Zott Presse-Center

Willkommen im Zott Presse-Center!

In unserem Presse-Center stellen wir Ihnen vielfältige Informationen über Zott zur Verfügung. Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen, Unternehmensinformationen sowie druckfähige Logos und Unternehmensbilder in unserem Presse Downloadbereich.


Zott - Aktuelle Presse

2010

Päckchenweise Weihnachtsfreude schenken | 26.12.2010

Zott-Mitarbeiter unterstützen die Antenne Bayern Weihnachtstrucker

Bereits seit vielen Jahren ruft der Radiosender Antenne Bayern in Kooperation mit den Johannitern unter der Schirmherrschaft namhafter Persönlichkeiten dazu auf, für die bedürftigen Menschen in Osteuropa Weihnachtspäckchen zu packen. Diese Geschenke, die Antenne Bayern Weihnachtstrucker sowie das Engagement der Johanniter und vieler anderer bewirken zusammen etwas Großes. Erstmalig beteiligt sich auch die Genuss-Molkerei Zott aus Mertingen und stellt einen LKW sowie einen Fahrer für den Transport der Päckchen, die auch von den eigenen Mitarbeitern für Kinder und Familien in Not gepackt wurden.

Gemeinsam soziales Engagement leben und zeigen – dieses Prinzip wird nicht nur in der Weihnachtszeit bei Zott groß geschrieben. Für die Antenne Bayern Weihnachtstrucker – eine Hilfsaktion der Johanniter – machte sich bei Zott nicht nur die Geschäftsleitung, sondern auch viele Mitarbeiter stark. Ob als Einzelperson oder als gesamte Abteilung, überall wurden fleißig Päckchen für den guten Zweck gepackt. „Ohne die Menschen vor Ort zu kennen, kann man mit vertretbarem Aufwand etwas sinnvolles schenken und Gutes tun. Unsere Päckchen und all die anderen der Antenne Bayern Weihnachtstrucker werden den Menschen in Osteuropa hoffentlich Freude bereiten und ihnen beim alltäglichen Leben helfen. Aus diesem Grund unterstützen wir diese tolle Aktion, die uns sehr wichtig ist“, erklärt Michaela Matthäus, Leiterin der Unternehmenskommunikation.

Am 23. Dezember gegen 12:45 Uhr war es soweit: Der LKW verließ das Zott Werk in Mertingen, um kurze Zeit später – am 2. Weihnachtsfeiertag – zusammen mit all den anderen Antenne Bayern Weihnachtstruckern seine wertvolle Fracht auf die lange Reise nach Osteuropa zu bringen. Im Rahmen eines kleinen Weihnachtsevents konnten die Mitarbeiter ihre Päckchen am 23.12. persönlich abgeben und beim Verladen helfen. Dabei sorgte die Zott-Band für eine musikalisch weihnachtliche Untermalung.

 

Im Bild v.r.n.l.: Markus Kristen, Ortsbeauftragter der Johanniter Donauwörth, Mitarbeiter von Zott sowie Leiter des Konvois nach Moldawien, Florian Häberle sowie Kirsten Blechinger (beide Johanniter), Thomas Frede, Fahrer des Zott-LKW’s und Mitarbeiter von Zott sowie Michaela Matthäus, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Molkerei.

 

Genuss-Molkerei Zott mit neuer Führungsspitze | 01.12.2010

Der langjährige Geschäftsführer Marketing & Vertrieb der Genuss-Molkerei Zott, Peter Marx, ist von seinem Posten aus gesundheitlichen Gründen zum 30.11.2010 zurückgetreten. Wie das Unternehmen bestätigt, wird Peter Marx der Unternehmensgruppe weiterhin in beratender Funktion für Marketing- & Strategiefragen zur Verfügung stehen.

Hervé Massot übernimmt im Gegenzug zum 1.12.2010 den Geschäftsleitungsbereich Marketing & Vertrieb ergänzt um den Geschäftsleitungsbereich Produktion und Supply Chain. Der 46-Jährige bringt Kenntnisse aus mehr als 24 Jahren Berufserfahrung ein. Viele Jahre arbeitete er in der Geschäftsführung der Lactalis-Gruppe.

 

 

Anpfiff zur großen Monte-Aktion mit René & Rico Adler | 03.11.2010

Im Herbst ist es soweit: Zott, die Genussmolkerei aus Mertingen, startet eine neue TV- und Promotion-Offensive für Monte – das beliebte Schoko-Milch-Dessert.

Die neuen Gesichter der Kampagne sind die Brüder René und Rico Adler: René, 25 Jahre, populärer Torwart der deutschen National-Elf und erfolgreicher Keeper bei Bayer Leverkusen, und Rico, sein vier Jahre jüngerer, genauso sympathischer Bruder, leidenschaftlicher Musiker und Student.

Zott führt mit dem Spot die erfolgreiche „Brüder-Kampagne“ fort, die dem leckeren Schoko-Milch-Dessert in den vergangenen Jahren viele neue Fans und steigende Absätze beschert hat. „Ziel der neuen Brüder-Kampagne ist, neben den Kindern auch Jugendliche und junge Erwachsene für Zott Monte zu begeistern“, so Ulrike Schmidt, Markenverantwortliche für Monte bei Zott. „Mit René und Rico Adler, echten Brüdern, wurden dafür die idealen Partner gefunden. In heimischer Atmosphäre, so wie die Beiden auch in Köln zusammenwohnen, zeigen sie sich so wie sie sind: sympathisch, lässig und vor allem authentisch.

Der humorvolle Fernseh-Spot zeigt mit einem Augenzwinkern, wie René erst durch die lautstarke Unterstützung seines musikbegeisterten kleinen Bruders und nicht zuletzt durch Monte zum überragenden Torwart wurde.

Der Werbespot ist ab Herbst im Fernsehen und Internet zu sehen. Er begleitet die Einführung des großen Zott Monte 160 g Einzelbechers - und dieser bedeutet vor allem Eines: noch mehr Genuss für alle Monte-Freunde. Da darf der Hunger gerne auch mal etwas größer sein!

 

René & Rico Adler

René & Rico Adler

René & Rico Adler

 

Homöopathie für Milchkühe – Neue Erkenntnisse in einem Seminar gebündelt | 22.10.2010

In der Landwirtschaft ist es üblich, das von Generationen überlieferte Wissen rund um Tiere, Hof und Stallapotheke zu pflegen und weiter darauf aufzubauen. Am 13. Oktober hatten deshalb 80 Milcherzeuger das Fortbildungsangebot der Genuss-Molkerei Zott aus Mertingen angenommen und an einem eintägigen Grundlagenseminar zum Thema „Die homöopathische Behandlung von Milchkühen“ in Bayerdilling und Pfofeld teilgenommen. Dabei konnten sich die interessierten Milchlieferanten von der fachlichen und praxisbezogenen Kompetenz der Referentinnen Birgit Gnadl und Angela Lamminger-Reith überzeugen. Neben den homöopathischen Therapiemöglichkeiten beim Milchvieh kamen auch altbewährte Anwendungen an diesem Tag nicht zu kurz. Ein wichtiges Fazit: Der Erfolg einer homöopathischen Behandlung hängt von der genauen Beobachtung des Einzeltieres ab. Positiv dabei ist, dass das einzelne Tier mehr in das Bewusstsein der Landwirte rückt. Außerdem ist es möglich mit Hilfe von Homöopathie den ein oder anderen Antibiotika-Einsatz zu vermeiden oder unterstützend zu begleiten und davon profitieren alle – Landwirte, Tiere und Verbraucher.

Bonuspunkt für alle Seminarteilnehmer war zudem der rege Informations- und Erfahrungsaustausch untereinander sowie mit den Referentinnen, so dass in kleineren und größeren Diskussionsrunden hilfreiche Tipps und Anregungen eingeholt werden konnten.

„Wir haben uns sehr über das Interesse unserer Milcherzeuger gefreut und sind mit der positiven Resonanz überaus zufrieden“, fasst Christian Schramm, Leiter des Milcheinkaufs bei Zott, die Veranstaltung zusammen.

 

Teilnehmer des Seminars zum Thema „Homöopathie für Milchkühe“ am 13. Oktober 2010 in Bayerdilling

 

Zott geht neue Wege in der Verbraucheransprache | 20.10.2010

Die Wünsche der Verbraucher fließen maßgeblich in die Markenphilosophie und Produktentwicklung der Molkerei Zott ein. So wurde im April die Verleihung des „Goldenen Windbeutels“ durch die Verbraucherorganisation Foodwatch zu einer wegweisenden Entscheidung, Produktaussagen transparent und unmissverständlich an den Verbraucher zu kommunizieren. Das Produkt Zott Monte Drink erfährt derzeit Anpassungen in der Rezeptur. Aufgrund der Internationalität des Produktes ist der Prozess noch immer in Gang - 14 % des zugegebenen Zuckers wurden bereits reduziert und irreführende Auslobungen umgehend zurückgenommen. Die Verbrauchertests im Hinblick auf eine weitere Zuckerreduzierung werden fortgesetzt und neue Ergebnisse wie Erkenntnisse auf ihre Umsetzungsfähigkeit geprüft.

Die Positionierung von Zott Monte ist über Jahre hinweg unter dem Gesichtspunkt „Etwas Leckeres für zwischendurch“ sprich einer „Zwischenmahlzeit“ gewachsen. Zwar gibt es regionale oder auch Länder typische Unterschiede für das Essen zwischen zwei Hauptmahlzeiten, aber die „Snacks“ sind in aller Munde.

Aufgrund der vielfältigen Einflüsse der Gesellschaft hat sich das Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Kinder und Jugendlichen bis heute deutlich geändert und das nicht nur zum Vorteil. Somit ist ein Milchprodukt - wie Zott Monte - Süßigkeiten grundsätzlich vorzuziehen, kann aber ein Stück Obst sicher nicht ersetzen. Nachdem die Positionierung des Produktes als Zwischenmahlzeit Unklarheiten bei der Verbraucherwahrnehmung mit sich bringt, wird das Produkt künftig klassisch als Dessert für Kinder und im neuen 160 g Becher für junge Erwachsene, insbesondere Männer, positioniert. Ebenso wird auf die Werbeaussage „aus 85 % Milch“ verzichtet.

Auch hier gab es jüngst eine Verunsicherung, da nicht nur Milch, sondern auch Sahne enthalten ist. Gegen die Molkerei war Klage erhoben worden; den Einspruch hat das Unternehmen mittlerweile zurückgezogen.

Darüber hinaus findet der Verbraucher im Internet für alle Produkte aus der Genuss-Molkerei eine ausführliche Deklaration der Nährwerte und kann sich umfänglich über die Inhaltsstoffe informieren. Eine kleine Belohnung darf sich jeder mal gönnen, so die Philosophie der Genuss-Molkerei, wenn die grundsätzliche Ernährung ausgewogen und gesund ist.

Aufklärung für einen ausgewogenen Lebensstil ist Zott wichtig, daher unterstützt die Molkerei seit letztem Jahr die bundesweite Schulinitiative „Kinder laufen für Kinder“. Ziel der Aktion ist es, die Themen soziales Engagement, Bewegungsförderung und Ernährungsaufklärung miteinander zu koppeln und Kinder spielerisch in Bewegung zu bringen - frei nach dem Motto „sich bewegen, um etwas zu bewegen“.

Anfang Oktober veranstaltete die Molkerei an Ihrem Heimatsitz zudem einen großen Benefizlauf und motivierte fas 500 Kinder, die über 2.480 km erliefen. Zott sponserte pro gelaufenem Kilometer einen Festbetrag und stockte am Ende die Gesamtspendensumme zugunsten der SOS-Kinderdörfer auf 10.000 Euro auf, um einen Beitrag zu leisten, bedürftigen Kindern eine Zukunft zu ermöglichen.

 

 

Gesunde Milchkühe mit Homöopathie | 08.10.2010

Die Genuss-Molkerei aus Mertingen bietet seinen Milcherzeugern die Gelegenheit, an einem eintägigen Grundlagenseminar zum Thema „Die homöopathische Behandlung von Milchkühen“ teilzunehmen, um mehr über die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten der sanften, gesunden Naturheilkunde zu erfahren sowie sich in diesem Bereich umfassend zu informieren.

Aufgrund der hohen Nachfrage findet die Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 13. Oktober 2010 zeitgleich im Gasthof Neuwirt, Bayerdilling und im Gasthof Kleemann, Pfofeld statt. Insgesamt 80 Teilnehmer erhalten erstmals in der Zeit von 10:00 – 16:00 Uhr neue Einblicke und Informationen rund um die Arzneimittelkunde der Homöopathie, die wichtigsten Mittel der Stallapotheke sowie die vorbeugende, selbstständige und verantwortungsbewusste Behandlung von Eutererkrankungen. Als Referentinnen konnten die Tierheilpraktikerinnen Birgit Gnadl und Angela Lamminger-Reith gewonnen werden, die schon über langjährige Praxiserfahrung in der Nutztier-Homöopathie verfügen.

„Ob bei Euterentzündungen, Kälberdurchfall oder Milchfieber – immer mehr Landwirte entscheiden sich ganz bewusst für den Einsatz von homöopathischen Mitteln. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: es gibt keine Nebenwirkungen oder Resistenzerscheinungen. Vielmehr ist eine Kombination mit der Schulmedizin möglich, ohne dass dies eine Beeinträchtigung der Wirkstoffe zur Folge hat“, erklärt Gnadl, welche die Fragen der Teilnehmer in Bayerdilling beantworten wird.

Mit Hilfe von Homöopathie ist es möglich, den ein oder anderen Antibiotika-Einsatz zu vermeiden oder unterstützend zu begleiten. Dies wirkt sich positiv auf Tiergesundheit, Umwelt und die Menschen aus und wird ebenfalls der steigenden Verbrauchernachfrage nach unbelasteten, gesunden und nachhaltig erzeugten Lebensmitteln gerecht. Ein Anspruch, den auch die Molkerei Zott unterstützt und mit dem Seminar aktiv fördern will.

Den Großteil der Kosten übernimmt Zott, so dass die Teilnehmer die Seminarkosten nur anteilig bezahlen müssen. Umfangreiche Seminarunterlagen und ein Mittagessen stehen für die Gäste bereit. „Wir sind schon sehr auf die Rückmeldungen der ersten Teilnehmer gespannt und ob Sie sich noch mehr als bisher für die Homöopathie begeistern können“, fasst Christian Schramm, Leiter des Milcheinkauf bei Zott, die Erwartungen zusammen.

Für alle Interessierten, die jetzt keinen Seminarplatz mehr bekommen haben, wird es Anfang 2011 weitere Vorträge geben. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

 

 

ZOTT und „Kinder laufen für Kinder“ bringen Mertingen in Bewegung | 04.10.2010

Knapp 500 Kinder und 10.000 Euro zugunsten der SOS-Kinderdörfer

Bei optimalem Laufwetter und strahlend blauem Himmel gingen am gestrigen Sonntag 469 Kinder im Rahmen der bundesweiten Benefizaktion „Kinder laufen für Kinder“ zugunsten der SOS-Kinderdörfer unter großer Anteilnahme ihrer Familien und Freunde auf die Laufstrecke. Zuvor hatte die Gemeinde bereits um 8.00 Uhr morgens das Werksgelände rund um Zott zur Familien- und Erlebnismeile erklärt.

Um 11.00 Uhr war es dann soweit als Stephan Kreuzer, Jugendreferent der Gemeinde Mertingen den Startschuss gab und knapp 500 Kinder Runde um Runde hinter sich ließen und bis zum Nachmittag insgesamt über 2472 Kilometer erliefen. Sollte doch jeder Kilometer mit einem Euro von Zott gesponsert werden und für die SOS-Kinderdörfer in Deutschland und der Welt zugute kommen.

Beeindruckt von dem Engagement der Kinder vervierfachte kurzerhand die Geschäftsführende Gesellschafterin der Genuss-Molkerei Zott, Frau Christine Weber, das Spendenergebnis auf insgesamt 10.000 Euro. „Ich bin begeistert, wie die Kinder der Gemeinde Mertingen aber auch die Kinder unserer Mitarbeiter diese Aktion angenommen haben und freue mich, dass wir als Unternehmen einen Beitrag zum bürgerschaftlichen Engagement leisten können.“

Doch nicht nur die Kinder der Zott-Mitarbeiter und die Kinder aus der Gemeinde waren am Sonntag auf den Beinen. Erstmalig unterstützten auch 55 Zott-Mitarbeiter die Initiative „Kinder laufen für Kinder“ und halfen ehrenamtlich beim Aufbau und Abbau der Laufstrecke und der Verpflegungsstationen oder der Betreuung der zahlreichen Spielstationen.

„Soziales Engagement ist eine Herzenssache und deshalb ist es uns ein großes Anliegen eine so sinnvolle Aktion wie „Kinder laufen für Kinder“, die das richtige Rezept für Bewegung gefunden hat, zu unterstützen. Jedes einzelne Kind zeigt viel Körpereinsatz und Herzblut, um anderen Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen“, so Zott-Pressesprecherin Michaela Matthäus.

Ein kostenloses Programm umrahmte den Benefizlauf in Mertingen. So gab es neben dem spektakulären Fungee-Trampolin-Erlebnis für die kleinen Mutigen, eine Monte-Hüpfburg und einen Bobby Car Parcours aus Strohballen, das Langenscheidt Glücksrad, Kinderschminken und andere Spielstationen. Auf die Erwachsenen wartete ein informationsreiches Vortragsprogramm rund um die Themen „Gesunde Ernährung für Kinder“, „Fit durch die kalte Jahreszeit“ und „Homöopathie für Kinder“. Zusätzlich sorgte ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm für viel Unterhaltung. So zeigte die Arbeitsgemeinschaft „Bewegungskünste“ des Gymnasiums Donauwörth ihre Fertigkeiten auf dem Einrad und unterhielt die Zuschauer mit Jonglierkünsten, aber auch der beliebte Moderator Jörg Tim Wilhelm hielt mit seinem Wissens-Quiz und Bewegungssongs die Kinder in Atem. Highlight des Tages war aber die Schau-Joghurt-Herstellung von Zott, die einen Einblick in die Geheimnisse der Zubereitung diverser Köstlichkeiten gewährte.

Engagement für die gute Sache
Zott ist seit diesem Jahr Partner der Aktion „Kinder laufen für Kinder“ und möchte auch zu Beginn des neuen Schuljahres 2010/2011 möglichst viele Schulen aufrufen, sich mit einem Schulprojektlauf an der bundesweiten Kampagne zu beteiligen. Mehr Informationen dazu unter www.kinder-laufen-fuer-kinder.de.

1,8 Mio. Kilometer für Kinder in Not
Mehr als 1,8 Mio. Kilometer haben knapp 337.000 Kinder in den letzten sieben Jahren bei der Aktion „erlaufen“ und brachten so rund 3,75 Mio. Euro für Kinder in Not zusammen. Die Genuss-Molkerei Zott engagiert sich für die Initiative seit diesem Jahr, und auch die Kultusministerien der Länder sind dabei, weil die Aktion soziale Ziele mit Bewegung kombiniert – eine für den Schulalltag optimale Kombination.

 

Auf die Plätze fertig los: Rund 469 Kinder gingen für die SOS-Kinderdörfer im Rahmen des großen Zott
Benefizlaufes „Kinder laufen für Kinder“ an den Start.

Tageshöhepunkt: Michaela Matthäus, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Zott, übergibt den
Spendenscheck an Änne Jacobs, die Initiatorin der Aktion, die in Vertretung der SOS-Kinderdörfer vor Ort war.

Social Volunteering bei Zott: Erstmals unterstützten rund 55 freiwillige Helfer aus den Reihen der Zott-Mitarbeiter
das Event und zeigten Flagge für das soziale Engagement des Unternehmens. Frieda Reiter, Seniorchefin der
Molkerei, gratuliert allen Aktiven zu diesem tollen Tag.

 

Zukunft bei Zott | 07.09.2010

Die Genuss-Molkerei aus Mertingen bietet zum Beginn des Ausbildungsjahres 2010/2011 23 jungen Menschen eine Perspektive.

Jugendlichen eine berufliche Zukunft sowie Bestätigung und Unabhängigkeit zu ermöglichen ist ein wichtiges Anliegen der Genuss-Molkerei Zott aus Mertingen, das jährlich in die Tat umgesetzt wird. Zum Ausbildungsstart im September 2010 haben 23 junge Menschen die Ausbildung als Milchtechnologe/in, Mechatroniker, Milchwirtschaftliche/r Laborant/in oder Industriekauffrau bei der Genuss-Molkerei Zott begonnen. Sie können sich auf ein vielfältiges Aufgabenspektrum und eine familiär geprägte Arbeitsatmosphäre freuen.

Anton Hammer, Geschäftsführer für Finanzen und Services begrüßte die neuen Auszubildenden und vermittelte in einer Unternehmenspräsentation die Geschichte, Philosophie und Ziele des Unternehmens. Neben vielen weiteren hilfreichen Tipps für ihre Ausbildung gab es eine zweistündige Betriebsführung, ein gegenseitiges Kennen lernen und Informationen zu den Themen Hygiene und Qualitätsbewusstsein. „Das „Wir“ wird in unserem Betrieb groß geschrieben, denn nur gemeinsam lässt sich viel erreichen. Deshalb sind uns auch soziale Kompetenzen wie Zuverlässigkeit, Motivation, Disziplin, Leistungsbereitschaft und Höflichkeit wichtig. Die Ausbilder glauben an die Potenziale der jungen Mitarbeiter und werden sie aktiv fördern“, erklärt Hammer.

Die Auszubildenden treten in erfolgreiche Fußstapfen. Im Ausbildungsabschlussjahr 2010 hat die Genuss-Molkerei in Folge eine Reihe sehr guter Absolventen. 40 % der 27 Absolventen haben mit der Note sehr gut abgeschlossen. 11 ehemalige Auszubildende haben Ihre Ausbildungszeit um sechs Monate verkürzt und mit einem sehr guten bzw. guten Notendurchschnitt abgeschlossen.

Die gesamte Absolventengruppe des Frühjahrs hatte eine Durchschnittsnote von 1,83. Mit solch einem sehr guten Gesamtergebnis hatte keiner der Ausbilder/innen gerechnet. Diese außergewöhnlichen Leistungen hat die Genuss-Molkerei mit einem besonderen Event belohnt. Die frisch gebackenen „Gesellen“ verbrachten einen wunderschönen Tag am Ammersee und hatten dort die Möglichkeit in einem Crashkurs das Segeln zu lernen.

Auch dieses Jahr hat die Genuss-Molkerei Zott wieder Jahrgangsbeste. Eine Urkunde vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz erhielten Jürgen Gabriel als Jahresbester Milchwirtschaftlicher Laborant mit einer Note von 1,15, bei den Molkereifachleuten Ulrich Wiedemann als Bester mit einer Abschlussnote von 1,37 und Claudia Mack als Beste Molkereifachfrau mit einer Leistung von 1,45. Alle drei Absolventen haben die Ausbildung mit sechs Monaten verkürzt abgeschlossen.

Für die Genuss-Molkerei hat sich die lange Ausbildungstradition als erfolgreich erwiesen, da die Auszubildenden von heute die Mitarbeiter/innen von morgen sind. Dabei sind Weiterbildung und eine langfristige Zusammenarbeit in einem festen Arbeitsverhältnis mit verantwortungsvollen Aufgaben, auch in Führungspositionen, die Perspektiven, die Zott den jungen Menschen bietet.

 

 

ZOTT holt „Kinder laufen für Kinder“ nach Mertingen | 01.09.2010

Großer Benefizlauf und Familientag am 3. Oktober 2010 auf dem Werksgelände von Zott

Zum ersten Mal findet die bundesweite Benefizaktion „Kinder laufen für Kinder“ zugunsten der SOS-Kinderdörfer in Mertingen statt. Die Genuss-Molkerei Zott hat die Initiative in die 4000 Seelen Gemeinde nach Bayern geholt: Am Sonntag, den 3. Oktober 2010, fällt um 11.00 Uhr auf dem Werksgelände der Genuss-Molkerei der Startschuss für den Benefizlauf und für einen bunten Familientag. Zott ist seit diesem Jahr Partner der Aktion „Kinder laufen für Kinder“ und möchte zu Beginn des Schuljahres 2010/2011 möglichst viele Schulen aufrufen, sich mit einem Schulprojektlauf an der bundesweiten Kampagne zu beteiligen. Grundsätzlich müssen die Kinder im Vorfeld Sponsoren suchen, die pro erlaufenem Kilometer einen bestimmten Betrag spenden. Beim öffentlichen Lauf in Mertingen gibt es dann die große Ausnahme: alle teilnehmenden Kinder müssen keinen Sponsor suchen, da Zott für jeden erlaufenen Kilometer einen Euro an SOS-Kinderdörfer spendet. Die Tagesspende, die auf diese Weise zusammenkommt, geht an die SOSKinderdörfer deutschland- sowie weltweit.

Spiel, Sport und Spaß – den ganzen Tag
Wo sonst Milch und Joghurt zu verschiedenen Leckereien verarbeitet werden, laufen am 3. Oktober junge Läuferinnen und Läufer auf einer abgesteckten Strecke. Alle Kinder aus Mertingen und Umgebung zwischen sechs und vierzehn Jahren sind aufgerufen, für die gute Sache mitzulaufen. Je mehr Kinder sich engagieren, umso besser. Denn mit jedem gelaufenen Kilometer wächst die Spendensumme. Schülerinnern und Schüler aus ganz Deutschland haben so in den letzten sieben Jahren über 3,75 Mio. Euro Spende erlaufen.

„Soziales Engagement ist eine Herzenssache und deshalb ist es uns ein großes Anliegen eine so sinnvolle Aktion wie „Kinder laufen für Kinder“, die das richtige Rezept für Bewegung gefunden hat, zu unterstützen. Jedes einzelne Kind zeigt viel Körpereinsatz und Herzblut, um anderen Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen“, so ZOTT-Pressesprecherin Michaela Matthäus.

Ab 10.00 Uhr ist die Registrierung der kleinen Läufer möglich. Auch Kurzentschlossene können sich noch vor Ort anmelden. Der Familientag auf dem Werksgelände von Zott beginnt um 11.00 Uhr. Sechs Stunden lang erwartet vor allem die Kinder ein buntes Sport- und Spaßprogramm. Neben dem spektakulären Fungee-Trampolin-Erlebnis für die kleinen mutigen wird es auch eine Monte-Hüpfburg und einen Bobby Car Parcours aus Strohballen geben. Dieses aktive Programm wird auch den letzten Muskel in Aktion bringen. Wer sich dann von all den aufregenden Angeboten erholen möchte, darf gern beim Kinderschminken Platz nehmen. Für die Erwachsenen wird es ein informationsreiches Vortragsprogramm rund um die Themen „Gesunde Ernährung für Kinder“, „Fit durch die kalte Jahreszeit“ und „Homöopathie für Kinder“ geben. Die Arbeitsgemeinschaft „Bewegungskünste“ des Gymnasiums Donauwörth zeigt ihre Fertigkeiten auf dem Einrad und wird die Zuschauer mit Jonglierkünsten unterhalten. Als eines der Highlights gilt die Schau-Joghurt-Herstellung von Zott, die einen Einblick in die Geheimnisse der Zubereitung diverser Köstlichkeiten gewährt. Jeder Programmpunkt ist selbstverständlich kostenlos und verspricht jede Menge Spaß und Spannung.

1,8 Mio. Kilometer für Kinder in Not
Mehr als 1,8 Mio. Kilometer haben knapp 337.000 Kinder in den letzten sieben Jahren bei der Aktion „erlaufen“ und brachten so rund 3,75 Mio. Euro für Kinder in Not zusammen. Die Genuss-Molkerei Zott engagiert sich für die Initiative seit diesem Jahr, und auch die Kultusministerien der Länder sind dabei, weil die Aktion soziale Ziele mit Bewegung kombiniert – eine für den Schulalltag optimale Kombination.

 

 

Qualitätsführer für Molkereiprodukte: DLG zeichnet Zott mit dem PriMax 2010 aus | 01.09.2010

Spitzenauszeichnung der europäischen Milchbranche – Preisträger überzeugte in der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung für Molkereierzeugnisse 2010

(DLG). Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat jetzt die Molkerei Zott aus Mertingen mit dem PriMax 2010 auf den DLG-Lebensmitteltagen in Darmstadt ausgezeichnet. Die Spitzenauszeichnung der europäischen Milchbranche wird jedes Jahr nur an zehn Unternehmen vergeben. Mit dem PriMax zeichnet die DLG hervorragende Leistungen von Unternehmen in den jährlich stattfindenden Qualitätsprüfungen
aus.

Zott erhielt die "Qualitäts-Trophäe" für die hervorragende Qualität seiner Milchprodukte (Weiße Linie). Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung lobte DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer das Qualitätsstreben des Preisträgers: „Nachhaltige Qualität ist heute ein zentraler Erfolgsfaktor, der in Ihrem Unternehmen beispielhaft gelebt wird. Sie haben sich damit einen Ehrenplatz im 'Kreis der Besten' der deutschen Lebensmittelwirtschaft erworben. Ihr hoher Qualitätsanspruch ist das Fundament für das Vertrauen der Verbraucher in die Güte Ihrer Produkte. Der PriMax dokumentiert als objektive Anerkennung, dass dieses Vertrauen dauerhaft gerechtfertigt ist.“

Seit 1998 zeichnet die DLG jährlich deutsche und ausländische Molkereien und Käsereien mit dem PriMax aus. Die Unternehmensauszeichnung wird an Spezialisten der Weißen Linie (Milchprodukte) und der Gelben Linie (Käseprodukte) vergeben. Grundlage der Auszeichnung bilden die Testergebnisse der Produkte eines Unternehmens aus der aktuellen DLG-Qualitätsprüfung für Molkereierzeugnisse. In diesem Jahr wurden rund 3.000 Produkte von 264 Unternehmen aus 13 Ländern getestet.

 

 

Ausgezeichnete Qualität: DLG-Medaillen für Zott aus Mertingen | 01.08.2010

Unternehmen bestätigt hohes Qualitätsniveau in der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung für Milcherzeugnisse – DLG testete über 3.000 Produkte

(DLG). Das Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat jetzt die Zott GmbH & Co. KG aus Mertingen mit 165 Gold-, 23 Silber- und zwei Bronze-Medaillen für die hervorragende Qualität ihrer Produkte ausgezeichnet. An der in Europa führenden Qualitätsprüfung für Molkereiprodukte nahmen 264 Unternehmen aus 13 Ländern mit 3.064 Produkten teil. Jedes Produkt wurde umfassenden Laboranalysen und Sensorik-Tests unterzogen. Dabei beurteilten die DLG-Experten die Produkte auf Basis der Qualitätskriterien Geschmack, Geruch, Farbe, Aussehen und Konsistenz. Denn Geschmack und Genuss sind für den Verbraucher entscheidende Qualitätskriterien für Lebensmittel.

"DLG-prämierte Milcherzeugnisse stellen Spitzenprodukte in ihren Produktbereichen dar“, unterstreicht Inka Scharf, Projektleiterin im DLG-Testzentrum Lebensmittel, den hohen Stellenwert der DLG-Auszeichnung. „Denn die jährlich von der DLG durchgeführten Qualitätsprüfungen zählen dank ihrer Fach- und Methodenkompetenz zu den strengsten Tests weltweit. Aktuelle und wissenschaftlich abgesicherte Prüfmethoden sowie produktspezifische Qualitätsstandards garantieren die hohe Aussagekraft der Ergebnisse.“

Die DLG fördert die Produktqualität von Lebensmitteln auf Basis neutraler, verbindlicher Qualitätsstandards. Ihr Qualitätsverständnis basiert auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und selbst entwickelten, anerkannten Prüfmethoden. Nur Produkte, die die DLG-Qualitätskriterien erfüllen, erhalten die Auszeichnung „DLG-prämiert“ in Gold, Silber oder Bronze. Die im Test mit „DLG-prämiert“ ausgezeichneten Molkereiprodukte sind im Internet unter www.DLG.org/molkereiproduktetest veröffentlicht.

 

 

Berufe mit Zukunft bei Zott | 07.07.2010

Jedes Jahr stehen zwischen 18-22 Ausbildungsplätze zur Verfügung

Jugendlichen eine berufliche Zukunft sowie Bestätigung und Unabhängigkeit zu ermöglichen, ist ein wichtiges Anliegen der Genuss-Molkerei Zott, das jährlich in die Tat umgesetzt wird. Bei dem Mertinger Traditionsunternehmen werden die jungen Erwachsenen in fünf anspruchsvollen Ausbildungsberufen mit einem vielfältigen Aufgabenspektrum praxisnah ausgebildet.

Mitmachen und Fragen erwünscht!
Wer gerne mal einen Blick hinter die Kulissen werfen und mehr zum Thema „Karriere bei Zott“ erfahren möchte, kann dies beim „Tag der offenen Ausbildungsstätten“ tun. Besucher und Interessierte haben die Möglichkeit, an unterschiedlichsten Stationen der Lehrwerkstatt verschiedene Ausbildungsberufe, wie z. B. den des Milchwirtschaftlichen Laboranten kennen zu lernen. Darüber hinaus kann man einen Infoparcours absolvieren, den Mechatronikern bei Ihrer Arbeit über die Schulter schauen, leckere Produkte verkosten, tolle Preise bei einem Kreuzworträtsel gewinnen und live miterleben, wie Käse hergestellt wird. Ein abwechslungsreiches Programm, das keine Wünsche offen lässt! Als Ansprechpartner für Fragen und persönliche Gespräche der Gäste stehen Ausbilder und Auszubildende den Tag über gerne zur Verfügung.

 

 

Wenn kleine Füße die Welt verändern | 01.07.2010

Charity- Initiative „Kinder laufen für Kinder“ mit dabei beim Kongress „Fitte Kinder“ in Augsburg

Die bundesweite Schulaktion „Kinder laufen für Kinder“ war in diesem Jahr erstmalig zu Gast beim Kongress „Fitte Kinder“. Auch mit an Bord in Augsburg war der neue Partner der Aktion, die Genuß Molkerei ZOTT aus Mertingen, die mit Ihrer großen Produktpalette allen Kongress-Besuchern eine erfrischende und gesunde „Joghurt-Freude“ bei sommerlich heißen Temperaturen bereitete.

„Soziales Engagement ist eine Herzenssache und deshalb ist es uns ein großes Anliegen eine so sinnvolle Aktion wie „Kinder laufen für Kinder“, die das richtige Rezept für Bewegung gefunden hat, zu unterstützen. Jedes einzelne Kind zeigt viel Körpereinsatz und Herzblut, um anderen Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen“, so ZOTT-Pressesprecherin Michaela Matthäus.

Das Konzept von „Kinder laufen für Kinder“ ist insbesondere auf die nachhaltige Förderung von Kindern in Hinblick auf Bewegung, Ernährung und Sozialkompetenz ausgerichtet. Getreu dem Motto „sich bewegen um etwas zu bewegen“ sammeln SchülerInnen pro gelaufene Runde in ganz Deutschland, nicht etwa mit der Sammelbüchse – sondern mit ihren Turnschuhen Geld für SOS-Kinderdorf-Projekte in Deutschland und der Welt. Mehr als 420.000 Schüler, zusammen über 1,8 Millionen Kilometer und mehr als 3,75 Millionen Euro Spenden – das ist die beeindruckende bisherige Bilanz der Initiative. Jedoch steht nicht der Benefizlauf selbst im Augenmerk der Aktion, so die Initiatorin Änne Jacobs aus München: „Mir liegt viel daran, Kinder das ganze Jahr im Sinne der ‚guten Sache’ in Bewegung zu bringen“. Auch die Organisatoren des Kongresses „Fitte Kinder“ haben die Wichtigkeit erkannt, gemeinsam Ideen und Wege zu entdecken und zu gestalten, damit möglichst viele Kinder wieder Lust auf Bewegung haben und eine gesunde Kindheit in unserer Gesellschaft erleben dürfen.
…ein Auftrag für uns alle!

 

 

Zott respektiert die Wünsche seiner Verbraucher | 23.04.2010

Verleihung des „Goldenen Windbeutels“ durch die Verbraucherorganisation Foodwatch ist für die Genuss-Molkerei aus Mertingen nicht nachvollziehbar

In der Firmenphilosophie der Genuss-Molkerei Zott ist der Grundsatz verankert, die Wünsche der Verbraucher zu respektieren und zu erfüllen. Deshalb arbeiten die Produktentwicklung wie das Marketing täglich daran, die Produkte den Ernährungsgewohnheiten und Vorstellungen der Konsumenten anzupassen und zu verbessern. Aus Verbraucher-Reaktionen von „Jung“ und „Alt“ ist bekannt, dass die Produkte des Hauses Zott nicht nur als qualitativ sehr hochwertig gelten, sondern auch geschätzt und gerne verzehrt werden.

Darüberhinaus nimmt das Unternehmen aber auch Meldungen mit kritischem Hintergrund sehr ernst und bezieht diese in seine Überlegungen ein. Zur aktuellen Kritik über die Nährwerte des Zott Monte Drink teilt das Unternehmen mit, dass Nährwerte wie Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate und Zucker eindeutig auf der Verpackung deklariert sind. Der Verbraucher kann sich umfänglich über diese Inhaltsstoffe informieren und in seine Kaufentscheidung einbeziehen. Im Hinblick auf die öffentliche Diskussion zu Zucker wird das Produkt Monte Drink Anpassungen und Verbesserungen in der Darstellung gegenüber den Verbrauchern wie in der Rezeptur erfahren.

 

 



Ihre Ansprechpartner für den persönlichen Kontakt