeugern setzen wir viele große und kleine Maßnahmen für eine lebenswerte und nachhaltige Landwirtschaft der Zukunft um“, fasst Christian Schramm die Motivation aller Beteiligten zusammen. Alle 22 Preisträger erhielten eine „Goldene Milchkanne“ und konnten sich über einen Geldbetrag entsprechend ihrer Platzierung freuen.

 

22 Milcherzeuger wurden am 27. Februar mit der „Goldenen Milchkanne“ der Genuss-Molkerei Zott im Rahmen des Programms „Zott Qualitätsmilch aus Leidenschaft“ geehrt.

 

Jetzt neu: Monte plus – Monte mit dem gewissen Extra | 13.02.2014

Im April ist es soweit: Die Monte-Familie bekommt genussvollen Zuwachs mit dem gewissen Extra. Die neue Range Monte plus sorgt für einen außergewöhnlichen und völlig neuen Geschmacksmoment und richtet sich an alle erwachsenen Monte- und Dessert-Fans. Monte plus ergänzt Original Monte, also die Monte-typische Kombination von Milchcreme, Schokolade und Haselnüssen, mit leckeren unterlegten Dessert-Saucen. Gleich drei Varianten stehen zur Auswahl: Cremige Caramel-Sauce, verführerische Chocolate-Sauce oder kräftig-herbe Cappuccino-Sauce.

Die perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten sorgen für ein einmaliges Geschmackserlebnis. Wie Sie sich auch entscheiden, für wahrhaftige Gaumenfreuden aus dem Hause Zott ist bestens gesorgt.

Zott Monte plus finden Sie ab April im Dessert-Regal. Lassen Sie sich überzeugen!

 

Köstlicher Monte Genuss mit dem gewissen Extra – ab April sind die Newcomer Zott Monte plus Caramel-Sauce, Zott Monte plus Chocolate-Sauce und Zott Monte plus Cappuccino-Sauce in den Kühlregalen zu finden.

 

Volle Kammern für extra viel Genuss mit den Newcomern Zott Monte Cappuccino-Balls und Zott Monte Butterkeks | 06.02.2014

Für alle Freunde des spielerischen und individuell kombinierbaren Genusses gibt es im Frühjahr köstliche Neuigkeiten: Ab April ergänzen zwei verführerische Sorten die Zott Monte Zwei-Kammer-Becher-Range. Bühne frei für Zott Monte Cappuccino-Balls und Zott Monte Butterkeks!

Ob Zott Monte Cappuccino-Balls mit fein-herber Cappuccino-Note und zartem Kakao-Puder oder Zott Monte Butterkeks mit knackigen Mini-Butterkeksen: Kombiniert mit Original Zott Monte ergeben beide ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Monte-Fans haben nun die Qual der Wahl und müssen aus insgesamt vier attraktiven Sorten wählen. Und dann ist nur noch eine Frage ungeklärt: Werden die Komponenten mit Bedacht portioniert, vollständig verrührt, in Schichten gelöffelt oder nacheinander genossen?

Für spannende Unterhaltung und Monte-typische Genuss-Momente sorgt der neue TV-Spot, der ab Ende Februar zu sehen. Also ran an die Löffel und jetzt Zott Monte Cappuccino-Balls und Zott Monte Butterkeks probieren!

 

Zwei Kammern für doppelten Genuss – jetzt in zwei neuen Sorten: Zott Monte Cappuccino-Balls und Zott Monte Butterkeks.

 

Ab in den Dschungel mit Zott Monte und „Rio 2 – Dschungelfieber“ | 05.02.2014

Wer schon immer einmal den Amazonas aus der Vogelperspektive sehen und dabei jede Menge Spaß und Action erleben wollte, ist im neuesten Kinohit für die ganze Familie „Rio 2 – Dschungelfieber“ goldrichtig. In der lustigen und kunterbunten Fortsetzung des international erfolgreichen Animationsfilms „Rio“ machen sich nun die beiden Spix-Aras Blu und Jewel zusammen mit ihren Kindern auf eine spannende Reise von Rio de Janeiro zum Amazonas, um dort ihre Wurzeln zu erforschen. Jede Menge Abenteuer sind dabei garantiert.

Zott Monte ist exklusiver Promotionspartner von 20th Century Fox und bringt die liebenswerten Filmhelden als tolle Tattoos zum Sammeln zu Ihnen nach Hause. Im Zeitraum von März bis Mai befindet sich auf jedem Aktionspack von Zott Monte 6x55g, Zott Monte 6x55g weniger süß und Zott Monte Maxi 4x100g eins von insgesamt acht coolen Tattoos. Rein ins genussvolle Dschungelabenteuer mit Zott Monte und „Rio 2 – Dschungelfieber“!

 

Film schauen, Zott Monte genießen und eins von acht coolen Tattoos sammeln – die große neue Monte Promotion zum Kinofilm „Rio 2 – Dschungelfieber“ macht`s möglich. Auf Zott Monte 6x55g, Zott Monte 6x55g weniger süß und Zott Monte Maxi 4x100g.

 

Mascarpone und Frucht im cremigsten Duett – Zott Sahne-Joghurt Mascarpone Duett | 05.02.2014

Wenn leckerer Zott Sahne Joghurt verfeinert mit cremigem Mascarpone auf verführerisch komponierte Früchte treffen, kann es sich nur um die neue Joghurtspezialität aus der Genuss-Molkerei Zott handeln – dem Zott Sahne-Joghurt Mascarpone Duett. Die beiden perfekt aufeinander abgestimmten Schichten sorgen für ein einmaliges Geschmackserlebnis.

Genuss für Gaumen und Augen
Das jüngste Mitglied der Zott Sahne-Joghurt Familie vereint die beliebte und hochwertige Zutat Mascarpone mit verführerisch komponierten Fruchtsorten zu einem cremigen Duett. Ob Erdbeer-Vanilla, Amarena-Kirsch, Mango-Orange, Zitrone, Marille-Vanilla, Ananas-Kokos, Heidelbeer-Cassis oder Himbeer-Passionsfrucht – sie alle machen Lust auf einen sinnlichen und außergewöhnlichen Geschmacksmoment. Zott Sahne-Joghurt Mascarpone Duett überzeugt optisch als 140-Grammer im klassischen Pokalbecher und auffälligem Design, bei dem schon das Auge voller Vorfreude mitisst.

Seien Sie auf den März und die acht verführerischen Sorten des Zott Sahne-Joghurt Mascarpone Duett gespannt – es lohnt sich!

 

Im März 2014 ist es soweit – Zott Sahne-Joghurt Mascarpone Duett kommt in den Handel und lässt Verbraucher ein einmaliges Genuss-Highlight von Sahne-Joghurt verfeinert mit cremigstem Mascarpone gebettet auf raffinierten Fruchtkompositionen erleben.

 



Ihre Ansprechpartner für den persönlichen Kontakt