Zott Presse-Center

Willkommen im Zott Presse-Center!

In unserem Presse-Center stellen wir Ihnen vielfältige Informationen über Zott zur Verfügung. Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen, Unternehmensinformationen sowie druckfähige Logos und Unternehmensbilder in unserem Presse Downloadbereich.


Zott - Aktuelle Presse

2013

Einsatz für Menschen in Not – Zott unterstützt zum 4. Mal die Johanniter-Weihnachtstrucker | 19.12.2013

Soziales Engagement hat viele Gesichter und Helfer – und so verwandelte sich am Donnerstag, 19. Dezember, der Parkplatz vor dem Zott-Werksgelände in der Bäumenheimerstraße 25 bereits zum 4. Mal in Folge in eine weihnachtliche Aktionsfläche zu Gunsten der Johanniter-Weihnachtstrucker.

Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie rund 220 Kinder des Kindergartens, der Kindertagesstätte und Schüler mit ihren Lehrkräfte der Grundschule Mertingen nutzen das von Zott organisierte Event, um persönlich ihre gepackten Päckchen abzugeben. Mit besonderem Interesse wurde dabei der Zott-LKW, der die wertvolle Fracht zu bedürftigen Menschen nach Rumänien bringt und sich kontinuierlich mit Päckchen füllte, von den Kindern unter die Lupe genommen. Wie auch schon in den Jahren zuvor unterstützt die Genuss-Molkerei die Johanniter-Weihnachtstrucker-Aktion mit einem eigenen LKW und einem freigestellten Fahrer. Zott-Mitarbeiter Markus Kristen, der sich in seiner Freizeit ehrenamtlich im Johanniter-Ortsverband Donauwörth als Helfer im Katastrophenschutz und Rettungsdienst engagiert, begleitet seit 1993 die Weihnachtrucker und übernahm 2007 die Konvoileitung für die Johanniter-Weihnachtstrucker. Er musste zusammen mit LKW-Fahrer Tom Frede viele Fragen rund um seine Reisen der wissbegierigen Kindern beantworten. „Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr die Kinder wieder als unsere Gäste begrüßen konnten und wir sind stolz auf ihr großartiges und vorbildliches Engagement. Wir sind auch sehr stolz auf das Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit vier Jahren beteiligen sie sich für die gute Sache, schenken päckchenweise Weihnachtsfreude und zeigen so auf einfache, aber wirkungsvolle Weise ihre Solidarität mit Menschen in Not“, erklärt Anton Hammer, Geschäftsführender Direktor Finanzen & Service. Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung von der Zott-Band, die den LKW mit weihnachtlichen Klängen verabschiedete. Richtung Osteuropa geht es für Tom Frede und Markus Kristen sowie Florian Häberle, der die beiden Zott-Mitarbeiter als weiterer Johanniter und LKW-Fahrer auf ihrer Tour unterstützt, allerdings erst am 26. Dezember, denn dann findet die offizielle Verabschiedung aller Weihnachtstrucker in Landshut statt. Für die Mitarbeiter und Kinder war es eine gelungene Veranstaltung mit jeder Menge Spaß, Musik und Leckereien, die noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Helfen kann kinderleicht sein – das haben auch die Kinder aus Mertingen zusammen mit den Zott-Mitarbeitern am 19. Dezember zu Gunsten der Johanniter Weihnachtstrucker tatkräftig unter Beweis gestellt und dabei jede Menge Spaß.

 

Nachhaltig Pendeln bei Zott mit dem Monte Elektroauto und den Betriebsfahrrädern | 17.12.2013

Mit vielen großen und kleinen Maßnahmen setzt die Genuss-Molkerei an ihren Standorten im In- und Ausland, gemäß den vor Ort gegebenen Möglichkeiten, aktiv Zeichen für gelebte Nachhaltigkeit. Am Standort Mertingen wurde im Herbst nun ein erster Schritt in Richtung Elektromobilität gemacht. Für den innerbetrieblichen Verkehr steht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Elektroauto im aufmerksamkeitsstarken und pfiffigen Monte-Design zur Verfügung.

Das Pendelfahrzeug wird dabei mit alternativen Strom betrieben. In der betriebseigenen Abwasseranlage wandeln zwei Blockheizkraftwerke das anfallende Biogas aus dem Faulturm – eine prozessspezifische Biogasanlage – in „nachhaltigen Strom“ um. Dieser Stromanteil wird ins Zott Energienetz eingespeist und auch für das Elektroauto genutzt. Pro Batterieladung ist eine Reichweite von ca. 120 km abgedeckt, so dass sich kürzere Strecken, wie z. B. nach Günzburg, Donauwörth oder Augsburg ganz bequem und auf nachhaltige Weise erfahren lassen – und das Ganze nahezu geräuschlos und ohne Schadstoffausstoß. Dabei gilt für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Devise „Fahren untertags, laden über Nacht“. Am Zott Entwicklungs- und Qualitätszentrum (EQZ) kann das leise und schadstofffreie Fahrzeug „getankt“ werden. Für den Notfall würde sogar auch eine normale Haushaltssteckdose ausreichen. „Als internationaler Markenartikler sehen wir es als unsere Pflicht an, bewusst – also sinn- und maßvoll – mit wichtigen Ressourcen umzugehen, der Umwelt und den kommenden Generationen zuliebe. Bei 15.000 km im Jahr sparen wir mit dem Elektroauto im Vergleich zum Dieselkraftstoff rund 2,7 Tonnen CO2 ein. Zusätzlich zu diesem beachtlichen Ergebnis machen wir „fahrend“ Werbung für die Nachhaltigkeit bei Zott und unsere starke Marke Monte“, freut sich Richard Nisseler, der für den Bereich Nachhaltigkeit bei Zott verantwortlich ist und das Projekt Elektroauto initiiert und begleitet hat.

Allzeit gute Fahrt
Eine weitere umweltschonende sowie zugleich gesunde und sportliche Alternative für kürzere Dienstgänge innerhalb des Standorts Mertingen sind zehn Pendelfahrräder. Seit dem Sommer stehen die Räder den Mitarbeitern der Verwaltung, des Werks an der Bäumenheimerstraße sowie dem EQZ zur Verfügung und stoßen, wie das Elektroauto, auf großes Fahrinteresse.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zott Entwicklungs- und Qualitätszentrums freuen sich über das neue und umweltschonende Elektroauto im aufmerksamkeitsstarken Monte-Design.

 

Frühlingshaften Genuss mit den Zott Sahne-Joghurt Panna Cotta erleben | 05.12.2013

Winterblues und Kälte ade – denn ab Januar bringen wir für Sie den Frühling ins Kühlregal. Zott Sahne-Joghurt Mandarine Panna Cotta, Zott Sahne-Joghurt Himbeer Panna Cotta und Zott Sahne-Joghurt Balance Himbeer-Vanille feiern ihr Comeback und verwöhnen den Genießergaumen mit cremigem Sahnejoghurt, leckeren Früchten und echter Panna Cotta.

Nur für kurze Zeit: Freche Frühlingsfrüchtchen
Bei der Frühjahrssorte Zott Sahne-Joghurt Mandarine Panna Cotta verführen süße Mandarinen zusammen mit echter Panna Cotta zum Träumen und Genießen. Auch mit der Sorte Zott Sahne-Joghurt Himbeer Panna Cotta holen Sie sich Löffel für Löffel auch im Alltag Ihr „Weekend-Feeling“ nach Hause. Falls Sie auf eine zuckerreduzierte Ernährung achten wollen, dann probieren Sie den beliebten Zott Sahne-Joghurt Balance Himbeer-Vanille, wo fruchtige Himbeeren auf eine feine Vanillenote und cremigen Sahne-Joghurt treffen.

Ab Januar können Sie sich von den köstlichen Frühlingsvorboten aus dem Zott-Sortiment verzaubern lassen – freuen Sie sich darauf!

 

Sehnsucht nach Frühling? Dann ran an die Löffel und die beliebten Zott Sahne-Joghurt Saisonsorte genießen. Zott Sahne-Joghurt Himbeer Panna Cotta, Zott Sahne-Joghurt Mandarine Panna Cotta und Zott Sahne-Joghurt Balance Himbeer-Vanille stehen ab Januar in den Kühlregalen bereit.

 

Zott Ausbildungsfilm feiert Premiere auf regionalen Ausbildungsmessen | 28.10.2013

Auf die Besucher der Infomesse Beruf & Studium (IBS) am 12. Oktober in Günzburg und des Berufswegekompass Harburg am 26. Oktober warteten am Zott Messestand dieses Mal nicht nur interessante Gespräche aus erster Hand mit Zott Auszubildenden sowie die praktischen Zott Ausbildungsflyer, sondern auch noch eine Premiere der besonderen Art. Stolz präsentierten die Zott Messeteams den Jugendlichen das neue, interaktive Zott Ausbildungsvideo und sorgten so für jede Menge Gesprächsstoff über Karrieremöglichkeiten bei der Genuss-Molkerei.

Als Protagonisten und Botschafter für die Ausbildungsberufe des Mechatronikers, der Milchtechnologin und der Milchwirtschaftlichen Laborantin agieren im Video die Zott Auszubildenden Michael Dumberger, Martin Fischer, Andrea Gump, Sarah Koller und Simone Meier. „Wir sind sehr stolz auf unsere Auszubildenden, die bei den Dreharbeiten Vollgas gegeben haben. Entstanden ist ein informativer, abwechslungsreicher und authentischer Film, der jungen Berufssuchenden einen guten Einblick in die vielfältigen Ausbildungsberufe unserer Genuss-Molkerei gibt. Mit dem Ausbildungsfilm haben wir ein tolles Recruiting-Instrument, das bei Jugendlichen auf großes Interesse stößt“, erklärt Eva Staudacher, Personalentwicklerin bei Zott. Neben der medialen Aufmerksamkeit kamen aber auch die persönlichen Gespräche zwischen den Zott Auszubildenden und den Jugendlichen nicht zu kurz. „Es war sehr interessant die Messebesucher über unsere Molkerei und deren Ausbildungsberufe aufzuklären sowie die Funktionen der jeweiligen Ausbildungsberufe zu zeigen. Für mich persönlich war die IBS ein sehr tolles Erlebnis“, fasst Philipp Deininger, Auszubildender im Bereich Mechatronik, seinen Messeeinsatz in Günzburg zusammen. Spannend wurde es beim Berufswegekompass Harburg auch für Andrea Gump (Auszubildende zur Milchtechnologin) und Cordula Brettschneider (Auszubildende zur Mechatronikerin). Beide haben ihre Erfahrungswerte beim Vortrag „4Ugirls – frauenUNtypische Berufe mit Zukunft“ eingebracht, welcher durch Michael Künast von der Agentur für Arbeit moderiert wurde. Für die kommenden Berufsinformationsmessen in der Region hat die bayerische Traditionsmolkerei Zott nun ein überzeugendes und aufmerksamkeitsstarkes Informationspaket geschnürt. Gemeinsam werden Ausbilder und Auszubildende um talentierte und engagierte Nachwuchskräfte werben, um sie für eine attraktive berufliche Laufbahn bei Zott zu begeistern.

Ausbildungsberufe bei Zott
Mechatroniker (m/w), Milchtechnologe (m/w), Milchwirtschaftlicher Laborant (m/w), Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) und Fachinformatiker (m/w).

 

Am 12. Oktober präsentierte sich Zott auf der Infomesse Beruf & Studium in Günzburg. Eva Staudacher von der Personalentwicklung (Mitte) und Ausbilder Robert Krumm (rechts) wurden dabei tatkräftig von den Auszubildenden Matthias Baßler (1.v.l.), Markus Mayer (2.v.l.) und Philipp Deininger (2.v.r.) unterstützt, die fleißig Gespräche führten und Ausbildungsflyer zu den verschiedenen Ausbildungsberufen bei Zott verteilten.

 

Überragende Produktqualität: Zott erhält 11. PriMax | 08.10.2013

Ende September zeichnete die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) die bayerische Traditionsmolkerei Zott mit dem PriMax, der Spitzenauszeichnung der europäischen Milchbranche, für seine Joghurt- und Dessertprodukte aus. Die feierliche Ehrung fand im Rahmen der 8. DLG-Lebensmitteltage in Stuttgart statt. Rudolf Kaiser (Leiter Qualitätsmanagement) und Thomas Müller (Leiter Qualitätssicherung) nahmen den Preis stellvertretend für alle Zott Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Empfang.

Zott erhält den PriMax für 100 goldene Preise in den Segmenten Joghurt-und Dessert und gehört damit in diesem Jahr erneut zu den zehn besten Unternehmen, die mit der anerkannten PriMax „Qualitäts-Trophäe“ für hervorragende Leistungen in den internationalen DLG-Qualitätsprüfungen für Milcherzeugnisse belohnt wurden. Bereits im Juli konnten sich die Genuss-Experten aus Mertingen über 141 Gold- und 15 Silber-Medaillen freuen, mit denen das DLG-Testzentrum Lebensmittel die Molkerei auszeichnete. Labortests und die sensorische Bewertung, die von unparteiischen Experten der DLG durchgeführt wurden, bilden die Grundlage für diese herausragenden Ergebnisse. „Gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern und Milcherzeugern sind wir sehr stolz auf diese Auszeichnungen, sind sie doch eine große öffentliche und von offizieller Seite anerkannte Honorierung unseres täglichen Engagements. Zott gehört zu den führenden Unternehmen in der deutschen Lebensmittelindustrie und wir können auf ein breites Expertenwissen rund um die Themen Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung zurückgreifen“, erklärt Rudolf Kaiser.

Kontinuierliche Qualitätsprüfung
Täglich höchste Ansprüche an die eingesetzten Rohstoffe und den daraus produzierten Produkten stellen sowie nach umfassenden Qualitätsstandards agieren – das sind nur zwei der Richtlinien nach denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Genuss-Molkerei Zott handeln. Dabei orientieren sie sich an einem strengen HACCP-Konzept, das anhand klarer Vorgaben und Regeln dazu beiträgt, die Sicherheit von Lebensmitteln zu erhöhen, Gefährdungen zu identifizieren und analysieren und somit dem Verbraucherschutz dient. Das Gesamtunternehmen ist darüber hinaus nach den anerkannten Standards DIN EN ISO 9001:2008 und IFS Version 6 zertifiziert und hat für einzelne Produktbereiche weitere Zertifizierungen. In den hauseigenen Labors verfügen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Qualitätssicherung über modernste Schnellbestimmungsgeräte, die für chemische und mikrobiologische Analysen genutzt werden und so sichergestellt ist, dass nur einwandfreie und damit qualitativ hochwertige Produkte das Haus verlassen. „Zu den typischen Aufgaben im Labor gehören die Wareneingangskontrollen von Milch, Frucht und Zusatzstoffen, prozessbegleitende Kontrollen, wie z. B. Reinigungskonzentrationen, Luftkontrollen sowie chemische, mikrobiologische, physikalische und sensorische Kontrollen der fertigen Produkte. Täglich werden aus allen Bereichen ca. 1.500 Proben analysiert. Alle Laboranten verkosten außerdem jeden Tag die frisch produzierte Ware und können so bei Abweichungen in Bezug auf Geschmack, Aussehen, Geruch und Konsistenz direkt und umfassend reagieren“, berichtet Thomas Müller.

Ein ausgezeichneter Blick für Qualität
Die Qualitätssicherung arbeitet eng mit dem Qualitätsmanagement, das für die Unternehmensweite Umsetzung der neuesten Standards, Normen und Richtlinien sorgt, und der Abteilung Forschung & Entwicklung zusammen – beide sind im Entwicklungs- und Qualitätszentrum (EQZ) in Mertingen, der Ideenschmiede von Zott, untergebracht. In professionellen Sensorikschulungen werden die Mitarbeiter aus Labor und Produktion im EQZ mit spezifischen Kenntnissen ausgestattet und zudem ihre visuellen und geschmacklichen Sinne bei der Beurteilung von Produkten trainiert.

 

DLG-Hauptgeschäftsführer Dr. Reinhard Grandke (links) überreicht Tomas Müller (Mitte) und Rudolf Kaiser (rechts) den 11. PriMax für Zott im Segment der Joghurt- und Dessertprodukte. (Copyright DLG)

 

Winterliche Joghurtträume werden wahr – mit Zott Sahne-Joghurt | 01.10.2013

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür – und mit ihr die Lust auf viele Köstlichkeiten und Leckereien, die es so nur in der (Vor-)Weihnachtszeit gibt. Die heiß begehrten Saisonsorten Zott Sahne-Joghurt Bratapfel und Zott Sahne-Joghurt Pflaume-Zimt sorgen für winterliche Verwöhnmomente.

Der Klassiker Zott Sahne-Joghurt Bratapfel erfreut sich seit Jahren ungebremster Beliebtheit und begeistert durch seine ausgesuchte Komposition aus feinen Früchten, Rosinen und einer Prise Zimt. Himmlisch cremige Abwechslung bietet auch die neue Sorte Zott Sahne-Joghurt Pflaume-Zimt, wobei hier das Zusammenspiel zwischen fruchtigen Pflaumen und würzigem Zimt für winterlichen Genuss sorgt.
Ein Becher voller Genuss – das trifft auch auf die Sorte Zott Sahne-Joghurt Balance Bratapfel zu. Diese Joghurtkreation ist genau das richtige für alle, die auf eine zuckerreduzierte Ernährung achten wollen.

Ab Oktober finden Sie die beliebten Zott Sahne-Joghurt Wintersorten wieder im Kühlregal Ihres Supermarktes – aber nur für kurze Zeit, also zugreifen!

 

Die köstlichen Wintersorten Zott Sahne-Joghurt Bratapfel, Zott Sahne-Joghurt Pflaume-Zimt und Zott Sahne-Joghurt Balance Bratapfel sorgen ab Oktober für winterliche Joghurtträume.

 

Zott Monte – jetzt kommt der Extra-Genuss | 24.09.2013

Den beliebten Klassiker aus dem Kühlregal gibt es ab Oktober in zwei neuen spannenden Sorten: Zott Monte Cherry und Zott Monte Crunchy.

Monte-Fans haben nun die Qual der Wahl: Original Monte kombiniert mit einer fruchtigen Kirschsoße oder mit einer leckeren Knuspermischung. Im praktischen 2-Kammer Becher lassen sich die Zutaten ganz individuell kombinieren – lieber einzeln nacheinander genießen oder gleich durchrühren?
Doch egal wie die Entscheidung ausfällt, eins ist sicher – großer Monte-Genuss ist garantiert!
Auf die Becher – fertig – los!

 

Zott Monte Cherry und Zott Monte Crunchy sind die „Neuen“ in der Monte-Produktfamilie und bringen ganz viel Genuss im praktischen 2-Kammer-Becher mit.

 

ZOTT begrüßt 16 neue Auszubildende und zwei Duale Studenten | 04.09.2013

Die Genuss-Molkerei ZOTT ist ein großer und wichtiger Arbeitgeber für die Regionen Mertingen und Günzburg, der sich auch seit vielen Jahren der Ausbildung von jungen, talentierten und engagierten Nachwuchskräften für die anspruchsvollen Aufgabenbereiche in einer großen, internationalen Molkerei verschrieben hat. In diesem Jahr können erneut 16 Jugendliche mit einer Ausbildung als Milchtechnologe/in, Mechatroniker/in, Milchwirtschaftliche/r Laborant/in oder Fachkraft für Lagerlogistik ihre berufliche Zukunft bei ZOTT in die eigenen Hände nehmen sowie aktiv ihre Leidenschaft für den ursprünglichen und wertvollen Rohstoff Milch leben. Darüber hinaus werden zwei Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg ihr Duales Studium bei der Mertinger Traditionsmolkerei absolvieren und ab Oktober Theorie und Praxis miteinander kombinieren.

„ZOTT ist es ein zentrales Anliegen jungen Menschen mit einer qualifizierten und anspruchsvollen Ausbildung, einem vielfältigen Aufgabenspektrum sowie einer familiär geprägten Arbeitsatmosphäre die besten Voraussetzungen für eine berufliche Zukunft zu ermöglichen, so dass sie Bestätigung und Unabhängigkeit erfahren“, erklärt Eva Staudacher, ZOTT Personalentwicklung, die die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am 2. September begrüßte und ihnen in einer Unternehmenspräsentation die Geschichte, Philosophie und Ziele von ZOTT vermittelte. Auf den theoretischen Teil folgte dann auch kurz darauf die Praxis in Form einer zweistündigen Betriebsführung. Hier konnten die Auszubildenden einen Blick hinter die Kulissen der bayerischen Traditionsmolkerei werfen und sich umfassend zu den Themen Hygiene und Qualitätsbewusstsein informieren. „Unsere Auszubildenden sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von morgen, die zusammen als Team Herausforderungen meistern und Ziele erreichen. Deshalb hat ZOTT auch speziell das Programm „ZOTT Azubi Aktiv“ mit regelmäßigen Teambuilding-Maßnahmen entwickelt, die das „Wir-Gefühl“ fördern. Auf diese Weise schaffen wir eine gemeinsame Basis, die auch über die Ausbildung und Abteilungen hinaus Früchte trägt“, erläutert Dieter Wiedenmann, Leiter Human Resources & Organisation, das erfolgreiche „ZOTT Azubi Aktiv“ Konzept.

Diesen ersten Tag bei ZOTT werden die 18 jungen Menschen sicher so schnell nicht vergessen, haben sie damit doch den ersten Schritt für ihre berufliche Laufbahn gemacht, auf den hoffentlich noch viele weitere folgen werden – herzlich willkommen bei der Genuss-Molkerei ZOTT !

 

Herzlich willkommen hieß es am 2. September für die 16 neuen Auszubildenden und zwei neue BA-Studenten bei der Genuss-Molkerei ZOTT (eine BA-Studentin fehlt im Bild).

 

Auf dem Bauernhof zu Gast beim „1. ZOTT Hoftag“ | 23.07.2013

Die moderne Landwirtschaft wirbt heute durchaus um Verständnis, denn die Vorstellung duftigender Blumenwiesen, freilaufender Kühe und wenig intensiver Landnutzung ist heute in diesem Maße nicht mehr gegeben. Ein Bauernhof des 21. Jahrhunderts ist ein hochtechnisierter Betrieb, der nicht nur in saisonalen Spitzenzeiten seinen Betrieb managt, sondern auch während des Jahres sein Augenmerk auf eine effiziente Produktion ausrichtet. Um die Aufklärungsarbeit, die die ZOTT Milcherzeuger selbst betreiben, als Molkerei aktiv zu fördern, hat ZOTT als zusätzliches Instrument seiner Öffentlichkeitsarbeit das Konzept des „ZOTT Hoftages“ ins Leben gerufen. Denn der Blick hinter die Kulissen und der direkte Kontakt zu den Milchbauern fördert das Verstehen und das Verständnis für die heutige Landwirtschaft.

Für den „1. ZOTT Hoftag“ konnte die Genuss-Molkerei als starken und erfahrenen Partner die Milcherzeugerfamilie Paulus mit ihrem Betrieb nahe Cadolzburg gewinnen. Bei strahlendem Sonnenschein öffnete am 7. Juli der Lindenhof seine Pforten und geschätzte 4.000 Besucher verbrachten hier einen wunderbaren und äußerst informativen Tag. Neben ZOTT präsentierten sich auch zahlreiche Vereine und lokale Selbstvermarkter, die viele genussvolle Köstlichkeiten verkauften und die Gäste über ihre Aktivitäten in der und für die Region informierten. Ein buntes, kostenloses Programm sorgte bei Groß und Klein für gute Laune. Ob das lustige Bungee-Trampolin-Erlebnis, der Bobby-Car-Parcours, der Luftballonwettbewerb, die Schau-Joghurtherstellung, der reale Betrieb eines Milchsammelwagens oder die Hofführungen – für jeden Geschmack wurde etwas geboten. Als besonderer Ehrengast trat die bayerische Milchprinzessin Carola Reiner auf und beantwortete Fragen rund ums Thema Milch. „Die geführten Gespräche und Diskussionen stimmen uns optimistisch, dass wir mit dem „1. ZOTT Hoftag“ vielen Verbrauchern ein reales, unverzerrtes Bild von moderner, einheimischer Lebensmittelproduktion vermitteln konnten. Unser Dank gilt Familie Paulus für ihr großes Entgegenkommen und Engagement sowie allen Helfern, ohne die ein Gelingen des „1. ZOTT Hoftages“ schlichtweg nicht möglich gewesen wäre“, erklärt Christian Schramm, Leiter ZOTT Milcheinkauf. Gemeinsam konnte die Molkerei mit ihrem Milcherzeuger den Verbrauchern an diesem Tag eindrucksvoll zeigen, wie viel Sorgfalt, Mühe und Qualität in dem hochwertigen Rohstoff Milch und damit auch in jedem einzelnen der ZOTT Milchprodukte stecken. Auch für die Zukunft sind weitere „ZOTT Hoftage“ im Milcheinzugsgebiet der Genuss-Molkerei geplant.

 

Gemeinsam mit seinen Milcherzeugern wirbt die Molkerei ZOTT beim „1. ZOTT Hoftag“ in der Öffentlichkeit für mehr Transparenz und Vertrauen in die moderne Milch- und Landwirtschaft. V.l.n.r.: Johannes Hegenberger (ZOTT Milcheinkauf), Christian Schramm (Leiter ZOTT Milcheinkauf), Hannelore und Christian Paulus (Betriebsleiter-Ehepaar), Carola Reiner (Bayerische Milchprinzessin), Thomas, Martina und Andreas Paulus (Kinder des Betriebsleiter-Ehepaars).

 

Fit und gesund bei ZOTT – Große Einweihung des ZOTT Aktiv-Zentrums in Günzburg | 11.06.2013

Der Unternehmensleitung der Genuss-Molkerei ZOTT ist ein aktiv gelebtes betriebliches Gesundheitsmanagement, das über die Grenzen der gesetzlichen Vorschriften im Bereich der Arbeitssicherheit hinausgeht, sehr wichtig. Unter diesem Gesichtspunkt wurde das eigens von und für ZOTT entwickelte Aktiv-Zentrum ins Leben gerufen, um den Mitarbeitern in unmittelbarer Nähe zum Arbeitsplatz ein ganzheitliches Angebotsspektrum für eine ausgeglichene Work-Life-Balance zu bieten. Das erste ZOTT Aktiv-Zentrum hat 2010 seine Pforten in Mertingen geöffnet und ist seitdem zu einem geschätzten Treffpunkt für die Mitarbeiter geworden. Diesen Zuspruch und Erfolg wünscht sich das Unternehmen auch für sein zweites ZOTT Aktiv-Zentrum am Standort Günzburg, das am 11. Juni unter großem Interesse der Mitarbeiter feierlich eröffnet wurde.

Auf die Besucher wartete am Einweihungstag ein buntes, interaktives und abwechslungsreiches Programm, so dass sie ausgiebig Gelegenheit hatten, die neu gestalteten Räumlichkeiten und vor allem die handelnden Personen, wie z. B. die Heilpraktiker Andrea Plener und Wolfgang Meier sowie die Trainerin Susanne Zimmermann, kennen zu lernen und mit den Akteuren ins Gespräch zu kommen. Die Gesundheitskasse AOK war ebenfalls vor Ort und hat den Mitarbeitern Tipps und Informationen zur Rückengesundheit gegeben. Wer sich danach sportlich betätigen wollte, kam an diesem Tag auch voll auf seine Kosten, da die Bewegungskurse „Wirbelsäulengymnastik“, „Zirkeltraining“ und „Yoga“ zum Reinschnuppern und Mitmachen einluden. „Wir sind sehr stolz auf die Eröffnung unseres zweiten ZOTT Aktiv-Zentrums hier in Günzburg. Mit dem ZOTT Aktiv-Zentrum unterstreichen wir die persönliche Wertschätzung der Inhaberfamilie und der Unternehmensleitung gegenüber allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und betonen die Wichtigkeit des sozialen Miteianders bei ZOTT. Denn wir wollen den „Miteinander-Füreinander Gedanken“ bei ZOTT beständig weiterentwickeln und neue Impulse geben – das ZOTT Aktiv-Zentrum bietet sich dafür als zusätzliches, tolles und wirkungsvolles Instrument an“, erklärt Christine Weber, Geschäftsführende Direktorin und Vorsitzende des Verwaltungsrates.

Gutes für Körper, Geist und Seele
Eine Woche nach der Eröffnung beginnt das offizielle Kursprogramm im Aktiv-Zentrum, das über einen Vortrags- und Schulungsraum sowie einen Bewegungsraum verfügt. Die Mitarbeiter haben dann ganzjährig die Möglichkeit, kostenfrei Sprachkurse und IT-Schulungen zu besuchen oder an Bewegungskursen teilzunehmen. Außerdem bieten anerkannte Heilpraktiker, die die Molkerei als Kooperationspartner gewinnen konnte, beratende Leistungen in einem eigens dafür eingerichteten Behandlungszimmer an. „Für die Menschen bei ZOTT!“ – das Motto des ZOTT Aktiv-Zentrums wird ebenfalls in Günzburg groß geschrieben und aktiv gelebt.

 

Martin Zellhuber (Leiter Facility Management), Wolfgang Petersen (Leiter Produktion Hartkäse) und Franziska Stöckigt (Personalentwicklung) haben am 11. Juni das neue ZOTT Aktiv-Zentrum für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Genuss-Molkerei feierlich eröffnet.

 

Gemeinsam für ein authentisches Image der Milch: ZOTT unterstützt Bayerische Milchprinzessin in ihrer Botschaftertätigkeit | 27.05.2013

Milch und Milchprodukte aus Bayern genießen nicht nur in Deutschland, sondern auch international ein hohes Ansehen. In diesem Kontext nehmen die Bayerische Milchkönigin und Milchprinzessin traditionell eine zentrale Rolle ein, indem sie die Milchwirtschaft und damit auch die Molkereien authentisch, positiv und sympathisch gegenüber der Öffentlichkeit repräsentieren. Bereits zum zweiten Mal kommt nun die Bayerische Milchprinzessin aus den Reihen der ZOTT Milcherzeugerfamilien und der Genuss-Molkerei ist es ein besonderes Anliegen „ihre“ Milchprinzessin Carola Reiner tatkräftig bei der Arbeit zu unterstützen.

Knapp einen Monat nach der Wahl zur Milchhoheit wurde Carola Reiner aus Berglein bei Oberdachstetten am 24. Mai während einer festlichen Veranstaltung der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft e. V. zahlreichen Gästen und Vertretern der Milchwirtschaft in ihrer Heimatregion vorgestellt. In Flachslanden nahmen Frieda Reiter, Seniorchefin von ZOTT, und Ludwig Wild, ZOTT Milcheinkauf, an der Feier teil. Als Vertreter des Milcheinkaufs würdigte Ludwig Wild die Entscheidung der jungen Frau sich für dieses Amt erfolgreich beworben zu haben und vielfältige Belastungen während der zweijährigen Amtszeit auf sich zu nehmen. „Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit mit unserer Milchprinzessin. Denn viel zu oft erreichen uns Fragen und Meinungen, die an der Lebensrealität der Milcherzeuger vorbeigehen. Aus diesem Grund ist es wichtig, eine Botschafterin wie Carola Reiner an unserer Seite zu haben, die nah am Verbraucher ist, um die Wertigkeit des Rohstoffes Milch nachhaltig ins Bewusstsein zu rücken sowie Informationen zu den Produktionsverhältnissen auf einem landwirtschaftlichen Betrieb zu geben“, erklärte Ludwig Wild in seiner Rede. Im Rahmen der Veranstaltung unterstrich ZOTT ferner, dass das Unternehmen die Arbeit der Milchprinzessin nicht nur mit Worten, sondern auch aktiv unterstützt. Carola Reiner erhielt die Schlüssel für einen neuen, roten Mercedes A 180 CGI. Das mit einem ZOTT Logo gebrandete Auto wird von der Molkerei in Kooperation mit Mercedes Abel & Ruf in Donauwörth zur Verfügung gestellt und wird die Milchprinzessin sicher und zuverlässig zu ihren Zielen bringen. Am 7. Juli ist Carola Reiner übrigens beim „1. ZOTT Hoftag“ auf dem Bauernhof Lindenhof der Familie Paulus (Cadolzburg) im Einsatz und wird dort sicher viele Fragen rund um die Milch und Landwirtschaft beantworten.

 

Milchprinzessin Carola Reiner freut sich gemeinsam mit Patrick Biller (Autohaus Abel & Ruf), Frieda Reiter (Seniorchefin ZOTT), Jürgen Ströbel (MdL und Vorsitzender der Landesvereinigung der bayerischen Milchwirtschaft) und Ludwig Wild (Milcheinkauf ZOTT) über das neue Auto, mit dem sie zukünftig im Zeichen der Milch unterwegs sein wird.

 

Großer Rezeptwettbewerb | 27.05.2013

ZOTTARELLA sucht ab sofort die innovativsten Mozzarella-Rezepte und veröffentlicht die besten in einem exklusiven Kochbuch

Der Startschuss zum größten Mozzarella-Rezeptwettbewerb, den es in Deutschland bisher gegeben hat, ist gefallen. Zottarella, der Mozzarella von ZOTT, sucht kreative Rezepte, die nicht nur Genießer überzeugen müssen, sondern auch den Beweis antreten dürfen, dass Mozzarella mehr kann als „nur“ Caprese. Denn viel zu oft wird Mozzarella darauf reduziert. Dabei ist er eines der vielfältigsten Produkte überhaupt und in deutschen Kühlschränken regelmäßig ein beliebter Gast. Nicht nur klassisch zu Tomaten und Basilikum, sondern auch für Suppen, Saucen, Aufläufe und zum Braten eignet sich Mozzarella ideal und ist kulinarisch ein einmaliger Genuss.

Der Aufruf zum großen Rezeptwettbewerb erfolgt im Rahmen einer breitangelegten 360°-Kommunikationskampagne: Im Fokus steht der Zottarella-TV-Spot, der in den Kalenderwochen 24 bis 26 on Air sein wird und Lust auf italienische Lebensfreude mit Zottarella macht. Eine Online-Kampagne mit Schwerpunkt auf facebook sorgt während des gesamten Aktionszeitraums für die nötige Unterstützung im Netz. Als Print Medienpartner begleitet Europas größtes Food- und Genussmagazin „Meine Familie & Ich“ den Wettbewerb.

Die Teilnahme am Rezeptwettbewerb ist ganz einfach: In wenigen Schritten laden Zottarella-Fans ihre Rezeptideen auf www.zottarella.de oder www.facebook.com/zottarella hoch. Jedes Rezept wird von einer unabhängigen Jury kategorisiert und beurteilt: Kriterien sind Kreativität, kulinarisches Niveau und die Art der Einbindung des „Hauptdarstellers“. Die Nachkochbarkeit und Gelingsicherheit jeder Idee prüfen die professionellen Rezeptentwickler des Tre Torri Verlags.

Die besten 200 Rezepte werden schließlich unter Nennung des Ideengebers im Kochbuch „Mozzarella – Kochen mit weißem Gold“ veröffentlicht. Zusätzlich werden unter allen Teilnehmern tolle Preise verlost: neben einer exklusiven Nolte Küche im Wert von 10.000 EUR gibt es u. a. 99 hochwertige Gratinpfannen von Fissler zu gewinnen. Der Einsendeschluss für die Rezepte ist der 31. August 2013.

 

Im Mai startet der große Zottarella Rezeptwettbewerb – die Genuss-Molkerei ZOTT sucht die innovativsten Mozzarella-Rezepte und veröffentlicht die besten in einem exklusiven Kochbuch!

Logo Zottarella Rezeptwettbewerb

 

Mit ZOTT Monte den Kinofilm „EPIC – Verborgenes Königreich“ erleben! | 06.05.2013

Von den Machern von Ice Age, Robots und RIO kommt ab dem 16. Mai der neue Animationsfilm „EPIC – Verborgenes Königreich“ ins Kino und ZOTT Monte ist exklusiver Promotionpartner. Auf www.monte.eu gibt es tolle Preise rund um den fantastischen 3D-Film für die ganze Familie zu gewinnen!

Unter allen Teilnehmern werden bis Ende Juli wöchentlich 10 EPIC-Fan-Pakete verlost und als attraktive Hauptpreise winken 10 x 2 Übernachtungen im Baumhaus für zwei Erwachsene und zwei Kinder. Eine Teilnahme kann entweder per Packungs-Gewinncodes, die sich von Anfang Mai bis Anfang Juli auf ZOTT Monte 6x55g, ZOTT Monte 6x55g weniger süß und ZOTT Monte Maxi 4x100g befinden, oder mittels kostenloser Online-Code-Generierung erfolgen. Als zusätzliches Extra befindet sich auf jeder dieser Packungen ein Etikett mit einem von acht coolen EPIC Tattoos. Auf ins Abenteuer mit ZOTT Monte und EPIC!

 

ZOTT Monte begeistert ab Mai mit einer großen Promotion zum Animationsfilm „EPIC – Verborgenes Königreich“.

 

Genießen Sie echt bayerischen Brotzeitgenuss mit ZOTT Bayerntaler! | 03.05.2013

Mit ZOTT Bayerntaler holen Sie sich bayerische Geselligkeit und Genuss nach Hause. Ab Mai wird das gesamte ZOTT Bayerntaler Sortiment in einem neuen, hochwertigen, emotionalen sowie funktionalen Verpackungsdesign erstrahlen. Dabei punktet ZOTT Bayerntaler nicht nur mit seinem Geschmack und seiner Herkunft, sondern auch mit seiner Herstellung aus Milch „ohne Gentechnik“.

ZOTT Bayerntaler Scheiben in „Bestform“
Die ZOTT Bayerntaler Scheiben erhalten zusätzlich zum neuen, zünftig-bayerischen Verpackungsdesign auch ein neues Verpackungsformat sowie eine optimierte, an die Größe einer Brotscheibe angepasste Scheiben-Größe. Damit zeigen sich die ZOTT Bayerntaler Scheiben in „Bestform“.

Neue Sorte von ZOTT Bayerntaler
Ab Mai ergänzt die neue Sorte ZOTT Bayerntaler „Der Milde“ das Sortiment. Sie sorgt für zusätzliche Vielfalt und trifft mit ihrer „mild-cremig-leckeren“ Geschmacksnote den absoluten Lieblingsgeschmack der meisten Käsekäufer Deutschlands. Erhältlich ist „Der Milde“ in Form von Scheiben im Kühlregal sowie als 3kg Stück in der Theke.

TV-Kommunikation und massive Unterstützung
Erstmalig wird die Marke ZOTT Bayerntaler mit einer TV-Kampagne unterstützt, die sich am besten mit den Schlagworten „animiert, aufmerksamkeitsstark, augenzwinkernd“ beschreiben lässt und die für ZOTT Bayerntaler typische bayerische Geselligkeit vermittelt. Zusätzlich begleiten viele attraktive POS-Maßnahmen, wie z. B. Thekenaktionen oder Probierwochen mit Geld-zurück-Garantie, den Relaunch und sorgen für großes Probierinteresse.

 

Bayerntaler Sortiment

 

Heimspiel für ZOTT auf der „MeGi-Gewerbeschau“ | 29.04.2013

Seit über 80 Jahren ist die Genuss-Molkerei ZOTT tief mit der Region Donau-Ries verbunden und hat sich hier zu einem bedeutenden Arbeitgeber entwickelt, der weit über die Grenzen Bayerisch-Schwabens für seine renommierten Joghurt-, Dessert- und Käsespezialitäten bekannt ist. Neben dem vielfältigen sozialen und kulturellen Engagement für seine Heimatgemeinde Mertingen ist es für das Unternehmen auch eine Selbstverständlichkeit und Freude regelmäßig an der Mertinger Gewerbeschau (MeGi) teilzunehmen.

Am 13. und 14. April war es dann wieder soweit: Die 4. MeGi öffnete im Gewerbepark Ost mit insgesamt 50 Ausstellern ihre Türen und zeigte die Vielfalt und Leistungsfähigkeit der Region, an der auch ZOTT einen bedeutenden Anteil hat. Am ZOTT Stand hatten die Besucher nicht nur die Möglichkeit sich im Gespräch über attraktive Produktinnovationen zu informieren, sondern auch leckere, mit ZOTT Markenprodukten, gefüllte Kühltaschen für ganz viel Genuss für zu Hause zu erwerben. Als prominente Besucher konnten die ZOTT Mitarbeiter Nicole Schedlbauer und Thomas Gottfried Mertingens Bürgermeister Albert Lohner und Landrat Stefan Rößle begrüßen.

Das Unternehmen ist mit dem Messeverlauf sehr zufrieden und blickt voller Erwartung auf das nächste Heimspiel in Mertingen.

 

Mertingens Bürgermeister Albert Lohner (2.v.l.) und Landrat Stefan Rößle (3.v.l.) besuchten den ZOTT Messestand und informierten sich vor Ort über die Produktneuheiten der Genuss-Molkerei.

 

Technik praxisnah und interaktiv beim ZOTT Girls’Day erleben | 25.04.2013

Wer bisher dachte, dass sich Mädchen nicht bzw. kaum für Technik interessieren, hat sich geirrt. 21 Schülerinnen der 8. – 10. Jahrgangstufe nahmen bei ZOTT am bundesweiten Mädchenzukunftstag, dem Girls’Day teil, und lernten am 25. April in Mertingen bei der Genuss-Molkerei die hochmodernen technischen Seiten des Wegs der Milch kennen. Dabei standen den jungen Frauen die ZOTT Auszubildenden und Ausbilder den ganzen Tag über mit Rat und Tat zur Seite. Gemeinsam vermittelten sie den weiblichen Besuchern anhand vieler praktischer Beispiele einen Einblick in die spannenden technischen und molkereispezifischen Berufsbilder und weckten Interesse für diese.

Auf zum Technik-Parcours
Eine wichtige Station des Girls’Day bei ZOTT bildete der von Auszubildenden und Ausbildern extra für diesen Tag entwickelte Technik-Parcours. Dieser war in der betriebseigenen modernen Lehrwerkstatt aufgebaut, die von den Mechatroniker für ihre Ausbildung genutzt wird. Dort stellten die Mädchen unter fachmännischer Anleitung ihr Geschick und Können unter Beweis. Sie bauten einen Kippschalter nach und konnten auf diese Weise erste Erfahrungen mit Werkszeugen und Werkstoffen sammeln. Die Teilnehmerinnen des Girls’Day hatten den ganzen Tag über die tolle Gelegenheit sich intensiv mit den ZOTT Auszubildenden über die Ausbildung und deren Inhalte auszutauschen und von deren Wissen zu profitieren. Außerdem konnten die Mädchen aktiv mit dem Rohstoff Milch arbeiten und ihren eigenen Käse herstellen. Dafür hatten die ZOTT Auszubildenden einen speziellen Käsefertiger entwickelt, der die Herstellung von Käse in den einzelnen Verarbeitungsschritten anschaulich greifbar machte. Mit einem Rundgang durch die Produktionsstätte, der das eindrucksvolle Hochregallager, die modernen Produktionsanlagen sowie die Kommissionierung für den Endkunden umfasste, endete dieser informative und abwechslungsreiche Tag für die jungen Frauen, den ZOTT zum achten Mal durchführte.

 

Zum achten Mal fand der Girls’Day bei ZOTT statt. Die Teilnehmerinnen haben an diesem Tag viel über die spannenden Berufe in der Molkerei gelernt.

 

70 ZOTT Mitarbeiter- und Milcherzeugerkinder pflanzen bei der „2. ZOTT Plant-for-the-Planet Akademie“ rund 250 Bäume | 13.04.2013

Die Molkerei ZOTT stärkt mit ihrem umfassend angelegten Engagement das Umweltbewusstsein der Kinder und setzt Zeichen für die Umwelt von morgen

Am 13. April fand in Mertingen am Unternehmenssitz der Genuss-Molkerei ZOTT die „2. ZOTT Plant-for-the-Planet Akademie“ statt. Die Durchführung des informativen, interaktiven und abwechslungsreichen Workshop-Tages fand erneut in Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendschutzinitiative „Plant-for-the-Planet“ statt. Auf der Akademie-Agenda standen sowohl spielerische Übungen und rhetorische Trainingseinheiten als auch die Erarbeitung eigener Vorschläge und Visionen für eine grünere Welt.

Highlight des Tages war für die engagierten Mitarbeiter- und Milchlieferantenkinder das Bäume pflanzen in einem nahe gelegenen Waldstück Mertingens. Begleitet und umfassend unterstützt wurden sie von Försterin Maria Fürst und deren Team, das ihnen viel über den Wald, die Forstwirtschaft und das Ökosystem erzählte, sowie von Mertingens Bürgermeister Albert Lohner und dem Geschäftsführenden Direktor Finanzen & Service von ZOTT, Anton Hammer. ZOTT knüpft mit dieser Aktion an den Erfolg der „1. ZOTT Plant-for-the-Planet Akademie“ vom Oktober 2012 in Günzburg an und unterstreicht, wie wichtig es ist, Kinder und Jugendliche für Klimagerechtigkeit zu sensibilisieren. „Wir freuen uns sehr, mit der Durchführung dieser Akademie in Zusammenarbeit mit Plant-for-the-Planet und der Gemeinde Mertingen die Kinder zu Klimabotschaftern von morgen auszubilden und gleichzeitig den Wald für die hier lebende Bevölkerung noch ein Stück grüner und wertvoller zu machen“, fasst Anton Hammer zusammen.

Die nächste „ZOTT Plant-for-the-Planet Akademie“ steht bereits im Herbst für den Unternehmensstandort in Polen und die dortigen Mitarbeiter auf der Agenda. Auch dort setzt ZOTT auf verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln und zeigt Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt.

 

ZOTT macht sich stark für die Region, den Klimaschutz und zeigt gesellschaftliches Engagement. Im Bild v.l.n.r. Hans Link (Waldbeauftragter der Gemeinde Mertingen), Maria Fürst (zuständige Försterin), Mertingens Bürgermeister Albert Lohner, Geschäftsführender Direktor Finanzen & Service ZOTT Anton Hammer, Michaela Matthäus (Leitung Unternehmenskommunikation ZOTT) zusammen mit den Klimabotschaftern von „Plant-for-the-Planet“.

 

Genießen Sie den Sommer mit drei köstlichen Sahne-Joghurt Saisonsorten von ZOTT | 25.03.2013

Wer schon jetzt voller Sehnsucht an den Sommer denkt, der kann sich nun gleich dreifach freuen. Denn die Saisonsorten Sahne-Joghurt Mango Panna Cotta, Sahne-Joghurt Waldbeer Panna Cotta und Sahne-Joghurt Balance Limone lassen Sommerträume wahr werden.

Genuss mit dem gewissen Extra
Ausgewählte Fruchtsorten, verfeinert mit echter Panna Cotta und cremigem Sahne-Joghurt machen die Sahne-Joghurt Panna Cotta Familie so besonders. Bei der Sommersorte Sahne-Joghurt Mango Panna Cotta sorgen aromatische Mango-Stücke für exoti-schen Genuss; wohingegen der Sahne-Joghurt Waldbeer Panna Cotta Ihren Gaumen mit einer Komposition aus fruchtigen Waldbeeren verzaubert.

Sommer in Balance – ohne Zuckerzusatz
Für Erfrischung und sahnigen Geschmack ist auch im Sommer gesorgt, denn ab Mai können ernährungsbewusste Verbraucher auf den tollen, ohne Zuckerzusatz erhältlichen Sahne-Joghurt Balance Limone zurückgreifen.

Freuen Sie sich auf die drei Sommersorten, die das ZOTT Sahne-Joghurt Sortiment von Mai bis September um beliebte und köstliche Geschmacksrichtungen ergänzen.

 

Sommerfreude pur bieten die Sorten ZOTT Sahne-Joghurt Mango Panna Cotta und ZOTT Sahne-Joghurt Waldbeer Panna Cotta.

Fruchtige Erfrischung ohne Zuckerzusatz – das ist der ZOTT Sahne-Joghurt Balance Limone.

 

Vorhang auf für das umfangreiche Mertinger Milchhof Sortiment! | 25.03.2013

Der Frühling liegt in der Luft und damit verbunden ist u. a. auch der Wunsch nach Abwechslung und Veränderungen –wir wünschen uns Sonne, warme Temperaturen und Zeit im Freien. Für genussvolle und qualitativ hochwertige Abwechslung im Kühlregalsorgen die Mertinger Joghurt- und Dessertprodukte. Passend zum Frühlingsbeginn haben die Genuss-Experten der Molkerei ZOTT nun eine moderne und ansprechende Gestaltung für die Produkte entwickelt und ihnen ein neues, starkes Markendach mit dem Namen „Mertinger Milchhof“ gegeben.

Top in Geschmack und Optik
Für jeden Geschmack hält das Mertinger Milchhof Sortiment, das sich in blau-weißen und somit bayerisch anmutenden Bechern mit leckeren Fruchtabbildungen präsentiert, eine passende Alternative bereit. Im Dessert-Segment lässt der Mertinger Milchhof Pudding & Sahne in den Geschmacksrichtungen Schoko und Vanilla das Genießerherz höher schlagen. Leckere und aromatische Fruchtkompositionen vereinen sich mit feinem Joghurt und finden sich in den Produkten der Mertinger Milchhof Fruchtjoghurts, der Mertinger Milchhof Joghurts auf Frucht sowie der Mertinger Milchhof Sahnejoghurts wieder. Puren Joghurtgenuss bietet darüber hinaus der Mertinger Milchhof Joghurt mild Natur. Gleich in dreifacher Hinsicht punktet das Mertinger Milchhof Joghurt-Dessert, 01,% Fett: 1. mit seinen köstlichen Sorten, 2. mit den unterschiedlichen Grammaturen von 100g und 125g und 3. mit der Haltbarkeit des Produktes, die auch außerhalb der Kühlung garantiert ist.

Ab April ist das umfangreiche und tolle Mertinger Milchhof Sortiment im Kühlregal erhältlich und wird die Verbraucher mit den Eigenschaften „Qualität, Vielfalt und Geschmack“ begeistern.

 

Das neue Markendach Mertinger Milchhof überzeugt mit Qualität, Vielfalt und Geschmack!

 

Neuer Kaffeegenuss von ZOTT zum Löffeln | 25.03.2013

Zu einem guten Start in den Tag gehört für viele Menschen eine Tasse Kaffee. Denn Kaffee hat sich zu einem Trendprodukt entwickelt, das mit Genuss, Leistungsfähigkeit, Freude und Wohlbefinden assoziiert wird. Doch wer gedacht hat, Kaffee sei ausschließlich zum Trinken da, hat sich geirrt. Mit dem ZOTT Mocca-Joghurt hat die Molkerei ZOTT einen zeitlosen Klassiker geschaffen, der köstliche Verstärkung bekommt.

Kaffeegenuss im Dreierpack
ZOTT Cappuccino und ZOTT Espresso – das sind die beiden neuen Sorten, die Löffel für Löffel ihre speziellen, feinen Kaffeenoten entfalten und die Joghurts zu einer Gaumenfreude für Kaffeeliebhaber machen. Das Trio ist mit dem ZOTT Mocca komplett und ab April im Kühlregal zu finden, so dass für noch mehr Kaffeegenuss bei den Konsumenten gesorgt ist.

 

ZOTT Mocca, ZOTT Cappuccino und ZOTT Espresso – drei köstliche Joghurts, die Kaffeefans lieben werden.

 

ZOTT gründet Vertriebsbüro in Österreich | 06.03.2013

Aus unternehmensstrategischen Gründen wird die Firma ZOTT SE & Co. KG die Betreuung des österreichischen Marktes ab 1. April 2013 selbst vor Ort in Österreich übernehmen und somit die langjährige, gute Zusammenarbeit mit der Firma Concept Fresh beenden.

Zu diesem Zweck hat ZOTT ein Vertriebsbüro in Österreich gegründet, das die Marktbearbeitung, Kundenbetreuung und Weiterentwicklung des österreichischen Marktes entsprechend der österreichischen Marktbedürfnisse vor Ort übernimmt.

Andrea Fuhrmann wird als Country Manager Österreich/Schweiz mit Sitz in Österreich das dafür eingesetzte Team leiten und die Marktposition der bereits im österreichischen Markt etablierten Produkte ZOTT Monte und ZOTT Sahne-Joghurt sowie Zottarella weiter ausbauen.

 

Country Manager Österreich/Schweiz: Andrea Fuhrmann

 

Wissen aus erster Hand: ZOTT auf der 9. FIT FOR JOB | 25.02.2013

Jugendliche informierten sich bei Auszubildenden über die Ausbildungsberufe der Molkerei

Kontakte zum Unternehmen knüpfen, sich einen Überblick über die verschiedenen Ausbildungsberufe verschaffen sowie einen bleibenden Eindruck mit seinen Fähigkeiten und seiner Persönlichkeit hinterlassen – das waren die Ziele vieler Jugendlicher, die am Samstag, 23. Februar u. a. den Messestand der Molkerei ZOTT auf der Berufsinformationsmesse FIT FOR JOB in der Nordschwabenhalle Höchstädt besuchten.

Dabei konnten sie nicht nur von den praktischen ZOTT Ausbildungsflyern, sondern vor allem von dem Wissen aus erster Hand rund um die anspruchsvollen Ausbildungsberufe profitieren. Denn das Traditionsunternehmen aus Mertingen setzt schon bewusst seit vielen Jahren auf den direkten, aktiven Dialog zwischen seinen Auszubildenden und denen von morgen. „Auf so einer großen Messe wie der FIT FOR JOB sind für die Jugendlichen vor allem Fragen stellen und der Erfahrungsaustausch untereinander wichtig. Auf diese Bedürfnisse gehen unsere Auszubildende ganz speziell ein, indem sie persönliche Gespräche führen und von ihren Erlebnissen sowie den theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalten und -anforderungen erzählen – und das kommt sehr gut an“, berichtet Eva Staudacher, Personalentwicklung ZOTT. Gemeinsam mit zwei Ausbildern unterstützt sie die Auszubildenden auf der Messe, so dass die Besucher auf ein umfassendes und fundiertes Fachwissen sowie relevante Detailkenntnisse zurückgreifen können. Ein Konzept, bei dem Jugendliche wertvolle Informationen für ihre Entscheidungsfindung bekommen und das Unternehmen mit talentierten, motivierten und engagierten Nachwuchskräften ins Gespräch kommt.

Ausbildungsberufe bei Zott
Mechatroniker (m/w), Milchtechnologe (m/w), Milchwirtschaftlicher Laborant (m/w), Fachkraft für
Lagerlogistik (m/w) und Fachinformatiker (m/w)

 

V.l.n.r.: Eva Staudacher (Ausbildungsverantwortliche Personalentwicklung), Ronny Glöckner (Auszubildender Milchwirtschaftlicher Laborant), Sonja Kitzinger (Ausbilderin Milchwirtschaftliche Laboranten), Markus Wenninger (Ausbilder Milchwirtschaftliche Laboranten) und Micheal Dumberger (Auszubildender Mechatroniker).

 

Surf-Weltmeister Philip Köster wirbt für ZOTT Monte | 14.01.2013

ZOTT Monte – das beliebte und bekannte Schoko-Milch-Dessert startet mit einer groß angelegten TV- und Promotion-Offensive und zwei neuen Gesichtern ins Jahr 2013. Ab Januar sind Surf-Weltmeister Philip Köster und seine Schwester Kyra als Werbeträger im neuen TV-Spot der Marke sowie auf Promotionartikeln am Point of Sale zu sehen und vermitteln das Motto „Mit Monte erfolgreich groß werden“.

Die beiden stehen im Mittelpunkt der ZOTT Monte „Geschwister-Kampagne“ und sorgen als sympathische Testimonials für jede Menge frischen Wind und Esprit. Mit den Köster-Geschwistern spricht Monte in seiner Markenkommunikation dabei sowohl Teens und Twens als auch deren Eltern als Zielgruppe und Kaufentscheider unmittelbar an. „Philip und Kyra Köster waren für uns die idealen Nachfolger für René und Rico Adler. Sie sind jung, erfolgreich und natürlich. Ihre Begeisterung für die Ziele, die sie verfolgen, und ihr dynamischer Lebensstil machen sie zum Vorbild für unsere Konsumenten und vermitteln im neuen, humorvollen Fernsehspot spielerisch die Kernbotschaft unserer Marke – „Mit Monte erfolgreich groß werden“, freut sich Marion Rothgänger, Leitung Corporate Marketing bei ZOTT.

2011 wurde Philip Köster mit nur 17 Jahren Deutschlands erster und jüngster Windsurf-Weltmeister in der Kategorie Wellenreiten – 2012 verteidigte er seinen Titel erfolgreich. Mit perfekten Wellenritten und spektakulären Sprüngen beherrscht Philip Köster das Wasser wie kaum ein anderer und gilt damit bereits heute als Ausnahmetalent. Er wuchs mit seiner drei Jahre älteren Schwester Kyra auf Gran Canaria auf.

Die deutsche Website www.monte.eu erhält pünktlich zum Jahreswechsel einen coolen Surfer-Look. Ab Mitte Januar wird dann erstmals auch der neue TV-Spot mit Philip und Kyra Köster auf verschiedenen Sendern ausgestrahlt.

Beteiligte Agenturen:

  • Pahnke Markenmacherei GmbH & Co. KG (TV Spot)
  • webguerillas GmbH (Website und Social Media)

 

Philip und Kyra Köster sind die neuen Gesichter der ZOTT Monte „Geschwister-Kampagne“ die Anfang 2013 startet.

 



Ihre Ansprechpartner für den persönlichen Kontakt