Zott Presse-Center

Willkommen im Zott Presse-Center!

In unserem Presse-Center stellen wir Ihnen vielfältige Informationen über Zott zur Verfügung. Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen, Unternehmensinformationen sowie druckfähige Logos und Unternehmensbilder in unserem Presse Downloadbereich.


Zott - Aktuelle Presse

2016

516 Päckchen Freude gepackt | 21.12.2016

516 Päckchen Freude gepackt

Johanniter-Weihnachtstrucker: Zott-Mitarbeiter und Mertinger Kinder packen Geschenke für Bedürftige in Südosteuropa

516 Pakete für die Ärmsten in Europa haben die Mitarbeiter der Molkerei Zott in Mertingen und Günzburg sowie die Kinder der Kindertagesstätte und der Grundschule in Mertingen in diesem Jahr für die Johanniter-Weihnachtstrucker gepackt. Die Weihnachtspakete bestehen aus Grundnahrungsmitteln, Süßigkeiten, Hygieneartikeln und kleinen Geschenken für in Armut lebende Kinder, Familien, alte Menschen und Menschen mit Behinderung. Mehl, Reis, Speiseöl und Zahnpasta würde in Deutschland wohl kaum einer zu Weihnachten verschenken. In vielen ländlichen Regionen Südosteuropas aber sind die Lebensbedingungen katastrophal und solche alltäglichen Produkte alles andere als gewöhnlich. Die Freude bei den Bedürftigen ist daher groß, wenn sie die Pakete entgegen nehmen. Sie sind für sie zugleich Überlebenshilfe und ein Zeichen, nicht vergessen worden zu sein.

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Zott sowie ihre Angehörigen ist es seit Jahren Ehrensache, sich an der Johanniter-Aktion zu beteiligen. In allen Abteilungen in Mertingen und Günzburg, aber auch bei den Mitarbeitern zuhause, wurde für die Weihnachtstrucker gesammelt, eingekauft und gepackt. Erstmals hat auch das Unternehmen selbst 200 gefüllte Pakete zur Aktion beigesteuert. Zudem stellt die Molkerei, wie schon in den letzten Jahren, wieder einen LKW zur Verfügung und übernimmt die nötigen Kosten wie Kraftstoff und Mautgebühren. Tom Frede, Logistik-Mitarbeiter bei Zott, fährt den Sattelzug. Er engagiert sich seit Jahren als Johanniter-Weihnachtstrucker. Mit rund 1.200 Weihnachtspaketen im Rücken steuert er in diesem Jahr im Konvoi mit seinem 40-Tonner den Distrikt Bistrita-Nasaud im Norden Rumäniens an. Begleitet wird er von Ulrich Neumann vom Wareneingang bei Zott. Für beide ist die Teilnahme an der Aktion ebenso selbstverständlich wie für Markus Kristen. Er ist SAP-Spezialist und Prozessoptimierer bei Zott und daneben leidenschaftlich im Johanniter-Ortsverband Donauwörth engagiert. Seit 23 Jahren begleitet er nun schon die Weihnachtstrucker und leitet auch heuer wieder den Konvoi nach Bosnien-Herzegowina. „Der Jugoslawienkrieg ist seit über 20 Jahren vorbei, aber immer noch leiden die Menschen in Bosnien unter den Folgen. Viele dort leben in Armut, dazu kommen die harten, belastenden Winter in den Bergen“, so die Erfahrungen, die Markus Kristen vor Ort gemacht hat. Die Hilfe aus Deutschland ist da sehr willkommen: „Für jedes Paket, das wir übergeben, erhalten wir ein Lächeln zurück und bekommen jedes Mal bestätigt: Ja, wir machen hier gerade genau das Richtige.“

Die erste Teilbeladung des Zott-LKW fand am Dienstag, 20. Dezember, im Rahmen einer Weihnachtsveranstaltung bei Musik, Bratwürstchen und Punsch auf dem Parkplatz vor dem Mertinger Molkereigelände statt. Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Zott sowie über 300 Kinder der Kindertagesstätte und der Grundschule in Mertingen haben persönlich ihre Pakete vorbeigebracht und beim Beladen des Weihnachtstrucks mitgeholfen. Viele nutzten auch die Möglichkeit, zusätzlich etwas zu spenden und damit die Arbeit der Johanniter zu unterstützen.

Gemeinsam mit rund 40 anderen Johanniter-Weihnachtstrucks starten Frede, Neumann und Kristen am zweiten Weihnachtsfeiertag von Landshut aus auf ihre mehrtägige Reise nach Rumänien bzw. Bosnien. Ihr realistisches Ziel ist es, spätestens an Silvester zurück bei ihren Familien in Deutschland zu sein.

 

516 Päckchen für die Bedürftigen: Zott-Mitarbeiter und Mertinger Kinder packten Geschenke für die Johanniter-Weihnachtstrucker.

Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen bei Zott brachten ihre Pakete persönlich zum LKW.

 

Stolze Jubiläen bei Zott | 13.12.2016

Stolze Jubiläen bei Zott

Sie haben zur erfolgreichen Unternehmensgeschichte beigetragen: Mertinger Genuss-Molkerei ehrt langjährige Mitarbeiter

 

In einer festlichen Abendveranstaltung ehrte die Mertinger Genuss-Molkerei Zott am vergangenen Freitag 100 ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre langjährige Treue. Im Blumencafé in Rain dankten die Inhaberfamilie, die Geschäftsleitung und die Vorgesetzten den Jubilaren für ihre Einsatzbereitschaft und ihre Loyalität gegenüber dem Unternehmen.

51 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind seit zehn Jahren bei Zott, 46 bereits seit 25 Jahren. Drei Jubilare können sogar auf 40 Jahre bei der traditionsreichen Molkerei zurückblicken. „Sie haben tatkräftig daran mitgearbeitet, dass sich unsere Firma in den zurückliegenden Jahren so positiv weiterentwickeln konnte“, lobt die Geschäftsführende Direktorin Christine Weber die Jubilare in ihrer Rede. „Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie Sie haben die 90-jährige Erfolgsgeschichte von  Zott geschrieben.“ Denn ihr persönliches Jubiläumsjahr ist auch das Jubiläumsjahr der Genuss-Molkerei, die 1926 am Standort Mertingen gegründet wurde und seitdem zu einem internationalen, aber weiterhin familiär geprägten Unternehmen gewachsen ist. Auf beide Jubiläen – das der Molkerei und ihr eigenes – können die Geehrten daher zurecht stolz sein.

25 Kolleginnen und Kollegen verabschiedete Zott in ihren wohlverdienten Ruhestand. Neben einem weinenden Auge auch mit einem lachenden, „weil ich Ihnen wünsche, dass Sie nun bei bester Gesundheit Zeit für die vielen anderen schönen Dinge des Lebens haben“, so Christine Weber. Die Neu-Pensionäre hätten ihren ganz persönlichen Beitrag zur erfolgreichen Zott-Geschichte beigetragen. Mit ihrem Einsatz und ihrem Know-how haben sie Entwicklung mitgestaltet und Werte geschaffen, die dem Unternehmen auf lange Zeit erhalten bleiben.

Für 40-jährige Unternehmenszugehörigkeit wurden geehrt:
Leo Abler, Lothar Domler und Rosa Steichele

Für 25-jährige Unternehmenszugehörigkeit wurden geehrt:
Manfred Bissinger, Alfred Burkhart, Elke Eberhardt, Ralf-Peter Ermel, Karin Fliegen, Robert Fruntke, Agneta Füger, Anke Gamrad, Heiko Gamrad, Josefine Häfele, Xaver Heigel, Claus-Peter Hermann, Manfred Ketterle, Dieter Kleinle, Mario Kühnemann, Josef Lidl, Albert Lösch, Andrea Maifeld-Martin, Bernd Mann, Wolfgang Mayer, Marian Mayer, Jutta Miller, Michael Minder, Christian Nagel, Mustafa Özkanli, Richard Reutner, Oktay Sancak, Jörg Scheffel, Hans-Peter Scherle, Jürgen Schlenkrich, Josef Schmid, Marlies Schmidt, Franz Sedlmair, Silke Sedlmeier, Andreas Slazok, Marian Sowa, Mario Steinhöfel, Eugenio Striano, Robert Thaler, Christoph Trey, Peter Tutschka, Lorenz Wagner, Roland Walk, Detlef Weinhold, Hubertus Werner und Rene Wolf

Für 10-jährige Unternehmenszugehörigkeit wurden geehrt:
Michael Artner, Endre Albert Asztalos, Harald Behringer, Horst Berger, Siegfried Bosch, Thomas Deisenhofer, Oliver Elsinger, Manfred Exner, Jaroslaw Flor, Heiko Friebel, Matthias Gehring, Stefan Geiger, Christoph Gerstmeir, Bernd Gill, Christoph Greipel, András Gyarmati, Anton Hammer, Bent Hering, Tim Holzapfel, Michael Hubel, Nadine Igelspacher, Heiko Kempe, Matthias Koller, Alexander Kronhart, Mirjam Kurzok, Albert Landes, Katharina Lemmermeier, Hans-Peter Merk, Claudia Meyer, Marina Miller, Hermann Müller, Bernhard Ott, Armin Raab, Thomas Randi, Christoph Rehm, Werner Schiele, Alexander Schlereth, Thomas Schnee, Silvia Schuster-Matzka, Michael Simon, Heiko Stangl, Matthias Stöckl, Ludwig Strobel, Philipp Waigel, Franz Walenta, Peter Wegscheider, Nicole Weiss, Peter Wiedenmann, Jürgen Wirth, Edmund Wrazidlo und Angela Yörükoglu

In den Ruhestand verabschiedet wurden:
Walter Bauer, Lothar Domler, Edeltraud Focke, Agneta Füger, Karl-Heinz Gehring, Albert Gerstmeier, Kurt Hohler, Heinz Karl, Anneliese Kempter, Josef Mendel, Arnulf Mittl, Reinhard Müller, Johann Rappolder, Karl Rau, Otto Riedel, Kurt Ruf, Marlies Schmidt, Simon Schnierle, Karlheinz Schurig, Birgit Seiler, Miroslav Šejvl, Günter Spitzler, Ludwig Strobel, Jan Szypula und Elfriede Thomä

 

100 Zott-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter wurden am Freitag für ihre langjährige Treue geehrt, 46 von ihnen blicken auf eine 25-jährige Betriebszugehörigkeit bei der Genuss-Molkerei zurück (Bild).

 

500 Kinder bewegen Großes beim Zott Jubiläums-Benefizlauf | 11.10.2016

500 Kinder bewegen Großes beim Zott Jubiläums-Benefizlauf. 10.000 Euro zugunsten der BLLV-Kinderhilfe und des Bunten Kreises.

Anlässlich ihres 90. Geburtstags veranstaltete die Genuss-Molkerei Zott mit ihrem Kooperations-partner, der Initiative „Kinder laufen für Kinder", am Unternehmenssitz in Mertingen einen Jubiläums-Benefizlauf. Auf dem Gelände des FC Mertingen machten sich am Samstag, 8. Oktober, über 500 Kinder aus der Region für den guten Zweck stark und wurden dabei von Familien, Freunden und Zott-Mitarbeitern angefeuert.

 

Bei herbstlichem Wetter gab Albert Lohner, Bürgermeister der Gemeinde Mertingen, um 10 Uhr den Startschuss zum großen Benefizlauf, der von einem bunten und kostenlosen Rahmenprogramm für Groß und Klein begleitet wurde. Bis zum Nachmittag liefen die Kinder unermüdlich Runde um Runde, so dass sich das Ergebnis sehen lassen konnte. Zott war dabei Sponsor von allen Läufern und spendete pro Kilometer einen Euro. Als das Tagesergebnis bekannt gegeben wurde, ließ es sich die Geschäftsführende Direktorin Christine Weber nicht nehmen, die Spendensumme auf 10.000 Euro zu erhöhen. „Wir als Unternehmen wollen etwas bewegen. Deshalb arbeiten wir auch mit starken und verlässlichen Partnern wie ‚Kinder laufen für Kinder‘ zusammen, um so eine großartige Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Generell engagiert sich Zott für soziale Projekte, bei denen es darum geht, dass sich Kinder und Jugendliche ausgewogen ernähren und ausreichend bewegen. Und heute bin ich sehr stolz auf unsere jungen Läuferinnen und Läufer", so die Geschäftsführende Direktorin. Die Spenden des Zott Jubiläums-Benefizlaufs gehen zu gleichen Teilen an die BLLV-Kinderhilfe e.V., um das Kinderhaus „CASADENI" in Ayacucho (Peru) zu unterstützen, sowie an die Stiftung Bunter Kreis Schwaben zur Unterstützung von Familien mit chronisch, krebs- und schwerstkranken Kindern.

 

Neben dem Engagement für die gute Sache wurde an diesem Tag auch der Spaß und das gemeinsame Erleben groß geschrieben. Ob Hüpfburg, Kletterturm, Bauer Sepps Märchenbühne, Kinderschminken, Glücksrad, Schau-Joghurt-Herstellung und Luftballonstart – für jeden Geschmack war etwas dabei. Zusätzlich sorgte ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit der Hip Hop Gruppe „Flying Feet" des TSV Meitingen, den Antonius Rockers der Grundschule Mertingen, der Showtanzgruppe „Showsternchen" der Faschingsfreunde Mertingen und ein Auftritt des FC Mertingen für viel Unterhaltung bei den Besuchern. Möglich wurde dieser Tag erst durch die freiwillige Arbeit von 26 Zott Volunteers, also Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich auf freiwilliger Basis ehrenamtlich einbringen. Seit dem frühen Morgen waren sie vor Ort und haben beim Aufbau sowie bei der Betreuung der Stempel-, der Verpflegungs- und bei den Spielstationen geholfen. Bereits seit acht Jahren besteht die Kooperation zwischen der Genuss-Molkerei und der Initiative „Kinder laufen für Kinder" und ist seit dieser Zeit nachhaltig gewachsen. Seit Gründung der Initiative in 2001 haben 740.000 Kinder rund 6,5 Mio. Euro Spenden bundesweit an Schulen und im Rahmen von öffentlichen Läufen erlaufen. „Wir von Zott unterstützen gerne nachhaltig. Unserem Partner ‚Kinder laufen für Kinder‘ gelingt es auf einzigartige Weise, Bewegung und den Einsatz für den guten Zweck miteinander zu kombinieren, getreu der Devise ‚Sich bewegen, um etwas zu bewegen‘. Dies passt einfach perfekt in unser Corporate Responsibility Konzept", erklärt Michaela Matthäus, Leiterin Unternehmenskommunikation bei Zott. Gemeinsam haben die Kinder und die freiwilligen Helfer Mertingen in Bewegung gebracht sowie soziales Engagement gelebt und gezeigt. Ein toller Erfolg von dem alle – die Genuss-Molkerei Zott, die Region, die BLLV-Kinderhilfe, der Bunte Kreis und die Initiative „Kinder laufen für Kinder" – profitieren.

 

Auf die Plätze fertig los: Über 500 Kinder gingen beim großen Zott Jubiläums-Benefizlauf in Kooperation mit „Kinder laufen für Kinder“ an den Start.

 

Hinein ins winterliche Weekendfeeling! | 13.09.2016

Die Zott Sahne Joghurt Sorten Bratapfel, Pflaume-Zimt und Gebrannte Mandel laden zum Genießen ein

Mitte September beginnt endlich wieder die Saison der beliebten Zott Sahne-Joghurt Wintersorten Bratapfel, Pflaume-Zimt und Gebrannte Mandel. Alle Fans der sahnig-cremigen Joghurts können sich dann auf winterliche Verwöhn-Momente freuen. In diesem Winter wieder erhältlich ist der Zott Sahne Joghurt Bratapfel Balance, für alle die auf eine besondere Ernährung achten müssen.

Ein echter Klassiker unter den Wintersorten ist der Zott Sahne Joghurt Bratapfel. Er überzeugt seine Fans seit Jahren mit einer ausgesuchten Komposition von feinen Früchten, Rosinen, winterlichen Gewürzen und cremigem Zott Sahne Joghurt. Nicht weniger beliebt ist der Zott Sahne Joghurt Pflaume-Zimt, der genussvolle Wintermomente mit fruchtigen Pflaumen und aromatischem Zimt verspricht. Ein besonders raffiniertes-cremiges Genusserlebnis bietet der Zott Sahne Joghurt Gebrannte Mandel und bringt so den verführerischen Geschmack vom Weihnachtsmarkt direkt zu Ihnen nach Hause. Und für alle, die zwar auf Kalorien verzichten wollen, aber nicht auf den Geschmack des Winters, gibt es den Klassiker Bratapfel auch ohne Zuckerzusatz, als Zott Sahne Joghurt Bratapfel Balance. Löffel für Löffel kann man sich so auf den Winter einstimmen.

Die begehrten Zott Sahne Joghurt Wintersorten gibt es ab September in den Supermärkten zu kaufen – so lecker schmeckt die kalte Jahreszeit.

 

Mit den Sorten Zott Sahne Joghurt Bratapfel, Zott Sahne Joghurt Pflaume-Zimt und Zott Sahne Joghurt Gebrannte Mandel und Zott Sahne Joghurt Bratapfel Balance ist man bestens auf den Winter vorbereitet. Ran an die Löffel und genießen.

 

Zott begrüßt 25 Karriere-Starter | 01.09.2016

Zott begrüßt 25 Karriere-Starter

Ausbildungsbeginn bei der Genuss-Molkerei Zott in Mertingen und Günzburg / Mit neun Ausbildungsberufen und Studiengängen gegen den Fachkräftemangel

25 junge Leute haben am 1. September ihre Ausbildung und ihr Duales Studium bei der Genuss-Molkerei Zott in Mertingen und Günzburg begonnen. Damit legten sie den Grundstein für die eigene Karriere und ihre berufliche Zukunft in dem international tätigen Familienunternehmen, das für seine großen Marken bekannt ist. Die Karriere-Starter lassen sich ausbilden als Fachinformatiker, Industriekaufleute, Fachkräfte für Lagerlogistik, Maschinen- und Anlagenführer, Mechatroniker, Milchtechnologen und Milchwirtschaftliche Laboranten (alle m/w) sowie in den Dualen Studiengängen BWL Industrie und Informatik Industrielle Automatisierung.

Diese Ausbildungsvielfalt hat ihren Grund. Denn ohne spezialisierte und qualifizierte Fachkräfte geht es nicht für den Hersteller von Premiumprodukten, der seinen Kunden ein Qualitätsversprechen gibt und das auch einhalten möchte. „Um dem vielerorts drohenden Fachkräftemangel proaktiv entgegenzuwirken, setzen wir auf die duale Ausbildung und das duale Studium. Damit erhalten unsere Auszubildenden und Studierenden die bestmögliche Kombination aus Theorie,  vielfältiger Praxiserfahrung und bei uns im Unternehmen aufgebautem Know-how“, ist Zott-Personalentwicklerin Eva Staudacher überzeugt.

Fester Bestandteil der Ausbildung und des Studiums bei Zott ist das hauseigene Programm AzubiAktiv. Hier erhalten die jungen Menschen zum einen die Möglichkeit, über Austauschprogramme und Exkursionen ihr fachspezifisches Allgemeinwissen zu erweitern und das ganzheitliche Denken zu trainieren. Zum anderen beschäftigen sich die Azubis und Studierenden in Workshops und Veranstaltungen mit wichtigen Nachhaltigkeitsthemen wie Gesundheit, Ernährung und Arbeitssicherheit.

 

25 neue Karriere-Starter: Ausbildungsbeginn bei der Genuss-Molkerei Zott

 

Die Zott Monte Glückscodepromotion kommt | 22.08.2016

Jeder Code gewinnt!

Mit der Monte Glückscodepromotion ist ab Mitte September 2016 das Glück für alle Monte-Fans zum Greifen nah. Auf jedem Zott Multipack (Zott Monte 6x55g, Zott Monte Balance, Zott Monte Grieß und Zott Monte Maxi) sowie dem Zott Monte Snack 8x29g befindet sich ein Code und jeder Code gewinnt! Erstklassige Sachpreise von Samsung, wie das Galaxy S7, die Gear 360° Kamera, Bluetooth Kopfhörer/Lautsprecher und Akku-packs sowie Gutscheine von Flatster und Merlin Entertainments (z.B. Sea Life, Legoland und Madame Tussauds) sorgen dabei für eine breite Zielgruppenansprache. Die groß angelegte Promotion wird durch Facebook-Aktivitäten und aufmerksamkeitsstarke Pro-motion-Etiketten plus Kartonagen flankierend begleitet. Los geht es ab 12. September und nur solange der Vorrat an Zott Monte Aktionspackungen reicht. Die Glückscodes können unter www.monte.com bis zum 31. Januar 2017 eingelöst werden.

Zott Monte kombiniert gekonnt Dessert-Spaß und -Genuss für Groß und Klein mit einer spannenden Promotion, die jede Menge Glücksmomente verspricht.

 

 

Der andere Blickwinkel | 02.08.2016

Der andere Blickwinkel

In der Donauwörther Möbelfundgrube, einem Sozialprojekt der Caritas, sind neben Kunden aus allen Bevölkerungsschichten auch freiwillige Helfer immer willkommen.

Es ist ein Möbelladen der etwas anderen Art. Die Möbel, die Lampen, das Geschirr, die Kinderbücher – alles hat bereits gelebt, hat Gebrauchsspuren, ist vielleicht nicht mehr auf dem neuesten Stand. Aber jedes einzelne Stück ist gut erhalten, funktional und besonders günstig. So können hier auch diejenigen mit einem knappem Budget auf Einkaufstour gehen. Doch gedacht ist die Möbelfundgrube Donauwörth ausdrücklich für alle Schichten der Bevölkerung. Jeder interessierte Käufer ist willkommen. Der Laden in der Kreuthstraße 6 wird vom Caritasverband Donau-Ries betrieben und ist jeden Donnerstag zwischen 14 und 18 Uhr geöffnet.

Die Waren kommen als Sachspenden aus der Bevölkerung, auch aus Umzügen, Entrümpelungen und Haushaltsauflösungen. Neben dem Leiter Branko Schäpers arbeiten in dem Caritas-Sozialprojekt auch psychisch erkrankte Menschen, die wieder Schritt für Schritt zurück ins Berufsleben kommen möchten. „In unserem so genannten Zuverdienstprojekt geben wir den betroffenen Menschen wieder eine sinnvolle Tagesstruktur und die Möglichkeit, zu ihrer Erwerbsunfähigkeitsrente etwas hinzuzuverdienen“, erklärt Sozialpädagoge Branko Schäpers.

Aber auch andere freiwillige Helfer sind in der Möbelfundgrube gern gesehen. So wie Johanna Klopfer, Theresa Reinhardt und Hümeyra Mumҫu. Normalerweise sind die drei jungen Frauen Auszubildende bei der Genuss-Molkerei Zott in Mertingen, sind als angehende Milchtechnologinnen für die Herstellung von Joghurts und anderen Milchprodukten zuständig. An diesem Tag packen sie aber bei der Abholung von Möbeln mit an, sortieren gespendete Bücher und richten die Waren zum Verkauf her. Im Rahmen ihres Corporate Volunteering-Programms, also des betrieblichen Freiwilligenprogramms, stellt die Molkerei jede Woche Auszubildende und Duale Studenten für die Arbeit in der Möbelfundgrube frei. „Es ist ein Angebot an unsere jungen Kolleginnen und Kollegen, sich sozial zu engagieren und einmal einen anderen Blickwinkel einzunehmen“, erklärt Eva Staudacher, Personalentwicklerin bei Zott. Mehrmals im Monat arbeiten zwei bis drei Zott-Azubis in der Möbelfundgrube.

Wer sich ebenfalls freiwillig engagieren möchte, kann sich bei Branko Schäpers in der der Caritas-Kreisgeschäftsstelle in Donauwörth melden (Telefon 0906/70920711) oder donnerstags direkt in der Möbelfundgrube.

 

Auch Großgeräte gibt es in der Möbelfundgrube. V.l: Johanna Klopfer, Theresa Reinhardt, Hümeyra Mumҫu von Zott und Branko Schäpers

 

Bundesehrenpreis für Molkerei Zott aus Mertingen | 13.06.2016

Bundesehrenpreis für Molkerei Zott aus Mertingen

DLG: Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat jetzt die Molkerei Zott aus Mertingen zum siebten Mal und damit in Silber mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet. Das ist die höchste Ehrung, die ein Unternehmen der deutschen Milchwirtschaft für seine Qualitätsleistungen erhalten kann. Staatssekretär Dr. Robert Kloos und Prof. Dr. Achim Stiebing, Vizepräsident der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), übergaben Urkunde und Medaille im Meistersaal in Berlin.

 

Die Bundesehrenpreise wurden an zwölf Unternehmen der deutschen Milchwirtschaft vergeben, die im Vorjahr die besten Testergebnisse bei der DLG-Qualitätsprüfung für Milcherzeugnisse erzielt haben. An diesem bedeutendsten deutschen Leistungsvergleich haben sich 182 Betriebe mit 3.091 Erzeugnissen beteiligt. Im Zentrum der Experten-Tests nach akkreditierten Prüfnormen standen die sensorische Produktanalyse, die ergänzt wurde um Labor-, Verpackungs- und Kennzeichnungstests.

 

Der Bundesehrenpreis steht für Glaubwürdigkeit in der Qualitätsleistung, lobte der DLG-Vizepräsident den Bundesehrenpreisträger. Diese gelte es immer wieder aufs Neue unter Beweis zu stellen. Seinen Worten zufolge ist der Bundesehrenpreis Anerkennung und Ansporn zugleich. „Denn damit verbunden ist die große Verpflichtung und Verantwortung, auch in Zukunft in eine nachhaltige Produktqualität zu investieren, die für andere Vorbild sein kann.“

 

DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing (links) überreicht gemeinsam mit Dr. Robert Kloos (rechts) Urkunde und Medaille an Andreas Strunk, Leiter Produktion, Technik & Supply Chain Management (Foto: DLG)

 

Zott setzt auf Offenheit mit Behörden | 07.06.2016

Zott setzt auf Offenheit mit Behörden

In einem Informationsforum berichtete die Molkerei den regionalen Behörden und Institutionen über die aktuelle Milchkrise, Anforderungen der Märkte und Neues bei Zott.


Zu einem informativen Treffen lud die Genuss-Molkerei Zott Anfang Juni zahlreiche Vertreter von Behörden und Institutionen der Land- und Milchwirtschaft nach Mertingen ein. Die Kontaktpunkte zwischen einer Molkerei und den verschiedenen Institutionen sind vielzählig, entsprechend hoch ist der beiderseitige Informationsbedarf. Über die reguläre Zusammenarbeit hinaus hält Zott in seinem Informationsforum zweijährlich die interessierten Vertreterinnen und Vertreter aus dem gesamten Milcheinzugsgebiet zu den gemeinsamen und aktuellen Themen auf dem Laufenden.

In die Alte Brauerei in Mertingen gekommen waren Vertreter der Landrats- und Veterinärämter, der Ämter für Landwirtschaft und Verbraucherschutz, der Regierung von Schwaben, des Tiergesundheitsdienstes, des Milchprüfrings und weiterer Institutionen und Verbände. Die Verantwortlichen von Zott berichteten über die großen Themen, mit denen sich die Molkerei derzeit beschäftigt und die für die eingeladenen Behörden und Institutionen im Umgang mit dem Unternehmen relevant sind.

Anforderungen an Lebensmittelbranche werden komplexer

Rudolf Kaiser, Leiter des Qualitätsmanagements bei Zott, sprach über die neuen Anforderungen der Märkte, die an ein internationales Unternehmen wie Zott gestellt werden. So sind die veterinärrechtliche Zulassung und verschiedene Zertifizierungen heute Grundvoraussetzung, wurden in den letzten Jahren aber um umfangreiche Forderungskataloge im Bereich Tierhaltung, Tierwohl und Nachhaltigkeit sowie die Einhaltung von Mindest-, Arbeits- und Sozialstandards ergänzt. Besondere Anforderungen werden von Exportmärkten gestellt, etwa die ethnischen Zertifizierungen wie Halal für muslimische Länder, in denen Zott vertreten ist.

Ursachen der aktuellen Milchpreissituation

Christian Schramm, Leiter des Zott-Milcheinkaufs, berichtete u.a. über aktuelle Nachhaltigkeitsprojekte, Milch aus gentechnikfreier Fütterung und den Umgang mit Milcherzeuger-Betrieben, die nicht dem Zott-Standard entsprechen. Vor aktuellem Hintergrund am interessantesten für die Teilnehmer waren freilich Christian Schramms Ausführungen zur Milchmarktsituation. Er betonte, die Krise sei kein rein deutsches oder europäisches, sondern ein weltweites Problem. Maßnahmen auf Einzelbetrieb-Ebene, wie eine freiwillige Mengenbegrenzung, hält er daher für nicht sinnvoll. Auch könne das Ende der europäischen Milchquote nicht als Ursache der Krise ausgemacht werden. Schon im Jahr 2009 gab es einen Milchpreisverfall, trotz bestehender Milchquote. Vielmehr seien Auslöser der niedrigen Milchpreise neben der geringen Nachfrage in China und des Importstopps nach Russland auch die niedrigen Ölpreise auf Kosten der Kaufkraft in den Erdöl-exportierenden Ländern. Diese sind traditionell wichtige Abnehmer für Milch.

Über Strategisches und aktuelle Entwicklungen bei Zott informierte Christine Weber, Geschäftsführende Direktorin von Zott, die anwesenden Behörden- und Institutionen-Vertreter. Sie ging auf die solide Umsatz- und Mitarbeiterentwicklung ein, die Anforderungen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel und verschiedene Investitionen an den Zott-Standorten. Ebenso stellte sie das gesellschaftliche Engagement der Molkerei sowie neue Produkte und Werbekampagnen vor.

 

In einem Informationsforum berichtete die Molkerei den regionalen Behörden und Institutionen über die aktuelle Milchkrise, Anforderungen der Märkte und Neues bei Zott.

 

Sommer, Sonne und Zott Sahne Joghurt | 09.05.2016

Sommer, Sonne und Zott Sahne Joghurt

Zott Sahne Joghurt ist auch in diesem Jahr wieder für genussvolle Überraschungen gut. Denn mit den neuen Saisonsorten Limone und Gartenfrüchte sowie der neuen Sorte Sahne Joghurt Mascarpone Duett Pfirsich-Melba wecken die Genuss-Experten von Zott die Lust auf den Sommer. Ab Mai laden die Weekend-Feeling-Garanten zum Träumen, Genießen und Verwöhnen ein. 

 

Fruchtig-frische Limone trifft beim Zott Sahne Joghurt Limone auf cremigen Sahnejoghurt und sorgt für einen erfrischenden und köstlichen Sommergenuss. Ein Traum-Duo, das ebenfalls gute Laune verspricht, ist bei der Saisonsorte Zott Sahne Joghurt Gartenfrüchte am Start. Leicht spritzige rote Johannisbeeren und süß-saftige Kirschen sind die Stars dieser köstlichen Kreation. Die Genussprodukte sind im klassischen Pokalbecher ab Mai für eine begrenzte Zeit im Handel zu finden.  

 

Neue Standardsorte beim Mascarpone Duett


Neu im Sortiment des Zott Sahne Joghurt Mascarpone Duett ist die exotische Kreation Pfirsich-Melba. Schon der klangvolle Name macht Lust auf einen Genuss der Extra-Klasse, bei dem sich die hochwertige Zutat Mascarpone mit der verführerischen Fruchtkomposition Pfirsich-Melba zu einem cremige Duett vereint. Die neue Sorte wird ab Mai ganzjährig ins Sortiment aufgenommen und bringt so Abwechslung ins Joghurtregal.

 

Nur für kurze Zeit im Sortiment sind die köstlich erfrischenden Saisonsorten Zott Sahne Joghurt Gartenfrüchte und Zott Sahne Joghurt Limone. Neu in der Sahne Joghurt Mascarpone Duett Familie ist die exotische Sorte Pfirsich-Melba.

 

Nachhaltig Qualität unter Beweis gestellt: DLG-Auszeichnung für Zott aus Mertingen | 14.04.2016

Nachhaltig Qualität unter Beweis gestellt: DLG-Auszeichnung für Zott aus Mertingen

(DLG). Die Zott SE & Co. KG aus Mertingen ist jetzt von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) zum 23. Mal mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ geehrt worden. Das Unternehmen erhält die Auszeichnung für die Qualität seiner Produkte, die im Rahmen der DLG-Qualitätsprüfungen für Milch und Milcherzeugnisse regelmäßig getestet wurden.   Um das Qualitätsstreben von Unternehmen nachhaltig zu fördern, vergibt die DLG den „Preis für langjährige Produktqualität“. Die Auszeichnung wird jährlich an Hersteller von Lebensmitteln verliehen, die ihre Produkte seit vielen Jahren freiwillig von den Sachverständigen der DLG testen lassen.  

Unternehmen müssen fünf Teilnahmejahre in Folge mit jeweils mindestens drei Prämierungen pro Prämierungsjahr vorweisen. Ab dem fünften erfolgreichen Teilnahmejahr wird der Betrieb mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ ausgezeichnet. Nimmt ein Hersteller in einem Jahr nicht teil oder erreicht er nicht die erforderliche Anzahl an Prämierungen, so verliert er seinen Anspruch auf die Auszeichnung. (DLG). Die Zott SE & Co. KG aus Mertingen ist jetzt von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) zum 23. Mal mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ geehrt worden. Das Unternehmen erhält die Auszeichnung für die Qualität seiner Produkte, die im Rahmen der DLG-Qualitätsprüfungen für Milch und Milcherzeugnisse regelmäßig getestet wurden.  

Um das Qualitätsstreben von Unternehmen nachhaltig zu fördern, vergibt die DLG den „Preis für langjährige Produktqualität“. Die Auszeichnung wird jährlich an Hersteller von Lebensmitteln verliehen, die ihre Produkte seit vielen Jahren freiwillig von den Sachverständigen der DLG testen lassen.   Unternehmen müssen fünf Teilnahmejahre in Folge mit jeweils mindestens drei Prämierungen pro Prämierungsjahr vorweisen. Ab dem fünften erfolgreichen Teilnahmejahr wird der Betrieb mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ ausgezeichnet. Nimmt ein Hersteller in einem Jahr nicht teil oder erreicht er nicht die erforderliche Anzahl an Prämierungen, so verliert er seinen Anspruch auf die Auszeichnung.

 

 

Fan-Edition zu 20 Jahren Zott Monte: Zeit für Monte White | 29.03.2016

Fan-Edition zu 20 Jahren Zott Monte: Zeit für Monte White

Die Monte-Fans haben entschieden: Im April launcht die Genuss-Molkerei Zott den zeitlich limitierten Monte White, eine besondere Fan-Edition des beliebten Milchcremedesserts. Anders als das klassische, zweischichtige Monte besteht die Fan-Edition zu 100 Prozent aus weißer Monte-Milchcreme. Vorausgegangen war ein Voting auf der Monte-Facebookseite und auf Monte.com.

Zehntausende Facebook-Fans stimmten ab

 

In diesem Jahr feiert Zott Monte seinen 20. Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums durften die Monte-Fans entscheiden, welches Wunschprodukt die Genuss-Molkerei als nächstes auf den Markt bringen soll. Zur Auswahl standen fünf Verbraucherwünsche für Monte-Produkte, die besonders häufig bei Zott eingehen. Zehntausende Nutzer haben im Dezember abgestimmt und eindeutig für die weiße Milchcreme pur votiert. Anschließend durften die Nutzer noch über das Aussehen der Produktverpackung entscheiden.

Zott Monte White 4x100g ist ab Anfang April und nur für wenige Monate im Kühlregal verschiedener Supermärkte, Verbrauchermärkte, SB-Warenhäuser und ausgewählter Discounter erhältlich.

 

Die limitierte Fan-Edition Monte White von Zott ist ab April und nur für wenige Monate im Handel erhältlich. Monte White besteht ausschließlich aus weißer Milchcreme.

 

Noch mehr fruchtig-cremige Vielfalt bei Jogolé 49 kcal | 23.03.2016

Noch mehr fruchtig-cremige Vielfalt bei Jogolé 49 kcal

Die Marke Zott Jogolé 49 kcal steht für wenig Kalorien, aber vollen Geschmack. Im Zuge einer konsequenten Markenausrichtung auf das Low-Fat-Sortiment erweitern die Genuss-Experten von Zott die Jogolé 49 kcal Range ab März um vier fruchtig-frische Sorten und bringen damit noch mehr cremig-leichte Abwechslung ins Kühlregal.  

 

Zitrone, Vanille, Himbeer und Mango – das sind die neuen Fruchtigen in der Zott Jogolé 49 kcal Familie. Zusammen mit den bekannten und beliebten Sorten Erdbeer, Waldbeer, Pfirsich-Maracuja und Piemont Kirsche sorgen sie für köstliche Genussmomente. Schon das attraktive Becherdesign macht dabei Lust auf natürlich leichten Joghurtgenuss. Beim Genießen hält der Zott Jogolé 49kcal auch das, was er verspricht. Denn die Produkte punkten nicht nur mit 0,1% Fett, sondern vor allem mit ihrer unglaublich cremigen Rezeptur bei nur 49 kcal per 100g.

 

Ab Mitte März sind die vier neuen Zott Jogolé 49 kcal Sorten im Kühlregal erhältlich.

 

Cremige Leichtigkeit bei vollem Genuss – die Zott Jogolé 49 kcal Range wächst um vier köstliche Sorten, die ab Mitte März im Handel erhältlich sind.

 

Zottarella startet mit umfangreichem Paket in die neue Saison | 17.03.2016

Zottarella startet mit umfangreichem Paket in die neue Saison

In Kooperation mit Dehner, dem Gartenspezialisten, realisiert die Genuss-Molkerei Zott für ihre Premium-Mozzarella-Marke Zottarella eine attraktive Treueaktion. Von Mitte März bis Ende September läuft die Promotion, bei der die Verbraucher für 10 Treuecodes ein exklusives Basilikum-Raritäten Kräuterset zum Selberpflanzen erhalten. Darüber hinaus wird die Zusammenarbeit mit RTL II-Kochprofi Nils Egtermeyer aus dem vergangenen Jahr fortgesetzt. Dieser überzeugt erneut mit originellen und leckeren Zottarella Rezepten zum Nachkochen.

 

Sammeln & Kräuter ernten
Zottarella, der Mozzarella von Zott, begeistert mit seinem natürlichen Geschmack und seiner Vielseitigkeit. In der Küche ist das milchig-zarte Produkt ein echtes Multitalent und sorgt mit seinen vielen Geschmacksrichtungen und Darreichungsformen für köstliche Abwechslung. Doch auch pur mit aromatischem Basilikum ist Zottarella ein echter Gaumenschmaus. Deshalb setzt Zott für alle Fans dieses Genuss-Duos eine tolle Treueaktion in Kooperation mit dem Gartenfachmarkt-Filialisten Dehner um. Mitmachen ist ganz einfach. 10 Zottarella-Aktionsprodukte kaufen, die Codes auf www.zottarella.com eingeben und ein Dehner Kräuterset mit vier verschiedenen Basilikum-Raritäten zum Aussäen und Selberziehen sichern.  

 

Ein köstliches Zottarella-Jahr
Für ein köstliches und kreatives Zottarella-Jahr sorgt Testimonial Nils Egtermeyer, bekannt aus der RTL II-Sendung „Die Kochprofis – Einsatz am Herd“. Mit neuen, modernen und ungewöhnlichen Rezepten setzt der Fernsehkoch Zottarella wieder gekonnt in Szene. Die Rezepte sowie begleitende Videos mit Kochanleitungen und Tipps sind auf der Zottarella-Homepage zu finden. Flankierend dazu begleitet Zott die Kochsendung als Werbepartner.

 

 

Zott feiert Geburtstag mit zwei goldenen Genießer-Editionen | 03.03.2016

Zott feiert Geburtstag mit zwei goldenen Genießer-Editionen

Anlässlich des 90. Geburtstags der Molkerei Zott können sich alle Genuss-Fans auf zwei eigens für diesen Anlass kreierte Jubiläumseditionen im plakativen Gold-Design freuen. Ab März sorgen vier exklusive Sahnejoghurt Genießersorten mit dem Extra an Sahne für Gaumenfreuden. Ergänzt wird das Quartett durch einen besonders cremigen Zott Sahnepudding in den Sorten Schokolade und Vanilla.

Willkommen im Weekend-Feeling-Genuss der Extraklasse mit der Zott Sahnejoghurt Gold-Edition. Verführerische Sorten, wie Erdbeer-Vanilla, Himbeer-Sahne, Heidelbeer-Vanilla und Typ Apfelstrudel versprechen einen ganz besonders sahnigen Genussmoment. Passend zum erlesenen Inhalt präsentiert sich die Range im aufwändig gestalteten goldenen Becher. Die einzigartig cremige Rezeptur des Zott Sahnejoghurts wird in dieser raffiniert komponierten Edition um ein Extra an Sahne ergänzt und trägt zu Recht den Zusatz „Der Extra Sahnige".

 

Sahnig-cremiger Jubiläumsgenuss
Auch im Dessert-Bereich stehen genussvolle Geburtstagszeiten mit der Zott Sahnepudding Gold-Edition bevor. Speziell für diesen Anlass wurde eine cremige Sahnepudding-Rezeptur in den beliebten Klassiksorten Schokolade und Vanilla kreiert. Ein Pudding wie selbst gekocht – dieses Genusserlebnis versprechen die leckeren Sahnepudding-Köstlichkeiten.

 

Die Zott Sahnejoghurt Gold-Edition im 140g Becher und die Zott Sahnepudding Gold-Edition im 150g Becher sind ab März im Kühlregal erhältlich.

 

Die Zott Goldedition punktet mit köstlichen Sorten.

 

Zott Monte jetzt auch als Grieß-Dessert | 25.02.2016

Zott Monte jetzt auch als Grieß-Dessert

Die Genuss-Molkerei Zott launcht im März ihren neuen Monte Grieß. Für das Milchcremedessert wurde das Beste des klassischen Monte und eines Grießpuddings miteinander kombiniert. Das Ergebnis sind zwei Schichten aus hellem Milchcreme-Grieß und kräftigem Schoko-Haselnuss-Grieß. Trotz der feinkörnigen Konsistenz bleibt die Monte-typische Cremigkeit erhalten.

 

Zott Monte Grieß mit feinem Weizengrieß ist frei von Farbstoffen, Gelatine und Konservierungsstoffen. Das Dessert in der 6x55g-Größe ist ab März im Kühlregal in Supermärkten, Verbrauchermärkten, SB-Warenhäusern und Discountern erhältlich.

 

 

 

Monte Grieß ist ab März in der 6x55g-Größe im Handel erhältlich.

 

Zott startet neue TV-Kampagne für Monte | 15.02.2016

Zott startet neue TV-Kampagne für Monte

Die Genuss-Molkerei Zott startet mit einem neuen TV-Spot für ihre Milchdessertmarke Monte ins Frühjahr. Ab sofort läuft der 20-sekündige Werbespot im Familienumfeld auf allen reichweitenstarken Privatsendern. Neben Spots für die Monte Zwei-Kammer-Produkte und den Monte Snack wirbt die Molkerei nun auch wieder für das Monte-Stammsortiment, das mit dem Spot gestärkt werden soll.

Zott Monte, 1996 als reine Kindermarke eingeführt, wächst mit seinen Fans und ist heute bei den Großen ebenso beliebt wie bei den Kleinen. Der Film richtet sich an die unterschiedlichen Zielgruppen und zeigt Monte als das Dessert für die gesamte Familie. Im Spot liest eine Mutter ihren Kindern ein Märchen vor. Alle Familienmitglieder inklusive Hund werden zu Protagonisten der Geschichte. Passend zum Happy End des Märchens kommt es mit dem Monte-Dessert auch zum "Ende gut, alles gut" in der Familie.

Der TV-Spot kann im YouTube-Kanal von Monte angesehen werden: http://youtu.be/4NEbXy7pmb0

 

Monte schmeckt der ganzen Familie: Szenen aus dem neuen TV-Spot von Zott Monte

 

Große Zott Monte „Kung Fu Panda 3“ Promotion mit Durchschlagskraft | 02.02.2016

Große Zott Monte „Kung Fu Panda 3“ Promotion mit Durchschlagskraft

In Kooperation mit Dreamworks Animation hat Zott für seine internationale Marke Zott Monte eine neue, länderübergreifende und abverkaufsstarke 360° Promotion zum Animationsfilm „Kung Fu Panda 3“ entwickelt, der am 17. März 2016 in den deutschen Kinos startet. Neben einer On-Pack-Promotion mit Wackelbild-Stickern auf allen Monte-Multipacks gibt es auch zum ersten Mal eine Monte „Kung Fu Panda 3“ Edition im Monte Zwei-Kammer-Becher.  

 

Alle Fans der beliebten Helden aus den Kung Fu Panda-Filmen können sich im Februar auf die einzigartige und zeitlich limitierte Zott Monte „Kung Fu Panda 3“ Edition freuen. Die beiden aufmerksamkeitsstarken und pfiffigen Designs der Edition machen noch mehr Lust auf den Film und vor allem auf Monte. Bis zum Sommer kann Monte nun spielerisch mit dem knusprigen Panda-Keks-Mix aus Kakaokeksen und Butterkeksen genossen werden – so macht Monte im Zwei-Kammer-Becher einfach Spaß.

 

Darüber hinaus begleitet Zott Monte den Kinostart mit einer großen On-Pack-Promotion. Auf jedem Monte 4er und 6er Pack (Classic und Balance) befindet sich einer von acht tollen Wackelbild-Stickern zum Sammeln, Tauschen und Spielen. Ein Monte Kung Fu Panda TV-Spot, der auf allen relevanten Sendern des Kinderfernsehens ausgestrahlt wird, eine große Facebook-Kampagne, sowie Kung Fu Panda Regalkartons am POS runden das Monte Promotion Paket ab und lenken die Blicke der Verbraucher auf die Aktion.

 

Alle Kung Fu Panda-Fans aufgepasst, denn Zott bringt eine zeitlich limitierte Monte Kung Fu Panda Edition im Monte Zwei-Kammer-Becher auf den Markt. In der kleinen Kammer befindet sich ein knuspriger Panda-Keks-Mix aus Kakao- und Butterkeksen.

 

Goldene Milchkanne verliehen | 28.01.2016

Zott zeichnet nachhaltig handelnde Milcherzeuger aus

Am Donnerstag, 28. Januar, zeichnete die Genuss-Molkerei Zott 21 besonders nachhaltig und erfolgreich handelnde Milcherzeuger mit der Goldenen Milchkanne aus. Die Preise in vier Kategorien sind mit jeweils 1.000 bis 2.000 Euro dotiert. Die feierliche Verleihung in der Orangerie in Ansbach war der Höhepunkt des zweijährlich stattfindenden Best-Practice-Wettbewerbs, den die Mertinger Molkerei im Rahmen ihres Nachhaltigkeitsprogramms „Zott Qualitätsmilch aus Leidenschaft“ durchgeführt hat.

 

Mit der Auszeichnung stellt Zott die Arbeit ihrer Milcherzeuger vor und würdigt deren herausragenden Leistungen im Hinblick auf die Milchqualität und auf ihr vorbildliches Handeln. Daneben sollen andere Milchlieferanten angespornt und ihnen Anregungen für ihr eigenes nachhaltiges Handeln gegeben werden. Christian Schramm, Leiter des Milcheinkaufs bei Zott, zeigte sich erfreut über die Ergebnisse des Wettbewerbs: „Es hat sich wieder eindrucksvoll bestätigt, unsere Milcherzeuger leben mit großer Leidenschaft für ihren Beruf und ihre Tiere. Bei Zott profitieren wir von dieser Begeisterung, denn diese wirkt sich natürlich auch auf die Milchqualität und damit unsere Produkte aus.“

Gerade in schwierigen Marktsituationen sei es wichtig, unermüdlich auf die Leistungen der Milcherzeuger und damit auf das hohe Qualitätsniveau der Milchprodukte aufmerksam zu machen. Dies diene mittelfristig der Wertschätzung des hochwertigen Lebensmittels Milch und damit allen Milcherzeugern.

21 Preisträger in vier Kategorien

Die Gewinner-Betriebe liegen im gesamten Milcheinzugsgebiet von Zott, das sich über weite Teile Bayerns und das östliche Baden-Württemberg erstreckt. Ausgezeichnet wurden die Milcherzeuger in vier Kategorien, die den Qualitätsanspruch der Landwirte und ihre Motivation zur nachhaltigen Milcherzeugung am treffendsten widerspiegeln.

Kategorie Milchqualität: Die Zellzahl der Milch ist ein wichtiger Indikator, der den Zustand der Eutergesundheit bei milchliefernden Tieren beschreibt. Je niedriger, desto besser. Ausgewählt wurden die Betriebe, die in einem Zeitraum von 36 Monaten die niedrigsten Zellgehalte vorweisen konnten. Um den unterschiedlichen Betriebsgrößen Rechnung zu tragen, wurden sowohl die drei Betriebe mit den niedrigsten Zellzahlen als auch die drei mit den größten Milchmengen prämiert.

Kategorie Produktionsumfeld: Grundlage dieser Kategorie ist die Zott-Lieferantenbewertung, in die u.a. das Ergebnis der regelmäßig durchgeführten Hofbegehungen durch den Milchprüfring Bayern einfließen. Eine hohe Punktzahl in der Lieferantenbewertung dokumentiert ausgezeichnete Qualitätsstandards, etwa bei Haltungsbedingungen, bei Futter und Fütterung, Hygiene, Dokumentationen und Umweltschutz. Neun Betriebe erhielten in den letzten drei Jahren die volle Punktzahl und diese wurden nun ausgezeichnet.

Kategorie Langlebigkeit der Milchkühe: Dieses Kriterium verdeutlicht nahezu perfekt den engen Zusammenhang zwischen Langlebigkeit und Wirtschaftlichkeit von Milchkühen. Ausgezeichnet hat Zott in dieser Kategorie daher die drei Betriebe mit dem höchsten Anteil älterer Milchkühe. Die Gewinnerfamilien zeigen, dass unter den richtigen Haltungsbedingungen eine Kuh auch im hohen Alter noch Milch geben und zum wirtschaftlichen Erfolg des Hofes beitragen kann.

Kategorie Erhaltung seltener Nutztierrassen: Die moderne Nutztierhaltung muss wirtschaftlich sein. Dafür werden Tierrassen mit besonderen und profitablen Eigenschaften bevorzugt. Andere Tierrassen hingegen laufen Gefahr auszusterben, weil ihre Eigenschaften unter aktuellen Gesichtspunkten vielleicht keine Vorteile mehr für die Nutztierhaltung bringen. Als Folge steht die biologische Vielfalt auf dem Spiel. Aus landeskulturellen und tierzüchterischen Gründen ist es aber notwendig, seltene Nutztierrassen zu erhalten. Gesucht und prämiert hat Zott daher die Betriebe mit den meisten Rindern vom Aussterben bedrohter Rassen.

Nachhaltigkeitsprogramm für Milcherzeuger

2013 hat Zott das Qualitäts- und Nachhaltigkeitsprogramm „Zott Qualitätsmilch aus Leidenschaft“ eingeführt und bündelt darin alle Projekte und Maßnahmen, die an die Milcherzeuger gerichtet sind. Im Mittelpunkt des Programms stehen neben der Qualität des Rohstoffs Milch die Bedürfnisse von Mensch und Tier. So werden u.a. neue Herangehensweisen bei der Tiergesundheit und der Tierhaltung erprobt, etwa zur Reduzierung des Antibiotika-Einsatzes und zur Förderung der Homöopathie im Kuhstall. Die Best-Practice-Auszeichnung Goldene Milchkanne ist Teil des modular aufgebauten Programms und wird zweijährlich an Zott-Milchlieferanten für besonders nachhaltiges Handeln und vorbildliche Milchqualität verliehen.

 

21 Milcherzeuger-Familien erhielten am Donnerstag, 28. Januar, in Ansbach die Goldene Milchkanne überreicht. Damit bescheinigte ihnen die Molkerei Zott besonders nachhaltiges Handeln und vorbildliche Milchqualität.

 

Exklusive Infos und Best Practice am fünften Zott Molkereitag für Hofnachfolger | 26.01.2016

Exklusive Infos und Best Practice am fünften Zott Molkereitag für Hofnachfolger

Das Zott Junglandwirte-Konzept aus Fortbildung, Diskussion und praktischen Einblicken setzt seinen Erfolgskurs fort. Zu Gast bei der Ulmer Fleisch GmbH wurden nicht nur Themen rund um die Milcherzeugung, sondern auch Aspekte der Qualitätsvermarktung in der Fleischbranche diskutiert.

 

Das klare Bekenntnis zu Qualitätsprodukten, Sicherheit in der Lebensmittelerzeugung und Transparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette sind Erfolgsparameter für eine zukunftsfähige Milchwirtschaft und Voraussetzung für erfolgreiches Wachstum aller beteiligten Partner. Zott baut seit fünf Jahren aktiv die Gesprächsbasis mit seinen Junglandwirten aus und bietet Fortbildung auf hohem Niveau. Der fünfte Zott Molkereitag für Hofnachfolger mit rund 90 Landwirten fand nun am 20. Januar in Ulm statt.

 

Gemeinsam mit dem süddeutschen Fleischverarbeiter, der Müller Gruppe, sowie einem Vertreter von MC Donalds Deutschland informierte Zott nicht nur über den aktuellen Milchmarkt, sondern auch über die Marktentwicklung in der Fleischbranche sowie über die Arbeitsgruppe Best Beef – einem Bündnis für Exzellenz, Sicherheit und Transparenz. Christian Schramm, verantwortlich für den internationalen Milcheinkauf bei Zott, betont immer wieder die Bedeutung der Kommunikation zwischen Milcherzeuger und Milchverarbeiter, allem voran die Wichtigkeit der Diskussion aller Wertschöpfungsmöglichkeiten. Mit der Besichtigung des Ulmer Schlachthofs erhielten die Landwirte einen unmittelbaren und exklusiven Einblick in die der Milchproduktion nachgelagerte Branche. Martin Müller, Mitglied der Inhaberfamilie der Müller Gruppe, sowie Stefan Rossmann, Geschäftsführer der Ulmer Fleisch GmbH, standen für alle Fragen offen und uneingeschränkt zur Verfügung. Die jährliche Veranstaltung lebt davon, in kleinen Arbeits- und Diskussionsgruppen Themen der Milch, des Marktes und weiterer relevanter Aspekte zu erörtern. Auch Jürgen Straub, Senior Team Manager Quality Assurance von MC Donalds Deutschland, bot den Junglandwirten Praxis pur. Er referierte ausführlich über das Bündnis BEST Beef und stellte die Möglichkeiten für die Zott Landwirte dar.

 

Christian Schramm betonte, „Wir sind stolz, dass unsere umfassende Zott Lieferantenbeurteilung die Anerkennung der QM Milchinitiative hat und durch die regelmäßige Auditierung unserer Lieferbetriebe unser hoher Standard sichergestellt wird.“ Es bedarf nun nur wenigen Aufwands, so Schramm weiter, um in Kooperation mit dem Bündnis BEST Beef diese Beurteilung weiterzuentwickeln und damit allen Milcherzeugern die grundsätzliche Möglichkeit zu bieten, Mehrerlöse mit Schlachtrindern zu erzielen.
Dieses und andere Projekte kennzeichnen das Grundverständnis der Mertinger Molkerei von Partner sein und Partner bleiben und der Milchwirtschaft eine Zukunft zu geben. Der Zott Molkereitag für Hofnachfolger wird auch 2017 auf dem Programm stehen.

 

V.r.n.l. Exklusiv am Zott Molkereitag - Stefan Rossmann, Geschäftsführer der Ulmer Fleisch, sowie die Zott Verantwortlichen Michaela Matthäus und Ludwig Wild begleiteten eine der vier Führungen durch den Betrieb.

 

Zott Sahne Joghurt weckt Frühlingsgefühle | 18.01.2016

Zott Sahne Joghurt weckt Frühlingsgefühle

Mit neuen fruchtigen Saisonsorten ihres Sahne Joghurts macht die Genuss-Molkerei Zott Lust auf das Frühjahr

 

Startschuss für Frühlingsgefühle: Im Januar bringt die Genuss-Molkerei Zott zwei neue Saisonsorten ihres cremig-fruchtigen Sahne Joghurts in die Kühlregale. Im neuen Zott Sahne Joghurt Erdbeersplit treffen knackige, zartschmelzende weiße Schokoladensplitter auf den Frucht-Klassiker Erdbeere. Und der ebenfalls neue Zott Sahne Joghurt Aprikose Panna Cotta kombiniert saftige und aromatisch süße Aprikosen mit dem feinen Geschmack des italienischen Sahnedesserts Panna Cotta.

 

Die beiden Saisonsorten im frühlingshaft gestalteten 150g-Pokalbecher sind ab Januar und nur für kurze Zeit im Joghurt-Kühlregal in Supermärkten, Verbrauchermärkten und SB-Warenhäusern erhältlich.

 

Die beiden wecken Frühlingsgefühle – der Zott Sahne Joghurt Erdbeersplit und der Zott Sahne Joghurt Aprikose Panna Cotta

 

Zott-Azubis starten ins Berufsleben | 12.01.2016

Zott-Azubis starten ins Berufsleben

Molkerei Zott verabschiedet zwölf Auszubildende und begrüßt sie zugleich als qualifizierte Fachkräfte

 

Zum Jahresende verabschiedete die Molkerei Zott zwölf Auszubildende, die erfolgreich ihre Ausbildung in den Werken Mertingen und Günzburg abgeschlossen haben. Zugleich begrüßte die Geschäftsführende Direktorin Christine Weber die jungen Männer und Frauen als qualifizierte Mechatroniker/innen, Milchtechnologen/innen und Milchwirtschaftliche Laboranten/innen im Unternehmen. In feierlichem Rahmen im Dehner Blumenrestaurant in Rain würdigte sie die Leistungen der Berufseinsteiger, aber auch die ihrer Ausbilderinnen und Ausbilder. Sie wünschte den frisch Ausgelernten den Spaß am Erlernen von Neuem, den Mut zur Weiterqualifikation und das Stehvermögen für berufliche Herausforderungen.

 

An ihren Standorten Mertingen und Günzburg steht die Molkerei Zott in einer langen Ausbildungstradition. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und den Nachwuchs zu sichern, fördert sie ihn aktiv. Das Unternehmen bildet regelmäßig Milchtechnologen, Mechatroniker, Milchwirtschaftliche Laboranten, Fachkräfte für Lagerlogistik, Maschinen- und Anlagenführer, Fachinformatiker Systemintegration und Industriekaufleute (alle m/w) aus. Daneben bietet Zott die Möglichkeit des Dualen Studiums in verschiedenen Fachrichtungen an.

 

Die jetzt verabschiedeten Zott-Auszubildenden mit ihren Ausbilderinnen und Ausbildern

 



Ihre Ansprechpartner für den persönlichen Kontakt