Die Vielfalt der Milch

Die Milch ist aufgrund ihrer lebenswichtigen Bestandteile eines der hochwertigsten Grundnahrungsmittel für uns Menschen. Was viele Verbraucher jedoch nicht wissen: Es gibt eine ganze Reihe unterschiedlicher Milcharten. In ihren Basisbestandteilen sind sie alle gleich – der ein oder andere Konsument legt aber Wert auf besondere Kriterien bei der Auswahl seiner Lebensmittel.


Milchqualitäten

Die konventionelle Milch

Der Klassiker: Die Milch ist für uns Menschen eines der wertvollsten Grundnahrungsmittel. Sie enthält viele wichtige Inhaltsstoffe wie z. B. Calcium, Eiweiße, Kohlenhydrate und Vitamine. Wir versichern, bei der Qualität der Rohmilch liegen unsere Milcherzeuger im Spitzenfeld. 99,53 Prozent der Zott-Milch erreichte im Jahr 2016 die höchste Güteklasse 1. Davon wiederum entfielen 92,64 Prozent auf die Spitzenklasse S. Auf dieses Ergebnis sind wir – zusammen mit unseren Milcherzeugern – sehr stolz!

 

Die gentechnikfreie Milch

Aufwändig kontrolliert: Das besondere Merkmal dieser Milch ist, dass die Milchkühe kein gentechnisch verändertes Futter erhalten. Außerdem verzichten die Milchbauern bei der Fütterung auf den Einsatz von importierten Futtermitteln, deren Ursprung außerhalb Europas liegt. Damit sich die Verbraucher auf das "Ohne Gentechnik"-Versprechen verlassen können, haben wir bei Zott ein aufwändiges Kontrollsystem etabliert, das weit über die gesetzlichen Vorgaben hinausgeht. So nehmen wir in unserem Fütterungskonzept nicht nur die Landwirte, sondern auch die Futtermittellieferanten unter Kontrolle, damit keine GVO-Futtermittel eingesetzt werden. Ein unabhängiger Dienstleister kontrolliert regelmäßig die Einhaltung dieser Verpflichtung vor Ort auf den Höfen der Erzeuger.

 

Die Bergbauern-Milch

Die Milch unserer Bergbauern: Die Milchkühe unserer Bergbauern sind Teil einer landwirtschaftlichen Bewirtschaftungsform, die über Generationen das Bild der Oberallgäuer Bergregion mit ihren Wiesen und Weiden, die sich oftmals in wunderschönen, aber schwer zugänglichen Hanglangen befinden, geprägt haben. Die Zott Bergbauernhöfe sind seit Generationen Familienbetriebe, bodenständig und mit viel Leidenschaft geführt. Sie haben sich ausnahmslos dazu verpflichtet, nur heimisches und gentechnikfreies Futtermittel an ihre Kühe zu verfüttern. Dank saftiger Wiesen, reich an Wildblumen und Kräutern, ist der Anteil an Grünfutter bei den Bergbauern-Kühen besonders hoch. Diese und weitere Merkmale, wie unsere Förderung alternativer Behandlungsmethoden in der Tiermedizin, machen unsere Zott Bergbauernmilch und damit auch den Zott Joghurt aus Bergbauernmilch zu einem besonderen Produkt ausgezeichneter und natürlicher Qualität.

 

Die Bio-Milch

Besonders nachhaltig: Um die Bezeichnung Bio-Milch tragen zu können, müssen bestimmte Anforderungen, die in einer europaweit geltenden EG-Öko-Verordnung definiert sind, erfüllt sein. Der ökologische Landbau sowie eine artgerechte Tierhaltung sind dabei die Kernelemente. Verschiedene Forscherteams haben herausgefunden, dass Bio-Milch mehr Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E und Beta-Carotin enthält. Zott ist Vertragsmolkerei von Bioland und unsere Milcherzeuger halten neben der EU Öko-Verordnung auch die Richtlinien von Bioland ein. Unser Zertifizierer ist ABCert mit der Kontrollstellennummer: DE-ÖKO-006

 

  • 1

Aktuelles für unsere Milcherzeuger

  • 1